Abellio Rail NRW



Alles zur Organisation "Abellio Rail NRW"


  • Verkehr

    Fr., 26.01.2018

    Abellio-NRW-Chef Lünser übernimmt VRR-Spitze

    Das VRR-Logo an einem Fahrkartenautomaten im Hauptbahnhof in Düsseldorf.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Der bisherige NRW-Chef des privaten Eisenbahnunternehmens Abellio Rail, Ronald Lünser, wird neuer Vorstandssprecher des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Das haben Verwaltungsrat und Verbandsversammlung des VRR am Freitag in Essen einstimmig entschieden, wie der Verbund mitteilte. Der 53-Jährige tritt Anfang nächsten Jahres die Nachfolge von Martin Husmann (62) an, der in den Ruhestand geht. Der neue Mann an der VRR-Spitze kann notfalls die Züge persönlich fahren: Er hat Schienenfahrzeugtechnik studiert und besitzt eine Zulassung als Lokführer, wie Abellio mitteilte. Mit knapp acht Millionen Menschen ist der VRR nach eigenen Angaben der einwohnerstärkste Verkehrsverbund Europas.

  • Wenn Konkurrenten kooperieren

    Mi., 11.10.2017

    Sieben Eisenbahnunternehmen wollen in NRW mehr zusammenarbeiten

    Die sieben in NRW tätigen Eisenbahnunternehmen arbeiten künftig enger zusammen. Damit wollen sie auch dem Straßenverkehr weitere Anteile abluchsen.

    Konkurrenten, ja. Neue Partner, na ja: Die sieben in NRW fahrenden Ei­senbahnunternehmen wollen besser kooperieren. Dieses Be­kenntnis haben DB Regio NRW, Abellio Rail NRW, National Express, Nordwestbahn, Regiobahn, Westfalenbahn und die Eu­robahn am Dienstagabend in Düsseldorf abgelegt – und in Form einer „Agenda Bahnen NRW“ un­terschrieben. Dienen soll das Zusammengehen vor allem dem Kunden, sagte stellvertretend Andree Bach, Vorsitzender der Geschäftsleitung von DB Regio NRW.

  • Verkehr

    Di., 10.10.2017

    Bahn-Unternehmen in NRW planen Schulterschluss

    Eurobahn, NordWestbahn oder DB Regio - auf den Schienen in NRW tummeln sich viele Schienen-Unternehmen. Die Anbieter besinnen sich bei aller Konkurrenz auf gemeinsame Ziele. In Düsseldorf wollen sie Dienstag die Brancheninitiative «Agenda Bahnen NRW» unterschreiben.

  • Bahnverkehr

    Di., 20.10.2015

    Unterschrift unter dem „RRX-Vertrag“

    Bahnverkehr : Unterschrift unter dem „RRX-Vertrag“

    Die künftigen Betreiber des „Rhein-Ruhr-Express“ haben am Montag in Hamm mit ihrer Unterschrift den Vertrag für den schnelleren Regionalverkehr in NRW perfekt gemacht. Auch Münster könnte in Zukunft von der schnelleren Verbindung profitieren.

  • Bahn

    Mo., 19.10.2015

    RRX-Projekt nimmt Fahrt auf: Vertrag unterzeichnet

    Ein Modell des neuen RXX-Zuges in einem Schaukasten.

    Der «Rhein-Ruhr-Express» bekommt seinen Vertrag. Zwei Bahn-Konkurrenten setzen in einem Festakt zur Unterschrift an. Der RRX soll den Bahnverkehr beschleunigen.

  • Lengerich

    So., 26.07.2015

    Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe

    Zum Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) gehören 16 Kreise und drei kreisfreie Städte, in denen rund 5,7 Millionen Menschen leben. Das Streckennetz in dem 19 416 Quadratkilometer großen Verbandsgebiet addiert sich auf eine Länge von 1636 Kilometern. 32,5 Millionen Zugkilometer werden nach Angaben des NWL als Betriebsleistung erbracht. Zum Leistungsangebot gehören 55 Linien, darunter 17 Regional-Express-Verbindungen, 35 Regionalbahn-Strecken und drei S-Bahnlilnien. Betreiber sind DB Regio NRW, Eurobahn, Nordwestbahn, Westfalenbahn, Abellio Rail NRW, Hellertalbahn und Hessische Landesbahn. Der NWL verfügt über ein Finanzvolumen von 293 Millionen Euro im Jahr.

  • Verkehr

    Di., 30.06.2015

    DB-Konkurrenz erhält Riesen-Bahnauftrag in NRW

    Der Großauftrag für fünf viel befahrene Zuglinien in NRW ist an Konkurrenten der Deutschen Bahn gegangen.

    Jetzt ist es amtlich: Bahngesellschaften mit britischen und niederländischen Wurzeln stemmen ab 2018 wichtige Teile des NRW-Zugverkehrs. Sorgen vor Lohndumping zerstreut die Gewerkschaft GDL. Das Lohnniveau der Bahn werde eingehalten.

  • Verkehr

    Di., 30.06.2015

    DB-Konkurrenz erhält Riesen-Bahnauftrag in NRW

    Modell eines RRX-Zuges.

    Jetzt ist es amtlich: Bahngesellschaften mit britischen und niederländischen Wurzeln stemmen ab 2018 wichtige Teile des NRW-Zugverkehrs. Sorgen vor Lohndumping zerstreut die Gewerkschaft GDL. Das Lohnniveau der Bahn werde eingehalten.

  • Bahn

    Di., 16.06.2015

    Bahn-Konkurrenten gewinnen Großauftrag für Zugverkehr in NRW

    Die Computerzeichnung zeigt ein geplantes Modell des RRX-Zuges der Firma Siemens.

    Niederlage für die Bahn: Ab 2018 fahren Konkurrenzunternehmen auf Schlüssellinien an Rhein und Ruhr. Die Verkehrsverbünde freuen sich über geringere Kosten als Ergebnis der Ausschreibung.

  • Bahn

    Di., 16.06.2015

    Bahn-Konkurrenten gewinnen Riesenauftrag für Zugverkehr in NRW

    Bahn-Konkurrenten gewinnen Riesenauftrag für Zugverkehr in NRW.

    Gelsenkirchen/Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Deutsche Bahn hat einen großen Auftrag im deutschen Regionalverkehr an die Konkurrenz verloren: Von 2018 an sollen fünf stark genutzte Regionallinien zwischen Aachen, Köln und dem Ruhrgebiet von dem britischen Privat-Bahnunternehmen National Express und Abellio Rail NRW, einer Tochter der niederländischen Staatsbahn, betrieben werden. Das haben die zuständigen Verkehrsverbünde am Dienstag beschlossen.