ARC



Alles zur Organisation "ARC"


  • Rudern: Aasee-Regatta

    Mo., 08.04.2019

    Ruderer räumen das Revier

    Auch die Uni Münster war mit einem schnellen Doppel-Vierer vertreten: Steuerfrau Lena Janecke hatte ihre Jungs dabei im Griff und steuerte die Rudergemeinschaft des Hochschulsports mit Sebastian Tophoff, Jonan Recksiek, Tobias Ihme und Alvaro Borroso Pena souverän ganz oben aufs Treppchen.

    Als der Tatort gereinigt war, hatte der Polizeiruf schon begonnen: Um 21 Uhr hatten die Helfer des Münsteraner Regatta-Vereins den Aasee besenrein hinterlassen: Keine Spur mehr von einer gelungenen Ruderregatta – die dennoch Spuren hinterließ ...

  • Rudern: Aasee-Regatta

    Do., 04.04.2019

    Keine Chance gegen die Ostertage – daher der frühe Termin

    Noch liegt der Aasee still und starr: Ab Samstagmorgen um 9.30 Uhr werden hier von der Startanlage nahezu nonstop 250 Rennen gestartet.

    Die Aasee-Regatta findet in diesem Jahr früher als üblich statt. Der Termin über Ostern wäre ansonsten nicht ideal gewesen. Auch sonst gibt es eine ganze Reihe Änderungen. Sportlich geht es für viele Ruderer darum, sich vor den Augen von Landestrainer Ralf Wenzel in Szene zu setzen.

  • Anrudern am Kanal

    So., 31.03.2019

    Akademischer Ruder-Club startet in die neue Saison

    Beim ARC wurde am Wochenende bestens gelaunt angerudert.        

    Der Akademische Ruder-Club zu Münster startete am Sonntag in seine 59. Saison. Gleich vier neue Schiffe wurden getauft.

  • ARC-Ruderer trainieren an zwei lebensechten Puppen

    So., 31.03.2019

    „Hans“ wurde 44 mal reanimiert

    Die 22 Ruderinnen und Ruderer bekamen abschließend ein Diplom vom Notarzt Dr. Raphael Weiss.

    Bereits nach drei bis fünf Minuten ohne Sauerstoff sterben Gehirnzellen ab. „Deswegen ist die schnelle, frühzeitige Reanimation bei einem Herzstillstand so wichtig“, erklärt Notarzt Dr. Raphael Weiss vom Universitätsklinikum Münster.

  • Rudern: Head of the River Race

    Fr., 29.03.2019

    Münsters Kanal-Trio in einem Boot

    Bereits beim Heineken-Cup am 11. März war der bunte Achter aus Münster im Einsatz.

    Auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Münster ist ausreichend Platz für drei aktive Rudervereine. Auf der Themse in London wird es dagegen manchmal eng. Darum sitzen der ARC Münster, der ARV Münster und der RV Münster beim berühmten Head-of-the-river-race ausnahmsweise in einem Boot.

  • Rudern: ARC Münster

    Mo., 04.03.2019

    Luca Frankenstein geht neue Wege

    Luca Frankenstein

    Luca Frankenstein verschiebt seine Prioritäten. Der ambitionierte Ruderer des ARC Münster widmet sich nun seinem Pharmaziestudium. Damit endet auch seine Zeit als Jugendtrainer und Koordinator.

  • Rudern: Jung und erfolgreich

    Sa., 02.03.2019

    Olympia heißt der Plan von Bentja und Tjorven Schneider

    Medaillen-Sammeln als Hobby: Tjorven (l.) und Bentja Schneider haben ihre ersten Meriten im Rudersport errungen – und zeigen sie stolz.

    Volle Kraft voraus: Wenn Bentja und Tjorven Schneider ins Ruder-Boot steigen, dann gibt es keine halben Sachen. Die Geschwister haben mit gerade mal elf und 13 Jahren ein ganz klares Ziel: Die Olympischen Spiele.

  • Rudern: Jahresbilanz des ARC

    Di., 26.02.2019

    ARC-Familie verbringt 89 000 Kilometer auf dem Wasser

    Für den ARC geht 2019 ein neuer Vorstand an den Start: (kleines Foto v.l.) Michael Herzog, Harald Schnitker, Udo Weiss, Ulrich Pastoors und Andrea Lechtenböhmer.

    Der ARC zu Münster hat seine Schäfchen ins Trockene gebracht – gar nicht so einfach, wenn man jährlich 89 000 Kilometer auf dem Wasser verbringt. Der Ruderclub präsentierte in seiner Jahresbilanz eindrucksvolle Zahlen.

  • Rudern: Deutsche Ergometer-Meisterschaften

    Mo., 04.02.2019

    RVM-Athletin Julia Tertünte auf der Stelle zu Bronze

    Hoch konzentriert und unter Volldampf machte sich Julia Tertünte auf die virtuelle Regattastrecke – an­gefeuert von Trainer Benedikt Göller.

    Julia Tertünte vom RV Münster sicherte sich bei den wichtigsten nationalen Winter-Titelkämpfen im Rudern den dritten Platz. Auf dem Ergometer setzten sich auch Athleten des benachbarten ARC in den Altersklassen in Szene.

  • Rudern: NRW-Meisterschaften

    Mo., 08.10.2018

    Vier Titel für den RV Münster auf der Wedau

    Der siegreiche U-19-Vierer mit (v.l.) Steuermann Leo Brüggemann, Colin Stein, Floyd Benedikter, Sönke Kruse, Joscha Feder

    Für die in diesem Sommer weit gereisten Ruderer des RV Münster war die Reise zu den NRW-Meisterschaften auf der Wedau ein vergleichsweise kurzer Trip. Doch auch der lohnte sich, vier Titel gewannen sie in Duisburg – einen davon der U-19-Vierer.