AKP



Alles zur Organisation "AKP"


  • Konflikte

    Mo., 22.04.2019

    Festnahmen nach Angriff auf türkischen Oppositionsführer

    Istanbul (dpa) - Nach dem Angriff auf den türkischen Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu hat die Polizei sechs Verdächtige festgenommen. Einer davon sei Mitglied der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP, twitterte ein Parteisprecher. Es werde ein Ausschlussverfahren eingeleitet. Die Verdächtigen würden in Ankara verhört, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Kilicdaroglu war gestern auf der Beerdigung eines Soldaten von einem Mob angegriffen worden. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar.

  • Wahlen

    Mi., 17.04.2019

    Imamoglu vorerst zum Bürgermeister von Istanbul erklärt

    Istanbul (dpa) - Die türkische Wahlkommission hat den Kandidaten der Opposition, Ekrem Imamoglu, vorerst zum Sieger der Bürgermeisterwahl in Istanbul erklärt. Die Entscheidung über eine Wiederholung der Abstimmung steht aber noch aus. Imamoglu, Kandidat der größten Oppositionspartei CHP, erhielt zwar nach Parteiangaben seine Ernennungsurkunde für das Bürgermeisteramt. Ihm kann das Mandat demnach aber wieder aberkannt werden, sollte die Hohe Wahlkommission dem Antrag der Regierungspartei AKP stattgeben und eine Neuwahl beschließen.

  • Erdogans AKP will Annullierung

    Mi., 17.04.2019

    Oppositionspolitiker zum Bürgermeister von Istanbul erklärt

    Ekrem Imamoglu ist Mitglied der türkischen Republikanischen Volkspartei (CHP).

    Es ist eine Zäsur: Nach 25 Jahren erhält die Opposition das Bürgermeisteramt in Istanbul - zumindest vorerst. Denn: Die Wahlbehörde könnte dem neuen Chef im Rathaus das Mandat auch wieder aberkennen.

  • Opposition reklamiert Sieg

    Di., 09.04.2019

    AKP will Wiederholung der Bürgermeisterwahl in Istanbul

    Die AKP um Präsident Recep Tayyip Erdogan akzeptiert das vorläufige Ergebnis der Wahl in Istanbul nicht.

    Der Kommunalwahl-Krimi in Istanbul geht weiter: Die AKP will nun eine Wiederholung der Abstimmung in der Metropole. Die Opposition fordert eine Anerkennung ihres Sieges. Nun schauen alle auf die Wahlbehörde.

  • «Organisiertes Verbrechen»

    Mo., 08.04.2019

    Erdogan: Kommunalwahl in Istanbul regelwidrig

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan spricht in Istanbul mit Anhängern.

    Istanbul (dpa) - Rund eine Woche nach der Kommunalwahl in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die Abstimmung in Istanbul als regelwidrig bezeichnet.

  • Wahlen

    So., 07.04.2019

    Türkei weist EU-Kritik an Kommunalwahl zurück

    Istanbul (dpa) - Im Streit um das Ergebnis der Kommunalwahl in Ankara und Istanbul hat die Türkei kritische Mahnungen des EU-Kommissionsvizechefs zurückgewiesen. Man sei überrascht und enttäuscht von den Äußerungen Frans Timmermans, erklärte der türkische Außenamtssprecher Hami Aksoy. Der Kandidat der größten Oppositionspartei CHP, Ekrem Imamoglu hatte das Bürgermeisteramt nach vorläufigen Ergebnissen mit einem hauchdünnen Vorsprung vor seinem AKP-Gegner gewonnen. Die regierende AKP legte daraufhin Einspruch ein und erwirkte in mindestens 18 der 39 Bezirke Nachzählungen.

  • Stimmung in Istanbul gespannt

    Fr., 05.04.2019

    Erdogan plant weitere Einsprüche gegen Kommunalwahl-Ergebnis

    In der Hauptstadt Ankara beantragte die AKP die Neuauszählung aller 12.180 Wahlurnen.

    Wer nach der spannenden und extrem engen Kommunalwahl die türkische Wirtschaftsmetropole Istanbul regieren darf, bleibt weiter offen. Präsident Erdogan zieht alle Register, um seine deutlich geschwächte Partei AKP dort an der Macht zu halten.

  • Kommunalwahl Türkei

    Do., 04.04.2019

    Nachzählung in Istanbul zeigt Opposition vorne

    CHP-Bürgermeisterkandidat Ekrem Imamoglu (r) wird von Anhängern gefeiert.

    Istanbul (dpa) - In der türkischen Millionenmetropole Istanbul liegt bei der mit Spannung verfolgten Nachzählung von Stimmen aus der Kommunalwahl weiter die Opposition in Führung.

  • Nach empfindlicher Niederlage

    Di., 02.04.2019

    Türkei-Wahl: AKP ficht Ergebnisse in Istanbul und Ankara an

    Die Erdogan-Partei AKP hatte bei der Kommunalwahl nach vorläufigen Ergebnissen den Bürgermeisterposten um Haaresbreite an die Oppositionspartei CHP verloren.

    Istanbul (dpa) - Im Rennen um den Bürgermeisterposten in der türkischen Millionenmetropole Istanbul hat die islamisch-konservative Regierungspartei AKP in allen 39 Bezirken Einsprüche gegen abgegebene Stimmen eingelegt.

  • Wahlen

    Mo., 01.04.2019

    Kommunalwahl Türkei: Verluste für Erdogans AKP

    Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat bei der Kommunalwahl eine empfindliche Schlappe erlitten. Seine islamisch-konservative Regierungspartei AKP blieb zwar mit landesweit rund 44 Prozent aller Stimmen stärkste Kraft - sie scheint jedoch wichtige Großstädte an die Opposition verloren zu haben. Einen Tag nach der Wahl gibt es weiterhin nur vorläufige Ergebnisse. Denen zufolge watschten die Wähler Erdogans AKP nicht nur in der Hauptstadt Ankara ab, sondern auch in der Tourismus-Hochburg Antalya - möglicherweise auch in der größten Stadt des Landes Istanbul.