ALFA



Alles zur Organisation "ALFA"


  • Was geschah am...

    Mi., 18.07.2018

    Kalenderblatt 2018: 19. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Juli 2018:

  • Was geschah am ...

    Di., 18.07.2017

    Kalenderblatt 2017: 19. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Juli 2017:

  • Parteien

    So., 09.10.2016

    Lucke-Partei darf nicht weiter Alfa heißen

    Berlin (dpa) - Die neue Partei des AfD-Gründers Bernd Lucke darf nicht weiter Alfa heißen. Die Allianz für Fortschritt und Aufbruch trenne sich von ihrer Kurzbezeichnung und entscheide in Kürze auf einem Parteitag wahrscheinlich auch über einen neuen Namen, erklärte der Vorstand in Berlin. Grund sei ein verlorener Rechtsstreit vor dem Oberlandesgericht München. Darin setzte sich der Verein «Aktion Lebensrecht für Alle», der sich ebenfalls Alfa abkürzt, in einem langwierigen Namensstreit durch.

  • Geschichte

    Mo., 18.07.2016

    Kalenderblatt 2016: 19. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Juli 2016:

  • Parteien

    Sa., 04.06.2016

    Lucke ist Alfa-Spitzenkandidat - Trebesius neue Vorsitzende

    Ulrike Trebesius wird zur neuen Vorsitzenden gewählt, Parteigründer Bernd Lucke gratuliert.

    Die Alfa-Partei hat ihren Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl bestimmt: Es ist wie erwartet der bisherige Vorsitzende Lucke. Er sieht für seine Partei viel Platz in der politischen Mitte.

  • Parteien

    Sa., 04.06.2016

    Alfa-Partei kürt Lucke zum Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl

    Demmin (dpa) - Der Wirtschaftswissenschaftler Bernd Lucke wird die Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch, kurz Alfa, als Spitzenkandidat in den Bundestagswahlkampf 2017 führen. Der 53-Jährige wurde bei einem Bundesparteitag in Demmin in Mecklenburg-Vorpommern mit großer Mehrheit gewählt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Lucke gab zugleich den Bundesvorsitz bei Alfa ab, «da die Gründungsphase nun vorbei ist.» Er war zuvor einer der Mitbegründer der AfD gewesen.

  • Prozesse

    Di., 24.05.2016

    Augsburger Gericht verbietet Lucke-Partei die Abkürzung Alfa

    Der Augsburger Verein «Aktion Lebensrecht für Alle», der sich ebenfalls Alfa abkürzt, hatte gegen Luckes Partei geklagt.

    Bernd Lucke hat es nicht leicht. Seine neue Partei Alfa ist kaum bekannt. Jetzt soll sie auch noch ihren Namen ändern. Trotzdem: Der ehemalige AfD-Chef gibt nicht auf. Anfang Juni will seine Partei einen Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl präsentieren.

  • Parteien

    So., 04.10.2015

    Professor ist erster Alfa-Landesvorsitzender in NRW 

    Lünen (dpa/lnw) - Die von der AfD abgespaltene Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) des ehemaligen AfD-Gründers Bernd Lucke hat einen nordrhein-westfälischen Landesverband gegründet. Rund 125 Mitglieder wählten am Sonntag in Lünen den Volkswirtschaftsprofessor aus Münster zu ihrem Landeschef. Der designierte Landeschef zählt in seiner Partei zum liberal-bürgerlichen Lager.

  • Parteien

    So., 04.10.2015

    Neue Partei Alfa will Landesverband NRW gründen

    Lünen (dpa/lnw) - Die von der AfD abgespaltene Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) vom ehemaligen AfD-Gründer Bernd Lucke will heute in Lünen einen nordrhein-westfälischen Landesverband gründen. Lucke hatte Alfa nach seinem Austritt aus der AfD ins Leben gerufen und ist auch dort zum Bundesvorsitzenden gewählt worden. Die AfD sei zu weit nach rechts gerückt, hatte er seinen Austritt begründet. Als Vorsitzender des NRW-Verbandes steht auf dem Gründungsparteitag der Münsteraner Volkswirtschaftsprofessor Ulrich van Suntum zur Wahl. Der designierte Landeschef zählt seine Partei zum liberal-bürgerlichen Lager.

  • Parteien

    Sa., 05.09.2015

    Lucke will Aufnahme von Flüchtlingen drastisch begrenzen

    Bernd Kölmel, stellvertretender Bundesvorsitzender von Alfa.

    Auch nach der Trennung vom rechten Rand setzt die AfD-Abspaltung Alfa auf das Reizthema Migration. Parteigründer Lucke fordert «Schutzzonen» in den Herkunftsregionen von Flüchtlingen. Mit einem eigenen Asyl-Papier kommt die Alfa der AfD zugleich zuvor.