Al-Nusra-Front



Alles zur Organisation "Al-Nusra-Front"


  • Konflikte

    Mo., 13.07.2020

    Ermittler nehmen zwei mutmaßliche Kriegsverbrecher fest

    "Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof" steht auf einem Schild am Eingang zum Gebäude der Bundesanwaltschaft.

    Karlsruhe (dpa) - Der Generalbundesanwalt hat zwei Syrer festnehmen lassen, die 2012 an der Hinrichtung eines Oberstleutnants der syrischen Regierungstruppen beteiligt gewesen sein sollen. Die Männer stünden unter dem dringenden Verdacht, ein Kriegsverbrechen begangen zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Montag mit. Die Beschuldigten wurden demnach am Morgen in Naumburg in Sachsen-Anhalt und Essen gefasst, auch ihre Wohnungen dort wurden durchsucht.

  • Terrorismus

    Di., 21.05.2019

    Terrorverdächtiger in Holland gefasst

    Kapelle (dpa) - Niederländische Fahnder haben einen Kommandanten der radikal-islamischen Al-Nusra-Front festgenommen, dem Terrorismus und Kriegsverbrechen in Syrien vorgeworfen werden. Der 47-Jährige mit dem Kampfnamen Abu Chudr sei im seeländischen Kapelle nach Hinweisen aus Deutschland gefasst worden, teilte die Landespolizei mit. In einer koordinierten Aktion gab es zeitgleich sechs Durchsuchungen auch in Deutschland. Dabei ging es um mutmaßliche Al-Nusra-Mitglieder in Sachsen-Anhalt, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Festnahmen gab es hier nicht.

  • Millionen Zivilisten in Gefahr

    Fr., 07.09.2018

    Syrien-Gipfel endet ohne konkrete Lösung zu Idlib-Offensive

    Präsidenten unter sich: Wladimir Putin, Hassan Rouhani und Recep Tayyip Erdogan vor ihrem Gespräch im Rahmen des Syrien-Gipfels.

    Die Welt hatte große Hoffnungen in den Dreiergipfel gesetzt. Würden die Präsidenten Erdogan, Putin und Ruhani die geplante syrische Offensive gegen Idlib und damit ein Blutbad verhindern? Das Resultat: eine vage gehaltene Erklärung.

  • Was geschah am...

    Fr., 27.07.2018

    Kalenderblatt 2018: 28. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Juli 2018:

  • Hilfskonvoi verschoben

    Do., 08.03.2018

    Krieg in Syrien: Rebellen in Ost-Ghuta massiv unter Druck

    Ein verletztes Kind nach einem Angriff auf die Stadt Hamuriya in einem Krankenhaus.

    Ost-Ghuta gehört zu den letzten Gebieten Syriens unter Kontrolle von Rebellen. Doch die Truppen der Regierung stoßen immer weiter vor. Eine Niederlage der Rebellen scheint nur noch eine Frage der Zeit.

  • Terrorismus

    Do., 08.02.2018

    38-Jähriger wegen Terrorverdachts in Haft

    Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat einen 38 Jahre alten Mann festnehmen lassen, der eine ausländische terroristische Vereinigung unterstützt haben soll. Der Verdächtige wurde in Duisburg festgenommen. Ein Ermittlungsrichter hat Haftbefehl erlassen und den Mann in Untersuchungshaft genommen. Der Syrer soll im Jahr 2013 die islamistische Al-Nusra-Front, einen Ableger des Terrornetzwerks Al Kaida, unterstützt haben. Er habe auf der Seite einer Miliz, die mit der Al-Nusra-Front kooperiert, an Kämpfen um Stellungen der syrischen Armee teilgenommen.

  • Terrorismus

    Mi., 13.12.2017

    Anti-Terror-Einsatz in Bayern, Sachsen und Sachsen-Anhalt

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden sind in Bayern, Sachsen-Anhalt und Sachsen bei einer Anti-Terror-Aktion gegen drei Beschuldigte vorgegangen, denen Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung vorgeworfen wird. Die zwei Syrer und ein Iraker sollen zwischen August und Dezember 2013 in Syrien einer Kampfeinheit angehört haben, die ihrerseits die islamistische Al-Nusra-Front unterstützt hatte. Dabei handelte es sich um einen Ableger des Terrornetzwerkes Al Kaida. Bei der Polizeiaktion habe es Durchsuchungen gegeben, unter anderem wurden Computer beschlagnahmt.

  • Extremismus

    Mi., 30.08.2017

    Mutmaßlicher Islamist erhängt sich in Hamburger Gefängnis

    Hamburg (dpa) - Ein mutmaßlicher Islamist, der seit Juni in Hamburg in Untersuchungshaft saß, ist tot in seiner Zelle entdeckt worden. Nach ersten Erkenntnissen hat sich der 40-Jährige erhängt, wie die Hamburger Justizbehörde mitteilte. Zuvor hatte «Spiegel online» darüber berichtet. Der Mann soll sich mit drei anderen spätestens im November 2012 der Al-Kaida-nahen Al-Nusra-Front angeschlossen haben. Den Männern wird vorgeworfen, an Kämpfen gegen syrische Regierungstruppen und die kurdischen Volksverteidigungseinheiten teilgenommen oder die Miliz dabei unterstützt zu haben.

  • Was geschah am...

    Do., 27.07.2017

    Kalenderblatt 2017: 28. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Juli 2017:

  • Syrer soll Mitglied der Al-Nusra-Front gewesen sein

    Di., 06.06.2017

    Terrorverdächtiger festgenommen

     

    Ein 22-jähriger Syrer ist jetzt in seiner Wohnung in Lüdinghausen festgenommen worden. Er soll in Syrien Mitglied einer terroristischen Vereinigung gewesen sein.