Arup



Alles zur Organisation "Arup"


  • Herberner Handwerksgeschichte

    Sa., 12.09.2020

    Schmiede für Hufeisen und Reifen

    Abriss Münsterstraße

    Zurückgeblieben ist ein Haufen Schutt. Das gerade abgerissene Haus an der Münsterstraße hat aber eine spannende Geschichte zu erzählen. Besonders wegen der Schmiede, die es früher nebenan gab.

  • Ascheberg

    Sa., 28.03.2020

    Kreis erneuert Fahrbahn in Bakenfeld

    Umleitung für Arbeiten an der Kreisstraße

    Bauarbeiten und Vollsperrung zwischen Capelle und Herbern: Ab Montag ist die Aruper Straße in Bakenfeld für rund sieben Wochen dicht.

  • Jahreshauptversammlung des MSC Herbern

    So., 08.03.2020

    Erstmals ADAC-Lizenzsportrennen vor Ort

    Der neue Vorstand hat auch in diesem Jahr viel zu tun. Karsten Wesp (rechts außen sitzend) führte durch die Jahreshauptversammlung. Der erste Vorsitzende, Matthias Hölscher, ließ sich aus gesundheitlichen Gründen entschuldigen.

    Trotz eher durchwachsenen Saison läuft die vereinsinterne Arbeit im Herberner Motorsportclub insgesamt rund. Neben diversen Rennen und gesellschaftlichen Aktivitäten des MSC wird in Herbern in diesem Jahr zum ersten Mal ein vom ADAC Weser Ems unterstütztes Lizenzsportrennen zu sehen sein.

  • 60 Jahre alte Tanne kippt auf Leitung

    Mo., 10.02.2020

    Sabine kappt in Arup den Strom

    Orkan Sabine in Herbern: Eine 60 Jahre alte Tanne fiel in Arup auf eine Stromleitung.

    Kurz vor Mitternacht war an einem Haus in Arup nicht nur der Strom weg. Beim genauen Hinsehen fehlte der Stromanschluss am Giebel.

  • Ausprobiert: Autocross

    Fr., 09.08.2019

    Da rutscht nix – WN-Redakteur als Testpilot des MSC Herbern ungeeignet

    MSC-Autocross-Pilot Marcel Schoppmann gräbt in der Bauerschaft Arup ein Mal den Parcours auf links. Der WN-Sportredakteur (kl. Bild) hat es mit einer eher defensiven Fahrweise probiert.

    Seit über 30 Jahren unfallfrei. Dank defensiver Fahrweise. Ganz toll. Im Straßenverkehr könnte sich unser Redakteur darauf was einbilden. Auf dem Autocross-Parcours des MSC Herbern in der Bauerschaft Arup wäre hingegen etwas mehr Risiko von Vorteil gewesen.

  • Motorsport: Rennwochenende

    Di., 06.08.2019

    Action auf dem Acker – Rennen des MSC Herbern nach zwei Jahren Pause

    Ein bisschen Wasser macht Fans, Fahrern und Fahrzeugen nichts aus. Nur zu doll sollte es am Wochenende nicht schütten.

    2017 spielte das Wetter nicht mit, 2018 die Landwirtschaft. 2019 aber dröhnen auf dem Acker in der Bauerschaft Arup wieder die Autocross-Motoren. Ausrichter MSC Herbern hat am Samstag und Sonntag aber nicht nur spektakuläre Rennen im Angebot.

  • Polizeieinsatz bei Ascheberg

    So., 09.06.2019

    Betrunkener schläft auf Standstreifen der A 1

    Bei Ascheberg fand die Polizei auf der A 1 einen betrunkenen Autofahrer

    An einem denkbar ungeeigneten Ort wollte ein 37-Jähriger in der Nacht zu Sonntag seinen Rausch ausschlafen: auf dem Standstreifen der A 1.  Die Polizei fand den Mann in der Ascheberger Bauerschaft Arup und nahm ihn mit zur Wache. Viel bekam er von der Fahrt dorthin aber nicht mit.

  • 25 Pferdewirte aus dem Nachbarland besuchen Betrieb in Arup

    Mi., 08.08.2018

    Franzosen fragen Ferkmann

    Claudia Elsner (re.) hatte den Besuch bei Egon Ferkmann und seiner Lebensgefährtin Andrea Storch organisiert.

    Eine Gruppe von 25 zukünftigen Pferdewirten aus Frankreich besuchte vor Kurzem reiterlich besonders interessante Ausbildungsstätten und Pferdezuchtbetriebe in Westfalen, darunter den Hof Ferkmann in Arup.

  • MSC Herbern wählt neuen Vorsitzenden

    Mi., 21.03.2018

    Matthias Hölscher übernimmt das Steuer

    Der Vorstand des MSC hat sein Gesicht geändert. Matthias Hölscher und Karsten Wesp (unten von rechts) bilden die neue Doppelspitze.

    Matthias Hölscher ist neuer Vorsitzender des Motorsportclubs Herbern, unterstützen wird ihn als Vertreter Karsten Wesp.

  • Glasfaser-Verein in Herbern

    Do., 01.03.2018

    Verein wird nach Ende der Arbeiten aufgelöst

    Stefan Weckendorf und die Mitstreiter in Arup und Bakenfeld haben die Arbeit getan, der Verein wird aufgelöst.

    Der Verein hat seine Schuldigkeit getan, die Glasfaser in Arup und Bakenfeld ist ausgerollt. Der Verein wird Geschichte.