Alitalia



Alles zur Organisation "Alitalia"


  • Italienische Fluggesellschaft

    So., 11.10.2020

    Rom startet neuen Anlauf zur Notrettung der Alitalia

    Ein Airbus A320 der italienischen Airline Alitalia auf dem Flughafen Frankfurt.

    Alitalia ist ein nationales Symbol in Italien. Vier Minister in Rom unterschreiben jetzt ein Dekret, damit das Land eine weltweit aktive Fluggesellschaft behalten kann. Ein Neustart - so ist es vom Staat geplant.

  • Luftverkehr

    Di., 11.02.2020

    Italienische Fluggesellschaft Air Italy wird aufgelöst

    Olbia (dpa) - Die regionale italienische Fluggesellschaft Air Italy mit Sitz im sardischen Olbia hat ihren Betrieb eingestellt. Das Unternehmen mit seinen 1400 Angestellten werde aufgelöst, teilte die Airline mit. Fluggäste mit bereits gebuchten Tickets würden alternative Reisemöglichkeiten oder Rückerstattungen angeboten, versicherte die Airline. Zudem würden alle offenen Schulden von Air Italy beglichen, sagte eine Sprecherin. Branchenexperten führen die Pleite unter anderem auf die Konkurrenz durch Billigflieger sowie die staatliche gestützte Alitalia zurück.

  • Luftverkehr

    Di., 03.12.2019

    Rom gewährt Alitalia weiteren Millionenkredit

    Rom (dpa) - Die italienische Regierung gewährt der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia einen weiteren Überbrückungskredit in Höhe von 400 Millionen Euro. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Ministerrat am Abend. Damit solle der Flugbetrieb der Gesellschaft vor einem möglichen Verkauf bis zum 31. Mai 2020 garantiert werden, hieß es in einer Mitteilung der Regierung. Am 21. November war eine schon sieben Mal verlängerte Frist zur Rekapitalisierung der seit Mai 2017 insolventen Airline abgelaufen.

  • Franziskus auf Reisen

    Fr., 22.11.2019

    Im Himmel mit dem Papst

    Papst Franziskus vor dem Abflug nach Thailand.

    Päpste fliegen unermüdlich um den Globus. Gerade ist Franziskus in Thailand und Japan. Dabei folgt die päpstliche Reiseplanung einem striktem Plan. Aber wie und mit wem fliegt der Stellvertreter Christi auf Erden eigentlich? Und hat er im Flugzeug einen Pyjama an?

  • Streik

    Fr., 26.07.2019

    Fluggäste in Italien müssen mit Verzögerungen rechnen

    In Italien streikt das Flugpersonal. Flugreisende sollten sich auf Auswirkungen einstellen.

    In Italien wird weiter gestreikt. Nach Ausständen bei Bus und Bahn, legt nun das Flugpersonal die Arbeit nieder. Welche Folgen das für Fluggäste hat.

  • Luftverkehr

    Fr., 26.07.2019

    Italien: Fluggäste müssen mit Verzögerungen rechnen

    Rom (dpa) - Flugreisende von und nach Italien müssen sich heute auf Verzögerungen einstellen. Gewerkschaften haben neben Piloten und Flugbegleitern auch Bodenpersonal sowie Beschäftigte bei Abfertigung und Catering aufgerufen, von 10.00 bis 14.00 Uhr die Arbeit niederzulegen. Ausgenommen sind Fluglotsen. Die Gewerkschaften fordern von der Regierung unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur. Sowohl die Lufthansa als auch Alitalia kündigten an, Passagiere umzubuchen und zum Teil größere Maschinen einsetzen zu wollen.

  • Großes Chaos bleibt aus

    Mi., 24.07.2019

    Streik bei Bus, Bahn & Co. in Italien

    Reisende gehen unter einer Fahrplananzeige am Mailänder Hauptbahnhof.

    Den ein oder anderen Reisenden wird es in der Sommerhitze in Italien kalt erwischt haben: Wegen eines Streiks im öffentlichen Verkehr war im ganzen Land Geduld gefragt.

  • Luftverkehr

    Fr., 14.06.2019

    Regierung verschiebt Entscheidung über Alitalia erneut

    Rom (dpa) - Die italienische Regierung hat die Entscheidung über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Alitalia erneut verschoben. Bis spätestens 15. Juli soll die staatliche Eisenbahngesellschaft Ferrovie dello Stato nun ein endgültiges und verbindliches Angebot vorlegen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Gesucht wird ein Mitinvestor für die Pleite-Airline. Bis zum zuvor gesetzten Fristende am 15. Juni war dieser nicht gefunden. Die frühere staatliche Airline hatte bereits im Mai 2017 Insolvenz angemeldet. Seitdem kann sie nur durch Staatskredite ihren Flugbetrieb aufrechterhalten.

  • 300 Verbindungen betroffen

    Di., 21.05.2019

    Alitalia streicht wegen Streiks Hälfte der Flüge

    Ein Passagier steht vor einer Fluginformationstafel am Flughafen Rom-Fiumicino.

    Rom (dpa) - Wegen eines landesweiten Streiks in Italien hat die strauchelnde Airline Alitalia die Hälfte ihrer Flüge gestrichen. Darunter waren am Dienstag insgesamt drei Verbindungen von und nach Frankfurt/Main, München und Düsseldorf, wie das Unternehmen mitteilte.

  • Verkehr

    Mi., 13.02.2019

    Easyjet und Delta sprechen mit Staatsbahn über Alitalia

    Rom (dpa) - Das staatlich kontrollierte italienische Bahnunternehmen Ferrovie dello Stato sowie die Fluglinien Easyjet und Delta Air Lines wollen bei der Rettung von Alitalia eventuell an einem Strang ziehen. Alle drei Unternehmen führten Gespräche über die Gründung eines Konsortiums, teilten Ferrovie dello Stato und Easyjet am Abend mit. Auch die italienische Regierung stehe bereit, wenn der erwartete Geschäftsplan von Alitalia belastbar sei, hieß es aus Rom. Alitalia hatte im Mai 2017 Insolvenz angemeldet und fliegt seither dank eines 900-Millionen-Euro-Brückenkredits der Regierung weiter.