Al-Shabaab



Alles zur Organisation "Al-Shabaab"


  • Miliz Al-Shabaab

    So., 16.08.2020

    Mindestens 15 Tote bei Terrorangriff auf Hotel in Somalia

    Bei einem großangelegten Terrorangriff auf ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mehrere Menschen getötet worden.

    In Somalia, dem armen Land am Horn von Afrika, kämpfen seit Jahren islamistische Fundamentalisten um die Vorherrschaft. Nun scheinen sie eine weitere Attacke gestartet zu haben - mitten in der Hauptstadt.

  • Was geschah am ...

    Sa., 11.07.2020

    Kalenderblatt 2020: 12. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 12. Juli 2020:

  • Al-Shabaab bekennt sich zu Tat

    Mi., 08.01.2020

    Dschihadisten-Anschlag in Mogadischu: Mindestens drei Tote

    Fahrzeugwrack nach der Explosion einer Autobombe in Mogadischu.

    Der Terror in Ostafrika geht weiter: Nach Anschlägen in Somalia und Kenia kommt es erneut zu einer Explosion in Mogadischu. Die Miliz Al-Shabaab setzt dabei eine alte Taktik ein.

  • Konflikte

    Mi., 08.01.2020

    Explosion erschüttert Mogadischu - Polizei: Autobombe

    Mogadischu (dpa) - Eine schwere Explosion die somalische Hauptstadt Mogadischu erschüttert. Eine Autobombe sei an einem Checkpoint nahe dem Präsidentenpalast explodiert, sagte ein Polizeisprecher. Angaben zu möglichen Opfern liegen noch nicht vor. Vor einer Woche hatte es in der Stadt einen verheerenden Sprengstoffanschlag gegeben - die Polizei sprach in einer vorläufigen Opferbilanz von knapp 100 Toten. Die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab gab sich als Drahtzieher des Anschlags zu erkennen.

  • Islamistische Miliz

    Mo., 30.12.2019

    Al-Shabaab bekennt sich zu Bombenanschlag in Mogadischu

    Bei dem Sprengstoffanschlag in Somalias Hauptstadt sind am Samstag mehr als 80 Menschen getötet und Dutzende andere verletzt worden.

    Mogadischu (dpa) - Die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab hat sich als Urheber des verheerenden Anschlags mit mindestens 83 Toten vom Wochenende in Mogadischu zu erkennen gegeben.

  • Drohneneinsatz nach Anschlag

    Mo., 30.12.2019

    USA bestätigen Luftangriffe auf Islamistenmiliz in Somalia

    Somalias Präsident Mohamed Abdullahi Mohamed (Mitte l) besucht Opfer, die bei der Explosion einer Autobombe am 28.12.2019 verletzt wurden.

    Somalias Armee verfügt selbst über keine Kampfdrohnen, wird im Kampf gegen die sunnitischen Terroristen im Land aber einmal mehr vom US-Militär unterstützt. In Mogadischu spenden viele Menschen Blut für die Opfer eines der folgenschwersten Anschläge der letzten Monate.

  • Konflikte

    Mo., 30.12.2019

    USA bestätigen Drohnenangriffe auf Al-Shabaab in Somalia

    Washington (dpa) - Für Luftangriffe auf Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab in Somalia sind Drohnen des US-Militärs eingesetzt worden. Die US-Kommandozentrale für Einsätze in Afrika bestätigte, dass die Vergeltungsangriffe nach dem Sprengstoffanschlag in Mogadischu mit der Regierung des ostafrikanischen Landes abgestimmt worden seien. Insgesamt wurden drei Luftangriffe geflogen, dabei seien vier Terroristen getötet worden. Darunter soll auch ein ranghoher Kommandeur der Miliz sein. Bei dem Anschlag in Mogadischu waren vorgestern knapp 100 Menschen getötet worden.

  • Nach Autobombenanschlag

    So., 29.12.2019

    Drohnenangriffe in Somalia: Mitglieder von Terrormiliz tot

    Bei einem Sprengstoffanschlag waren am Samstag in Mogadischu fast 100 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden.

    Kurz nach der Bombenattacke in Mogadischu gibt es in Somalia zwei Luftschläge. Medien in dem Land schreiben von einem Vergeltungsschlag unter US-Beteiligung.

  • Konflikte

    Di., 10.12.2019

    Angriff auf Hotel in Mogadischu - Mindestens fünf Tote

    Mogadischu (dpa) - Kämpfer der Terrorgruppe Al-Shabaab haben ein Hotel in Somalias Hauptstadt angegriffen, dabei wurden mindestens fünf Menschen getötet. Bei den Todesopfern handele es sich um zwei Sicherheitsleute des Hotels, einen Kämpfer, einen Mitarbeiter der Regierung und einen Zivilisten, sagte ein Polizist. Auch ein Regierungssprecher sprach von fünf Toten. Die Terrorgruppe Al-Shabaab reklamierte die Tat über den Radiosender Al-Andalus für sich, Omar bestätigte dies. Das Hotel in Mogadischu liegt in der Nähe des Präsidentenpalastes und ist beliebt bei Politikern.

  • Konflikte

    Di., 10.12.2019

    Bewaffnete stürmen Hotel in Mogadischu

    Mogadischu (dpa) - Bewaffnete Angreifer haben in Somalias Hauptstadt Mogadischu ein Hotel gestürmt. Es handele sich um vermutlich fünf Angreifer, sagte ein Polizist. Sie lieferten sich demnach Kämpfe mit Sicherheitskräften. Weitere Informationen gab es zunächst nicht. Das Hotel in der somalischen Hauptstadt liegt in der Nähe des Präsidentenpalasts und ist beliebt bei Politikern. Schüsse und Explosionen waren zu hören, wie ein dpa-Reporter bericht. Die Terrorgruppe Al-Shabaab reklamierte die Tat für sich.