Adveniat



Alles zur Organisation "Adveniat"


  • Lottes Messdiener unterstützen den „guten Engel“ von Rio de Janeiro

    Mo., 25.02.2019

    Überleben auf der Müllhalde

    Eine Perspektive hat dieses Mädchen auch mithilfe der Unterstützung der Pau-Fey-Stiftung.Mütter und Väter des Messdienererfolgs: die Organisatoren des traditionellen Turniers mit Pater Shaji George.

    Die wohl älteste Benefizveranstaltung in Lotte funktioniert nach wie vor: Beim diesjährigen 33. Messdienerturnier kamen 1500 Euro zusammen. Mit dem Erlös unterstützen die Organisatoren erneut die Paul-Fey-Stiftung. Sie hilft Familien, die auf der Müllhalde von Rio de Janeiro leben.

  • Predigten des Bischofs an Weihnachten

    Mi., 26.12.2018

    Wahre Worte wirken gegen „Fake“

    Der Dom war bei der feierlichen Mitternachtsmette in der Heiligen Nacht wieder übervoll.

    Bischof Felix Genn hat sich in seinen Predigten im Dom an Weihnachten deutlich zu aktuellen Problemen geäußert. Dazu gehörte auch Selbstkritik an der Kirche.

  • Adveniat-Botschafterin am Anton

    Di., 18.12.2018

    „Miriam“ hilft Frauen in Nicaragua

    Gemeinsam gestalteten sie einen interessanten Vormittag am St.-Antonius-Gymnasium: (v.l.) Pater Hans-Michael Hürter von der Fachstelle Weltkirche beim Bischöflichen Generalvikariat, Jörg Schürmann, stellvertretender Schulleiter des St.-Antonius-Gymnasiums, Erdkundelehrer Karl Grimstein-Ender, Adveniat-Gast Dr. Doris Huber, Pädagogiklehrer Dennis Peters sowie Dr. Heiner Ganser-Kerperin, Leiter der Abteilung Bildung beim Hilfswerk Adveniat.

    Die Österreicherin Dr. Doris Huber hat vor 30 Jahren das Hilfsprojekt „Miriam“ ins Leben gerufen. Dabei werden Frauen in Nicaragua und Guatemala unterstützt. Jetzt stellte sie das Projekt am St.-Antonius-Gymansium vor.

  • Kirche

    So., 02.12.2018

    Kirchen starten traditionelle Spendenaktionen zu Weihnachten

    Stuttgart (dpa) - Die Hilfswerke der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland haben am ersten Advent ihre diesjährigen Spendenaktionen eröffnet. Unter dem Motto «Chancen geben - Jugend will Verantwortung» wolle man die Lebenssituation junger Menschen in Lateinamerika und der Karibik in den Blick nehmen, sagte der katholische Adveniat-Bischof Franz-Josef Overbeck in Wiesbaden in einem Gottesdienst. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt startete in Stuttgart ebenfalls mit einem Gottesdienst in seine 60. Spendenaktion, die das Motto «Hunger nach Gerechtigkeit» trägt.

  • Kirche

    So., 02.12.2018

    Kirchliche Hilfswerke starten diesjährige Spendenaktionen

    Stuttgart (dpa) - Die beiden kirchlichen Hilfswerke Brot für die Welt und Adveniat beginnen heute ihre traditionellen Sammelaktionen. Bei der evangelischen Einrichtung Brot für die Welt gibt ein Festgottesdienst in Stuttgart den Startschuss. Das Motto lautet in diesem Jahr «Hunger nach Gerechtigkeit». Die Organisation kämpft gegen Hunger und Mangelernährung. Mit einem Gottesdienst in Wiesbaden startet Adveniat in seine diesjährige Weihnachtsaktion unter dem Motto «Chancen geben - Jugend will Verantwortung». Das katholische Hilfswerk unterstützt dabei junge Menschen in Lateinamerika.

  • Ex-Militär Jair Bolsonaro

    Mo., 08.10.2018

    «Tropen-Trump» triumphiert in Brasilien

    Unterstützer des rechtspopulistischen Kandidaten bei der Präsidentenwahl, Bolsonaro, jubeln.

    Die Brasilianer haben die Nase voll von Korruption, Gewalt und Misswirtschaft. Der ultrarechte Ex-Militär Jair Bolsonaro will mit harter Hand durchgreifen. Mit seinen frauenfeindlichen Sprüchen und seiner Sympathie für die Diktatur macht er vielen aber auch Angst.

  • Kirche

    Do., 10.05.2018

    Santos bittet im Friedensprozess um Zeit für Kolumbien

    Juan Manuel Santos, Präsident der Republik Kolumbien, spricht zu den Besuchern in der Halle Münsterland.

    Münster (dpa) - Kolumbiens Staatspräsident Juan Manuel Santos hat appelliert, seinem Land im Friedensprozess Zeit zu geben. «Frieden schaffen ist wie eine Kathedrale zu bauen. Dazu braucht es ein solides Fundament und dann sehr viele Ziegelsteine», sagte der Friedensnobelpreisträger am Donnerstag beim Deutschen Katholikentag in Münster. Er erinnerte daran, dass die Unterzeichnung des Friedensvertrages erst rund eineinhalb Jahre zurück liegt. Als schwierigste Aufgabe bezeichnete es Santos, die Opfer davon zu überzeugen, den Tätern zu verzeihen. «Das nimmt sehr, sehr viel Zeit in Anspruch.» Santos war auf Einladung des Südamerika-Hilfswerks Adveniat zum Katholikentag gekommen.

  • Nur Grüße aus der Luft

    So., 14.01.2018

    Südamerikareise: Papst macht weiter Bogen um Argentinien

    Papst Franziskus macht erneut eine Reise nach Südamerika.

    Dieses Mal führt für Franziskus kein Weg an Argentinien vorbei - landen wird er aber auf der anderen Seite der Anden. Während spekuliert wird, warum der Papst wieder seine Heimat meidet, warten in Chile und Peru heikle Themen und Feindseligkeiten auf ihn.

  • Kirche

    Do., 30.11.2017

    Adveniat-Weihnachtsaktion: Gegen unfaire Arbeitsbedingungen

    Ein Spendenkorb der Adveniat-Spendenaktion steht auf einem Tisch.

    Paderborn (dpa) - Unfaire Arbeitsbedingungen in Lateinamerika stehen im Mittelpunkt der diesjährigen bundesweiten Adveniat-Spendenaktion der katholischen Kirche. «Sklavenarbeit und Ausbeutung müssen gestoppt werden. Jeder hat ein Recht auf menschenwürdige, gerecht bezahlte Arbeit», sagte der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker bei der Vorstellung am Donnerstag. Gute Arbeitsbedingungen dürften nicht länger Privileg der reichen Länder bleiben, forderte Becker. «Je geringer die Qualifikation, desto größer ist die Gefahr, ausgebeutet zu werden», sagte Adveniat-Hauptgeschäftsführer Pater Michael Heinz bei der Pressekonferenz in Paderborn. Das Motto 2017 heißt «Faire Arbeit. Würde. Helfen.»

  • Adventskalender

    Mi., 29.11.2017

    Kreatives statt Süßes

    Die Bücherei bietet diesen Kalender schon seit 40 Jahren an.

    Am Freitag ist der 1. Dezember – Zeit, am Adventskalender das erste Türchen zu öffnen. Diese Kalender gibt es mittlerweile in allen Formen – der klassische Bildchenkalender, der Süßigkeiten-Kalender, Kalender mit Playmobil-Figuren und sogar Kalender mit Rubbellosen. Einen ganz besonderen Kalender gibt es allerdings in der Franziskusbücherei – einen, der zum Malen, Singen, Basteln und Backen animiert.