ALNO



Alles zur Organisation "ALNO"


  • Schwarze Null für 2019 geplant

    Di., 27.03.2018

    Maschinen beim Küchenbauer Alno laufen wieder

    Schwarze Null für 2019 geplant: Maschinen beim Küchenbauer Alno laufen wieder

    Nach verlustreichen Jahren als Alno AG soll der Küchenbauer wieder in die Gewinnzone geführt werden. Die neuen Geschäftsführer haben das Unternehmen geschrumpft und setzen vermehrt aufs Selbermachen.

  • Gut 100 Ermittler

    Di., 20.03.2018

    Alno durchsucht wegen Verdachts der Insolvenzverschleppung

    Mitarbeiter des insolventen Küchenherstellers Alno auf dem Weg zu einer Betriebsversammlung.

    Der Küchenbauer Alno ist insolvent - aber seit wann? Nicht erst seit vergangenem Sommer, meint jedenfalls der Insolvenzverwalter. Die Staatsanwaltschaft hielt sich öffentlich bisher zurück. Nun schickt sie ein Großaufgebot an Ermittlern auf die Suche nach Beweisen.

  • Staatsanwaltschaft prüft

    Di., 09.01.2018

    Verwalter: Alno wohl schon seit 2013 zahlungsunfähig

    Unter dem Namen Neue Alno GmbH will der Hersteller noch im ersten Quartal neue Küchen ausliefern.

    Der schon totgesagte Küchenbauer Alno ist gerettet, trotzdem läuft das Insolvenzverfahren weiter. Verwalter Hörmann bringt nun Details aus der Vergangenheit ans Licht. Die Lage war wohl noch viel schlimmer als gedacht.

  • Überraschende Rettung perfekt

    Fr., 05.01.2018

    Alno-Übernahme durch Investor in trockenen Tüchern

    Unter dem Namen Neue Alno GmbH will der Hersteller noch im ersten Quartal neue Küchen ausliefern.

    Pfullendorf (dpa) - Die Übernahme des Küchenbauers Alno durch einen britischen Investor ist nun endgültig gesichert. Alle wesentlichen Bedingungen für die Wirksamkeit des Kaufvertrags seien erfüllt, teilte Insolvenzverwalter Martin Hörmann mit.

  • Mehrere hundert Jobs gerettet

    Di., 02.01.2018

    Neustart für Alno: Auslieferung erster neuer Küchen bis März

    Unter dem Namen Neue Alno GmbH will der Hersteller noch im ersten Quartal neue Küchen ausliefern.

    Pfullendorf (dpa) - Nach Übernahme durch einen Investor wird der Küchenhersteller Alno in den nächsten Wochen wieder mit der Produktion beginnen.

  • Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs mit gut 400 Mitarbeitern geplant

    Di., 19.12.2017

    Küchenbauer Alno soll wieder produzieren

    Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs mit gut 400 Mitarbeitern geplant: Küchenbauer Alno soll wieder produzieren

    Pfullendorf (dpa). Der insolvente und schon stillgelegte Küchenbauer Alno in Pfullendorf soll nun künftig doch wieder produzieren.

  • Dank guter Konjunktur

    Di., 12.12.2017

    Weniger Firmenpleiten - kommt die Trendwende 2018?

    Leeres Ladenlokal in Düsseldorf: Die Firmenpleiten sind dank guter Konjunktur auf dem niedrigsten Stand seit 1994.

    Beschäftigte bangen um ihren Job, Gläubiger um ihr Geld: Firmeninsolvenzen verursachen Schäden in Milliardenhöhe. Dank des Konjunkturbooms gibt es aktuell weniger Unternehmensinsolvenzen. Experten sehen jedoch wachsende Risiken.

  • Möbel

    Fr., 24.11.2017

    Alno-Mitarbeiter erhalten bis Ende des Monats die Kündigung

    Pfullendorf (dpa) - Nach dem angekündigten Aus für den insolventen Küchenbauer Alno werden die Mitarbeiter bis Ende des Monats die Kündigung bekommen. Nur etwa 60 könnten vorerst bleiben, um spezielle Aufgaben bei der Abwicklung des Unternehmens zu übernehmen, teilte Insolvenzverwalter Martin Hörmann nach einer Mitarbeiterversammlung am Sitz in Pfullendorf mit. Nachdem das Geld ausgegangen war, hatte Alno zuvor schon etwa 400 Mitarbeiter von der Arbeit freigestellt, aber noch nicht gekündigt. Etwa 170 waren geblieben, um für den Verkaufsprozess nötige Arbeiten zu erledigen.

  • Kein Käufer gefunden - Betrieb eingestellt

    Fr., 24.11.2017

    Endgültiges Aus für Küchenbauer Alno

    Seit dem Börsengang 1995 schrieb der Küchenkonzern bis auf ein Jahr stets Verlust.

    Es sollte die letzte Chance für den Küchenbauer Alno sein. Monatelang versucht Verwalter Martin Hörmann, einen Käufer für das insolvente Unternehmen zu finden. Nun ist auch der letzte Kandidat abgesprungen.

  • Hoffnung für Angestellte

    Sa., 21.10.2017

    Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno

    Der Küchenhersteller Alno musste im Juli Insolvenzantrag stellen.

    Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem ernstzunehmenden Investoren, der großes Interesse habe.