Airbnb



Alles zur Organisation "Airbnb"


  • Hintergrund

    Mo., 20.05.2019

    Skandal-Video in Österreich: Was wir wissen - und was nicht

    Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und die FPÖ bringen den Politmanager Tal Silberstein ins Spiel, der beim Wahlkampf 2017 mit unlauteren Methoden - gefälschen Facebook-Seiten - Stimmung gegen Kurz gemacht hatte.

    Geheime Aufnahmen bringen die Regierung in Österreich zu Fall. Doch wer steckt dahinter? Fakten und Vermutungen zum Strache-Video.

  • Immobilien

    Sa., 13.04.2019

    Barley für höhere Besteuerung von Vermietungsplattformen

    Berlin (dpa) - In der Debatte über Wohnungsnot und steigende Mieten hat sich Bundesjustizministerin Katarina Barley für eine höhere Besteuerung von Vermietungsportalen im Internet ausgesprochen. Plattformen wie Airbnb würden die Preise in begehrten Städten zum Teil massiv in die Höhe treiben, sagte die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Dabei zahlten sie viel weniger Steuern als Hotels und Hostels. Das müsse sich ändern. Vergangenes Wochenende hatten bundesweit Zehntausende gegen steigende Mietkosten und Wohnungsnot demonstriert.

  • Immobilien

    Sa., 13.04.2019

    Barley will Online-Vermietungsplattformen höher besteuern

    Berlin (dpa) - In der Debatte über Wohnungsnot und steigende Mieten hat sich Bundesjustizministerin Katarina Barley für eine höhere Besteuerung von Vermietungsportalen im Internet ausgesprochen. Online-Portale wie Airbnb trieben die Preise in begehrten Städten zum Teil massiv in die Höhe. Dabei zahlten sie viel weniger Steuern als Hotels und Hostels. Das müsse sich ändern, sagte Barley den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Weil in Berlin und anderen europäischen Metropolen halbe Mietshäuser permanent für Online-Vermietungen genutzt würden, werde der Wohnraum zusätzlich knapp.

  • Gerichtsurteil

    Fr., 12.04.2019

    Nachbarn können Vermietung an Feriengäste nicht verbieten

    Können Miteigentümer in einer Wohnanlage einem der Eigentümer das Vermieten seiner Wohnung an Urlauber verbieten?

    Internet-Vermittler wie Airbnb haben das Vermieten an Urlauber leicht gemacht - nicht überall zur Freude der anderen Wohnungseigentümer im Haus. Die Touristen ganz loszuwerden wird nach einem BGH-Urteil schwierig. Gegen lärmende Horden können sich Nachbarn aber wehren.

  • Übernachtungsbörse

    Mi., 10.04.2019

    Airbnb bietet wieder Unterkünfte im Westjordanland an

    Airbnb ist eine Online-Plattform zur Vermietung von Zimmern, Ferienwohnungen und anderen Unterkünften.

    Airbnb hatte im November erklärt, Unterkünfte in den israelischen Siedlungen im Westjordanland nicht mehr auf seiner Plattform anzubieten. Jetzt sollen sie jedoch wieder in das Angebot der Online-Übernachtungsbörse aufgenommen werden.

  • Vorsicht Betrug

    Mi., 27.03.2019

    Bei Airbnb und Co. lieber über Plattform bezahlen

    Die Bezahlung der Unterkunft nehmen Online-Bucher am besten über das Vermittlungsportal vor. E-Mail-Adressen aus Inseraten sollten dafür nicht genutzt werden. Sie könnten gefälscht sein.

    Unterkünfte über Online-Vermittlungsportale zu buchen, ist beliebt. Bei Inseraten sollten Nutzer jedoch wachsam sein. Vor allem wenn sie direkt zu einer E-Mail-Adresse führen. So vermeidet man einen Reinfall:

  • Tourismus

    So., 10.02.2019

    Paris zieht gegen Airbnb vor Gericht

    Paris (dpa) - Die Stadt Paris zieht gegen den Unterkunftsvermittler Airbnb vor Gericht und verlangt nach eigenen Angaben eine «Rekordstrafe» von 12,5 Millionen Euro. «Illegale Touristenunterkünfte, die die Mietpreise erhöhen und die Bewohner belästigen: Es reicht! Ich habe beschlossen, die Websites zur Verantwortung zu ziehen», teilte Bürgermeisterin Anne Hidalgo am Sonntag via Twitter mit. «Airbnb riskiert eine Geldstrafe von 12,5 Millionen Euro», so Hidalgo weiter. Airbnb weist die Vorwürfe zurück.

  • Grevenerin Kati Schmidt lebt in San Francisco

    Fr., 01.02.2019

    Acht Versuche für eine Green Card

    Kati Schmidt hat sich in San Francisco niedergelassen und ist in der Gründerszene unterwegs.

    Kati Schmidt (34) hat gerade in der Berliner Zeitung eine Kolumne über die Dating-Probleme der Computer-Nerds im Silicon Valley geschrieben. Die Grevenerin muss es wissen, seit einigen Jahren lebt sie in den USA und hat dort ihr eigenes Unternehmen gegründet. Mit ihr sprach unser Redaktionsmitglied Günter Benning.

  • Wohnungen in Ost-Jerusalem

    Mi., 30.01.2019

    Amnesty: Buchungsbörsen verletzen Rechte der Palästinenser

    Die Annexion Ost-Jerusalems 1980 durch das von der Knesset verabschiedete Jerusalemgesetz ist nicht international anerkannt.

    Amnesty International wirft weltbekannten Online-Buchungsbörsen vor, Israels Siedlungen auf Kosten der Palästinenser zu unterstützen. Israel erwägt nun Schritte gegen Mitarbeiter von Amnesty.

  • Prozesse

    Do., 13.12.2018

    Gericht: Airbnb muss Daten illegaler Ferienwohnungen nennen

    München (dpa) - Der Online-Unterkunftsvermittler Airbnb muss der Stadt München die Namen und Adressen von Anbietern illegal genutzter Ferienwohnungen preisgeben. Wie das Verwaltungsgericht München mitteilte, haben die Richter eine Klage des US-Unternehmens gegen eine entsprechende Anordnung der Stadt abgewiesen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Behörden können somit die Daten aller privaten Unterkünfte bei Airbnb anfordern, die länger als acht Wochen im Zeitraum von Januar 2017 bis einschließlich Juli 2018 als Ferienwohnung angeboten worden sind.