Aldi Nord



Alles zur Organisation "Aldi Nord"


  • Nahversorgungszentrum Nord

    Mo., 07.09.2020

    Aldi interessiert an Netto-Standort

    Mit Netto schließt zum 10. Oktober auch die Filiale der Bäckerei Hosselmann im Nahversorgungszentrum Nord.

    Discounter Netto und die Bäckerei-Kette Hosselmann verabschieden sich aus dem Nahversorgungszentrum Nord. Den Leerstand will Aldi übernehmen, wenn er denn den Zuschlag bekommt.

  • Kostenvorteile

    Do., 12.03.2020

    Aldi vereinheitlicht Eigenmarken

    Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd vereinheitlichen ihre Sortimente.

    Aldi macht 90 Prozent seines Umsatzes mit Eigenmarken. Doch gingen Aldi Nord und Aldi Süd bislang dabei fast immer getrennte Wege. Das soll sich nun ändern - und auch die Kunden sollen davon profitieren.

  • Kommentar

    Di., 11.06.2019

    Chance verpasst: nur ein Cent pro Knotenbeutel

    Kommentar: Chance verpasst: nur ein Cent pro Knotenbeutel

    Aldis Ankündigung ist nicht mehr als ein Marketing-Coup. Der Discounter will auf der derzeit durch Deutschland schwappenden grünen Welle mitsurfen und durch halbherzige Symbolpolitik sein Image aufpolieren.

  • Einzelhandel

    Di., 11.06.2019

    Schulze sieht sich durch Aldis Tüten-Plan bestätigt

    Berlin (dpa) - Dass der Discounter Aldi einen Cent für Plastikbeutel für Obst und Gemüse verlangen will, wertet Bundesumweltministerin Svenja Schulze als Bestätigung ihrer Politik. Sie habe den Handel aufgefordert, bis Herbst Konzepte für weniger Plastikverpackungen vorzulegen, sagte die SPD-Politikerin der dpa. Klassische Plastiktüten ander Kasse kosten inzwischen in sehr vielen Supermärkten etwas - dazu hat das Umweltministerium eine freiwillige Selbstverpflichtung mit dem Handel vereinbart.

  • Schweinshaxe und Bordeaux

    Fr., 07.06.2019

    Aldi eröffnet seine ersten zwei Filialen in China

    Blick in eine der neuen Aldi-Filialen in Shanghai.

    China überholt die USA bald als weltgrößten Lebensmittelmarkt. Mit zwei Filialen erkundet Aldi Süd erstmals den Massenmarkt: Hochwertige Waren, trendige Produkte und Fertigmahlzeiten. Bezahlt wird mobil.

  • Engere Zusammenarbeit

    Do., 15.02.2018

    Die Aldis: Kooperation ja - Fusion nein

    Aldi Nord und Aldi Süd wollen in Zukunft in wichtigen Bereichen wie zum Beispiel dem Einkauf und dem Marketing noch enger zusammenarbeiten.

    Seit fast 60 Jahren gehen Aldi Nord und Aldi Süd getrennte Wege. Doch jetzt wird über eine Wiedervereinigung der Discounter spekuliert.

  • Handel

    Do., 15.02.2018

    Die Aldis: Kooperation ja - Fusion nein

    Essen/Mülheim/Ruhr (dpa) - Die beiden Schwesterunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd wollen in Zukunft in wichtigen Bereichen wie dem Einkauf und dem Marketing noch enger zusammenarbeiten. Eine Fusion der Unternehmen sei aber nicht geplant, teilten die Discounter am Donnerstag mit. Aus der Zusammenarbeit ergebe sich auch keine Reduzierung des Personalbedarfs.

  • Handel

    Do., 15.02.2018

    Die Aldis: Kooperation ja - Fusion nein

    Essen (dpa) - Die beiden Schwesterunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd wollen in Zukunft in wichtigen Bereichen wie dem Einkauf und dem Marketing noch enger zusammenarbeiten. Eine Fusion der Unternehmen sei aber nicht geplant, teilten die Discounter mit. Aus der Zusammenarbeit ergebe sich auch keine Reduzierung des Personalbedarfs. Die Discounter reagierten damit auf einen Bericht des «Manager Magazins», das unter Berufung auf ein «Geheimprotokoll» berichtet hatte, dass eine Verschmelzung der beiden Unternehmen nicht ausgeschlossen werden könne.

  • Planung für Aldi-Neubau

    Fr., 14.04.2017

    Kritik an Planung für Aldi-Neubau

    Auf die Spielplatz-Fläche im Grüngürtel zwischen den beiden Coerder Gemeinden erstrecken sich die Pläne für die Aldi-Erweiterung.

    Erneut gibt es Unmut über Planungen im Coer­demarkt: Aldis Absicht, in erheblichem Maß nach Norden auf das Terrain des Spielplatzes zwischen den beiden Coerder Kirchen zu erweitern, wird von der Bürgerinitiative Hamannplatz kritisiert.

  • Stadtplanung und Gestaltungsbeirat loben neuen Entwurf

    Do., 24.11.2016

    Aldis Wasserspiele

    Rund geht´s  demnächst auf dem neu gestalteten Aldi-Gelände. Die Fläche wird über einen Kreisel erschlossen, der zugleich auch das Gelände des Hagebaumarktes besser anbindet. Die Abbiegespur vom Münsterlanddamm (ehemalige B 219) ist durch den neuen Markt überplant und wird nach Norden in den Kreuzungsbereich verlegt.

    Nach einer zusätzlichen, inzwischen auch weitgehend obligatorischen Runde im Grevener Gestaltungsbeirat landet der Neubau des Aldi-Marktes an der Kardinal-von-Galen-Straße wieder auf den Schreibtischen der Planungsausschussmitglieder. Die werden nächste Woche darüberbefinden, ob der neue, dann 1200 Quadratmeter große, Markt auf einer völlig umgestalteten Fläche gebaut werden kann.