APA



Alles zur Organisation "APA"


  • Motorsport

    Di., 21.05.2019

    Laudas Familie: Formel-1-Legende starb in Zürich

    Zürich (dpa) - Formel-1-Legende Niki Lauda ist «im Kreise seiner engsten Familie in der Universitätsklinik in Zürich friedlich eingeschlafen». Das teilte die Familie Lauda in einem weiteren Statement mit, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. Die österreichische Formel-1-Legende war am Montagabend gestorben. Der 70-Jährige mit der roten Kappe als Markenzeichen hatte seit seinem schweren Unfall auf dem Nürburgring 1976 immer wieder mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen.

  • Motorsport

    Di., 21.05.2019

    Laudas Arzt: Tod der Formel-1-Legende kam nicht unerwartet

    Wien (dpa) - Der Tod von Niki Lauda kam nach Angaben seines Arztes nicht ganz überraschend. Lauda habe gekämpft - aber es sei seit einiger Zeit klar gewesen, dass man ihn nicht mehr auf die «Rennstrecke» zurück bringen konnte, sagte der Mediziner Walter Klepetko vom Wiener Allgemeinen Krankenhaus der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Es gebe keine Todesursache. Es sei ein langer Prozess gewesen, an dessen Ende der Patient gegangen sei. Lauda hatte Anfang August 2018 eine Spender-Lunge erhalten.

  • Sprüche

    Di., 21.05.2019

    Prägende Zitate der Formel-1-Legende Niki Lauda

    Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda liebte auch die Fliegerei.

    Wien (dpa) - Nach dem Tod des dreifachen Formel-1-Weltmeisters und Luftfahrtunternehmers Niki Lauda (70) hat die österreichische Nachrichtenagentur APA prägende Zitate der Motorsport-Legende veröffentlicht.

  • Video-Affäre um Strache

    Mo., 20.05.2019

    Krise in Österreich: Alle FPÖ-Minister verlassen Regierung

    Auch sein Stuhl wackelt: Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Der Kanzler lässt den Innenminister fallen. Dann treten alle FPÖ-Minister zurück. Und die SPÖ-Chefin fordert gleich den gesamten Austausch der Regierung. Österreich steckt in einer veritablen Staatskrise - und auch der Stuhl des Kanzlers wackelt.

  • Regierung

    Mo., 20.05.2019

    Österreich: Alle FPÖ-Minister werden Regierung verlassen

    Wien (dpa) - Alle Minister der rechten FPÖ werden die Regierung Österreichs verlassen. Das teilte ein FPÖ-Sprecher der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Montagabend mit. Die FPÖ reagierte damit darauf, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz dem Bundespräsidenten die Entlassung ihres Innenministers Herbert Kickl vorgeschlagen hatte.

  • Regierung

    Sa., 18.05.2019

    Kreise: In Österreich stehen die Zeichen auf Neuwahl

    Wien (dpa) - In Österreich stehen die Zeichen auf Neuwahl. Diese Entscheidung sei praktisch sicher, erfuhr die dpa aus politischen Kreisen. Eine Einigung von ÖVP und FPÖ auf eine Fortsetzung der Koalition sei an einer Personalie gescheitert, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA. Die ÖVP soll von der FPÖ die Absetzung von Innenminister Herbert Kickl verlangt haben, um ihr ehemaliges Kernressort wieder selbst zu übernehmen. Darauf wollte sich die FPÖ nicht einlassen. Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bundespräsident Alexander Van der Bellen wollen sich am Abend äußern.

  • EU

    Sa., 18.05.2019

    Rechtspopulisten-Treffen: FPÖ-Spitzenkandidat sagt ab

    Wien (dpa) - Unter dem Eindruck der Regierungskrise in Österreich hat der FPÖ-Spitzenkandidat für die Europawahl, Harald Vilimsky, seine Teilnahme an einer Großveranstaltung rechtspopulistischer Parteien in Mailand abgesagt. Die FPÖ werde heute vom Europaabgeordneten Georg Mayer vertreten, sagte ein FPÖ-Sprecher der österreichischen Nachrichtenagentur APA. In Wien steht nach dem Auftauchen eines brisanten Videos die Zukunft der ÖVP-FPÖ-Koalition auf dem Spiel. Kanzler Sebastian Kurz will sich im Laufe des Tages zu dem Fall äußern. Die Opposition fordert Neuwahlen.

  • Gesellschaft

    Fr., 10.05.2019

    Aus für Österreichs Charity-Gala Life Ball

    Wien (dpa) - Die österreichische Anti-Aids-Gala Life Ball wird wohl dieses Jahr zum letzten Mal stattfinden. Wie Organisator Gery Keszler mitteilte, könne das Event nicht mehr finanziert werden. Es sei in letzter Zeit immer schwieriger geworden, Sponsoren und Spender für den Ball gewinnen zu können, sagte Keszler der österreichischen Nachrichtenagentur APA. 26 Jahre nach dem ersten Life Ball sei es daher an der Zeit, neue Wege zu gehen. Dieses Jahr findet der Life Ball am 8. Juni unter dem Motto «United in Diversity» in Wien statt.

  • Zivilprozess

    Mo., 29.04.2019

    Dürr bekräftigt im Prozess: «Doping allgegenwärtig»

    Zivilprozess: Dürr bekräftigt im Prozess: «Doping allgegenwärtig»

    Innsbruck (dpa) - Der ehemalige Skilangläufer Johannes Dürr hat seine Dopingvorwürfe gegen den Österreichischen Skiverband (ÖSV) vor Gericht bekräftigt.

  • Kriminalität

    Fr., 26.04.2019

    Zwei Männer aus NRW mit 19 Kilo Heroin festgenommen

    Blaulichter leuchten auf den Dächern von Polizeifahrzeugen.

    Wiener Neustadt (dpa) - Zwei Männer aus Nordrhein-Westfalen sind südlich von Wien mit 19 Kilogramm Heroin im Gepäck festgenommen worden. Ein 38-Jähriger und ein 55-Jährige sitzen in Haft, wie die österreichische Polizei am Freitag mitteilte. Die beiden seien bereits vor gut einem Monat von Spezialkräften festgenommen worden. Die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtet, dass die Drogen beim Weiterverkauf auf der Straße bis zu acht Millionen Euro hätten einbringen können. Sie hätten laut dem Bericht auf eine vielfache Menge gestreckt werden können.