Archäologische Museum



Alles zur Organisation "Archäologische Museum"


  • Heute in, morgen out

    Mi., 30.10.2019

    Walkman, Diskette und Co sind museumsreif

    Wer kennt heute noch Walkman, Disketten oder Telefonzellen?.

    Wie bedient man ein Telefon mit Wählscheibe? Im Zeitalter des Smartphones eine berechtigte Frage. Im Archäologischen Museum Hamburg können Besucher dem «hot stuff» vergangener Zeiten nachspüren.

  • Heute in, morgen out

    Di., 29.10.2019

    «hot stuff – Archäologie des Alltags» in Hamburg

    Kassettenrekorder mit Radioteil im Archäologischen Museum in der Sonderausstellung "hot stuff - Archäologie des Alltags".

    Wie bedient man ein Telefon mit Wählscheibe? Im Zeitalter des Smartphones eine berechtigte Frage. Im Archäologischen Museum Hamburg können Besucher dem «hot stuff» vergangener Zeiten nachspüren.

  • Archäologisches Uni-Museum

    Di., 27.08.2019

    Das Altertum in neuem Licht

    Museumschef Dr. Helge Nieswandt und der Leiter des Archäologischen Seminars der Uni Münster, Prof. Dr. Achim Lichtenberger, freuen sich, dass der Umbau des Archäologiemuseums im Fürstenberghaus am Domplatz so reibungslos geklappt hat. Jetzt muss noch die Ausstellung aufgebaut werden.

    Das Geomuseum und das Bibelmuseum der Universität werden schon seit vielen Jahren umgebaut, im Archäologischen Museum ging alles ganz schnell. Nach einem knappen Jahr sind die Umbauarbeiten fast fertig. Jetzt muss noch eingeräumt werden.

  • „Sammlung Wegner“ übergeben

    Do., 08.11.2018

    Museum erhält174 antike Exponate

    Freuen sich über die Stiftung der „Sammlung Wegner“ (v.l.): Helge Nieswandt (Archäologisches Museum), Clemens Wegner (Erbengemeinschaft), Achim Lichtenberger (Archäologisches Museum) und Thomas Großbölting (Dekan).

    Dem Archäologischen Museum ist am Donnerstag die „Sammlung Wegner“ mit 174 Exponaten aus der griechischen und römischen Antike übergeben worden. Max Wegner war einst Direktor des Museums. Nun hat sich die Familie entscheiden, den größten Teil seiner Privatsammlung dem Museum zu stiften.

  • Schüler präsentieren „Projekt Frieden“ im LWL-Museum

    Mo., 25.06.2018

    Persönliche Perspektiven

    Schüler präsentieren „Projekt Frieden“ im LWL-Museum für Kunst und Kultur.

    Über 100 Schülerinnen aus fünf verschiedenen Schulen präsentierten jetzt ihre Gruppenarbeiten aus dem „Projekt Frieden“ bei einem Aktionstag im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster. Das Projekt nahm die Ausstellungskooperation „Frieden. Von der Antike bis heute“ zum Ausgangspunkt, heißt es in einer Pressemitteilung.

  • Aktions- und Familientag

    So., 10.06.2018

    Den Frieden spüren und bewusst leben

    Schmied Thomas Spaeth formt bei der Aktion „Frieden zum Mitmachen“ am Fürstenbergplatz Schwerter zu Pflugscharen.

    Fünf Museen in der Innenstadt veranstalteten am Sonntag einen großen Aktions- und Familientag unter dem Motto „Frieden zum Mitmachen“.

  • Sonderveröffentlichung

    Lotto

    Mi., 14.02.2018

    Die Ausstellungshöhepunkte in NRW 2018

    Lotto: Die Ausstellungshöhepunkte in NRW 2018

    Das Münsteraner Rathaus trägt die Inschrift „Pax optima rerum“ – „Frieden ist die beste Sache“. Dort wurde der Dreißigjährige Krieg beendet, der vor 400 Jahren mit einem Fenstersturz in Prag begann. Die Friedensstadt Münster widmet sich 2018 dem großen Menschheitsthema Frieden. Daneben gibt es in den Museen Nordrhein-Westfalens in diesem Jahr Kunst vom Alten Ägypten bis in die New Yorker Promiszene der Sechziger- und Siebzigerjahre zu sehen.

  • Kinderuni

    Di., 10.10.2017

    Antike Mode braucht Stoff

    So ein Gewand aus der Römerzeit macht viel Arbeit. Für das Ankleiden wurde immer Hilfe benötigt. Helge Nieswandt und sein Team vom Archäologischen Museum der Universität zeigen bei der Kinderuni, wie die alten Römer und Griechen sich kleideten.

    Asterix und Obelix wissen es schon lange: Die spinnen die Römer, sagen die beiden gallischen Helden. Dr. Helge Nieswandt und seine Mitarbeiter vom Archäologischen Museum der Universität wissen, dass dieser Satz wirklich stimmt – mit einer kleinen Einschränkung. 

  • Neuwahl bei den Narren

    Fr., 16.06.2017

    Helge Nieswandt neuer Narrenchef

    Wachwechsel an der Spitze des Bürgerausschusses Münsterscher Karneval: Nach drei Amtsperioden trat Rolf Jungenblut (links) nicht mehr als Präsident an, sein Nachfolger ist Dr. Helge Nieswandt. Er wurde am Abend einstimmig gewählt.

    Der Bürgerausschuss Münsterscher Karneval hat einen neuen Präsidenten: Dr. Helge Nieswandt löst Rolf Jungenblut ab, der nach drei Wahlperioden nicht mehr für das Spitzenamt kandidierte. Im Bürgerausschuss sind rund 40 Gesellschaften organisiert.

  • Bürgerausschuss Münsterscher Karneval

    Mi., 14.06.2017

    Nieswandt ist neuer Narrenchef

    Helge Nieswandt 

    Der Bürgerausschuss Münsterscher Karneval, Dachorganisation von rund 40 närrischen Gesellschaften in der Region, hat einen neuen Präsidenten.