APA



Alles zur Organisation "APA"


  • Skispringen

    So., 03.01.2021

    Hannawald: Tournee für Frauen «ein absolutes Muss»

    Noch gibt es keine Vierschanzentournee für Skispringerinnen.

    Innsbruck (dpa) - Der frühere Vierschanzentournee-Sieger Sven Hannawald ist ein klarer Befürworter einer Skisprung-Tournee für Frauen.

  • 69. Skisprung-Spektakel

    Di., 29.12.2020

    Von Adler bis Zuschauer: Die Vierschanzentournee von A bis Z

    Objekt der Skispringer-Begierde: Der goldene Adler.

    Nach der Qualifikation steigt an diesem Dienstag der erste Wettkampf der 69. Vierschanzentournee. Ein A bis Z zum Skisprung-Spektakel in Deutschland und Österreich.

  • Skispringen

    Mo., 28.12.2020

    Vierschanzentournee für Frauen wohl 21/22 nicht im Programm

    Katharina Althaus hofft auf mehr Skisprung-Chancen für die Frauen.

    Oberstdorf (dpa) - Der Start einer Vierschanzentournee für Skispringerinnen droht sich weiter zu verzögern. Dies sagte Tournee-Präsident Johann Pichler der Nachrichtenagentur APA.

  • Auszeichnung für FCB-Profi

    Di., 22.12.2020

    Noch ein Titel für Alaba - Bayern-Zukunft weiter offen

    Wurde zum siebten Mal Österreichs Fußballer des Jahres: Bayern-Profi David Alaba.

    David Alaba ist zum siebten Mal Österreichs Fußballer des Jahres. Diese Wahl haut im Triple-Jahr 2020 niemanden um. Spannender ist, wie es weitergeht. Liegt die Zukunft des Münchner Abwehrchefs in Madrid? Zum Start ins neue Jahre könnten Fakten geschaffen werden.

  • DNA auf Tatwaffe

    So., 20.12.2020

    Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in Wien

    Ein Beamter der österreichischen Militärpolizei steht einige Tage nach dem Anschlag im November am Tatort.

    Nach dem Terroranschlag mit vier toten Anfang November hat die österreichische Polizei zwei weitere Männer festgenommen. Auf der Tatwaffe sollen sich Spuren von einem der beiden befunden haben.

  • Kriminalität

    Sa., 12.12.2020

    Schlag gegen Rechtsextreme: Spur nach NRW

    Das Blaulicht auf einem Polizeiauto.

    Wien/Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei einem Schlag gegen ein rechtsextremes Netzwerk führt eine Spur der Ermittler auch nach Nordrhein-Westfalen. In Österreich und Bayern habe es Festnahmen gegeben. Das wurde am Samstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz des österreichischen Innenministers Karl Nehammer (ÖVP) und Vertretern des Wiener Landeskriminalamts (LKA) mitgeteilt, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA meldete.

  • Bayern-Profi

    Mi., 11.11.2020

    Vater Alaba: David ist «enttäuscht und verletzt»

    Hatte sich mit dem FC Bayern München nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können: David Alaba.

    Wien (dpa) - Der Vater von David Alaba sieht seinen Sohn in der Vertragsdebatte beim FC Bayern München gekränkt.

  • Aufklärung gefordert

    Mi., 04.11.2020

    Wiener Terroranschlag: Behörden hatten wichtige Hinweise

    Polizisten sichern nach dem Terroranschlag in Wien das Gebiet in der Nähe des Tatorts ab.

    Die Vorgeschichte des Anschlags von Wien gewinnt an Brisanz. Die Behörden in der Slowakei hatten den österreichischen Fahndern einen wichtigen Tipp gegeben. Die Opposition fordert Aufklärung.

  • Eine Deutsche unter den Opfern

    Di., 03.11.2020

    Islamistischer Anschlag erschüttert Wien

    Bewaffnete Polizisten im Zentrum der österreichischen Hauptstadt.

    Von islamistischen Anschlägen, die Frankreich, Deutschland und andere europäische Länder immer wieder erschüttern, ist Österreich lange verschont geblieben. Das ist nun vorbei: Ein junger IS-Sympathisant schießt in Wien um sich.

  • Kriminalität

    Di., 03.11.2020

    Wiener Anschlag: Täter mit Pass aus Österreich und Nordmazedonien

    Wien (dpa) - Der Attentäter, der nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt von der Polizei erschossen worden ist, war 20 Jahre alt, hatte nordmazedonische Wurzeln und war einschlägig wegen Mitgliedschaft in einer terroristischer Vereinigung vorbestraft. Das teilte Österreichs Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) der Nachrichtenagentur APA am Dienstag mit.