Arbeitsministerium



Alles zur Organisation "Arbeitsministerium"


  • Vor dem Digitalgipfel

    Fr., 27.11.2020

    Heil will Marktbeherrschung digitaler Plattformen brechen

    Arbeitsminister Hubertus Heil will gegen Billiglöhne in der Plattformökonomie angehen.

    Corona verschafft Online-Plattformen wie Essenslieferdiensten einen Boom. Doch bei manchen digitalen Marktplätzen werden Beschäftigte nach Wildwestmanier behandelt. Neue Regeln sollen helfen.

  • Arbeitslosenquote sinkt

    Fr., 06.11.2020

    Erholung am US-Jobmarkt geht weiter

    Arbeitssuchende beantragen Arbeitslosengeld in einem Arbeitsamt im US-Bundesstaat Florida.

    Während das Hickhack um den Ausgang der Präsidentschaftswahlen die USA weiter in Atem hält, gibt es immerhin positive Nachrichten vom Arbeitsmarkt. Die Entwicklung war zuletzt erheblich besser als angenommen. Insgesamt bleibt die Situation jedoch kritisch.

  • 600 Euro pro Monat

    Mo., 12.10.2020

    Koalition streitet um Anhebung der Lohngrenze bei Minijobs

    Arbeitsminister Hubertus Heil ist gegen eine Anhebung der Verdienstgrenze bei Minijobs.

    Viele Arbeitnehmer haben einen Nebenjob, auch weil sie finanziell sonst nicht über die Runden kommen. Soll die Verdienstgrenze erhöht werden? Dazu gibt es in der großen Koalition unterschiedliche Meinungen.

  • Kurz vor Präsidentschaftswahl

    Fr., 02.10.2020

    US-Arbeitsmarkt erholt sich von Corona-Schock

    Seit 70 Jahren hat es in den USA nicht mehr eine solch hohe Arbeitslosenquote vor einer Präsidentschaftswahl gegeben.

    Nachdem das Coronavirus den US-Arbeitsmarkt in eine der schwersten Krisen der Geschichte gestürzt hat, entstehen im September wieder mehr Jobs. Doch das Erholungstempo nimmt ab.

  • Kommunen

    Fr., 21.08.2020

    NRW verschärft Vorgaben für Leiharbeiter-Unterkünfte

    Ina Scharrenbach (CDU), Kommunalministerin in NRW.

    Schimmelpilze, undichte Dächer und Betten, die innerhalb von 24 Stunden drei Mal belegt werden - Sammelunterkünfte für Leiharbeiter sind häufig in miserablem Zustand. NRW will jetzt Standards setzen und droht mit saftigen Geldbußen.

  • Corona-Krise lähmt

    Fr., 07.08.2020

    Hohe US-Arbeitslosenquote sinkt im Juli moderat

    Menschen stehen Schlange vor einer Lebensmittelausgabe für Bedürftige im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Seit Mitte März haben in den USA Millionen Menschen zumindest zeitweise ihren Job verloren.

    In vielen Teilen der Vereinigten Staaten grassiert das Coronavirus weiter - und torpediert damit auch den Öffnungskurs der US-Wirtschaft. Der Arbeitsmarkt erholt sich zwar weiter, die Zahlen von vor wenigen Monaten aber dürften lange außer Reichweite bleiben.

  • Arbeitslosenhilfe endet

    So., 26.07.2020

    USA ringen um neues Corona-Hilfspaket

    Die Kuppel des Kapitols in Washington.

    Was tut die US-Regierung gegen die anhaltenden wirtschaftlichen Folgen der Pandemie? Am Wochenende sind Maßnahmen aus einem ersten Hilfspaket ausgelaufen. Jetzt soll der Kongress schnell über neue Vorschläge abstimmen.

  • Aus der Corona-Krise führen

    Di., 07.07.2020

    Macron hält mit neuem Regierungsteam an seinem Kurs fest

    Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, spricht am 2. Juli mit Edouard Philippe. Die französische Regierung unter Premierminister Édouard Philippe ist komplett zurückgetreten. Nun gibt es ein neus Kabinett.

    Regierungsumbildung - das ist eigentlich der Moment für einen großen Wandel. Und ja, Macron hält auch unerwartete Namen bereit. Doch alles in allem dürften die neuen Ministerinnen und Minister in Frankreich niemanden umhauen - bis auf wenige Überraschungen.

  • Unternehmen

    Mi., 01.07.2020

    Schlachthöfe müssen Mitarbeiter nun zweimal pro Woche testen

    Karl-Josef Laumann, Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht bei einer Pressekonferenz.

    Nach hohen Infektionszahlen in Schlachtbetrieben in Nordrhein-Westfalen müssen die Mitarbeiter jetzt zweimal pro Woche getestet werden. Die neue Regel zur Eingrenzung der Corona-Pandemie gilt ab Juli.

  • Trump drängelt

    Do., 14.05.2020

    Seit März mehr als 36 Millionen Arbeitslose in den USA

    Menschen warten vor einem Arbeitsamt in Salt Lake City im US-Bundestaat Utah.

    Jede Woche neue düstere Zahlen vom US-Arbeitsmarkt: Millionen Menschen verlieren wegen der Corona-Pandemie ihren Job - und mit ihm womöglich auch die Krankenversicherung. Viele hoffen auf Lockerungen der Corona-Bestimmungen.