Aschendorff



Alles zur Organisation "Aschendorff"


  • Buch über Staat und Religion in NRW

    Mi., 20.11.2019

    KompliziertesMiteinander

    Buchverlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann, die Herausgeber Prof. Burkhard Kämper und Prof. Arno Schilberg sowie Verleger Dr. Benedikt Hüffer (von links) bei der Buchpräsentation in Düsseldorf

    Staat und Religionen sowie Kirchen pflegen in NRW ein geregeltes, aber doch auch rechtlich kompliziertes Miteinander und Füreinander. Dieses Themenfeld beleuchtet jetzt ein neues Buch aus dem Verlag Aschendorff. Zwei Kirchenrechtler haben es herausgegeben .

  • Literatur

    Mi., 20.11.2019

    Ein unschlagbares Team

    Präsentierten in Nottuln den Bildband „Starkes Münsterland“ (v.l.): Aschendorff-Verlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann, Fotograf Andreas Lechtape, Buchhändlerin Kornelia Maschmann, Silke Haunfelder (Aschendorff Verlag) und Autor Hans-Peter Boer.

    Sie sind echte Münsterland-Experten: Hans-Peter Boer, Historiker aus Nottuln, und Andreas Lechtape, Fotograf aus Münster. Nun werfen sie einen neuen Blick auf die Region und präsentieren ein „Starkes Münsterland“.

  • Klasse!-Projekt bringt die Zeitung in die Schule

    Mi., 13.11.2019

    Medienkompetenz wichtiger denn je

    Erstes Stöbern: Die Lehrerinnen (von links) Katharina Franck (Warendorf), Doris Goetzelmann (Münster) und Elke Quiter (Ahlen) bei der Auftaktveranstaltung zum WN-Medienprojekts Klasse! im Medienhaus Aschendorff in Münster.

    Es geht los: 490 Klassen von Grundschulen und weiterführenden Schulen haben sich für das Medienprojekt Klasse! unserer Zeitung angemeldet. In einer Zeit, in der es immer wichtiger wird, den Umgang und die Auseinander­setzung mit Medien zu erlernen, will Klasse! Schülerinnen und Schülern Hilfestellungen geben.

  • Masematte-Buch

    Fr., 08.11.2019

    Genügend Gründe, warum Münster so kurant ist

    Münster ist „hamel jovel“ finden (v.r.) Buchautor Wolfgang Schemann, Johannes Bauer (Fillialleiter von Poertgen-Herder) und Silke Haunfelder (Aschendorff-Verlag).

    Es gibt unzählige Gründe, warum Münster „hamel jovel“ ist. Masemattefreier Wolfgang Schemann hat 50 von ihnen zusammengefasst. Darunter sind Preußen und der Prinzipalmarkt.

  • Eidos-Schulung im Druckhaus

    Mo., 04.11.2019

    Heute ist ein schöner Tag

    supisupisupi

  • Lesung mit Boer und Lechtape

    Sa., 26.10.2019

    „Starkes Münsterland“ im Porträt

    Haben ihren neuen Bildband vorgelegt und werden ihn am 19. November in der Alten Amtmannei vorstellen: Autor Hans-Peter Boer (l.) und Fotograf Andreas Lechtape.

    Wenn Hans-Peter Boer und Andreas Lechtape einen neuen Bildband vorlegen, kann der Leser sich auf Qualität freuen. Mit „Starkes Münsterland“ haben die Beiden wieder ein faszinierendes Werk geschaffen.

  • Buchmesse

    Mi., 16.10.2019

    Nottulner auf der Frankfurter Buchmesse

    Treffen auf der Frankfurter Buchmesse: Gerd und Kornelia Maschmann mit Silke Haunfelder vom Aschendorff Verlag.  

    Fachsimpeln mit Kollegen, neue Bücher und Schriftsteller kennen lernen – dafür sind Gerd und Kornelia Maschmann auf der Frankfurter Buchmesse. Interessante Gespräche gab es am Stand des Verlags Aschendorff.

  • Starkes Münsterland im Blick

    Mi., 16.10.2019

    Verlage aus der Region auf der Frankfurter Buchmesse

    Silke Haunfelder, Dr. Dirk F. Paßmann und Julian Krause (v.l.) vom Verlag Aschendorff präsentieren Bücher mit münsterländischen Bauernhöfen, Domschatz und zum Bauhaus-Jubiläum.

    Frankfurter Buchmesse: Da darf auch das Münsterland nicht fehlen. Wir zeigen, was Verlage aus der Region an Novitäten zu bieten haben.

  • Personal-Kongress

    Mi., 09.10.2019

    Angst ist ein schlechter Ratgeber

    Freuen sich über den großen Zuspruch beim Personal-Kongress (v.l.): Bernd Adamaschek, Thorsten Piening, Johannes Warth, Ann-Katrin Weidling, Myriam Horstmann, Hendrik Hemker, Petra Adamaschek und Prof. Dr. Guido Hertel.

    Der Arbeitsmarkt wird enger, gute Fachpersonal weniger. Der Personal-Kongress bot praktische Beispiele, wie Unternehmen erfolgreich agieren können. Referent Johannes Warth warnte davor, im Unternehmen Angst zu verbreiten, dann würden die besten Mitarbeiter gleich einpacken.

  • Zwei spannende Bände beleuchten Münsters Musikgeschichte von 1919 bis 2019

    Mo., 07.10.2019

    „Rückblick und Startschuss zugleich“

    Initiatoren, Herausgeber und Autoren mit Lesestoff über 100 Jahre Musik in Münster (v.l.): Michael Keller, Jürgen Heidrich, Michael Custodis, Cornelia Wilkens, Johannes Wessels, Golo Berg, Friedrun Vollmer, Norbert Schläbitz und Ulrich Rademacher.

    Münsters Musikleben aus 100 Jahren kann man jetzt in einem Doppelband aus dem Verlag Aschendorff nachlesen. Damit untermauern Musikschule, Musikhochschule und Sinfonieorchester in gewisser Weise auch ihr Festjahr zum 100-jährigen Bestehen. Und im November folgt noch eine Festwoche, die es in sich hat.