Asiana Airlines



Alles zur Organisation "Asiana Airlines"


  • Flugzeugbau

    Mi., 11.02.2015

    Airbus vor Großauftrag aus Südkorea

    Flugzeugbau : Airbus vor Großauftrag aus Südkorea

    Toulouse/Seoul (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus hat gute Chancen auf einen Großauftrag aus Südkorea. Die Gesellschaft Asiana Airlines will 25 Mittelstrecken-Jets in der langen Variante A321neo kaufen, wie Airbus nach der Unterzeichnung einer Absichtserklärung in Toulouse mitteilte.

  • Tourismus

    Fr., 30.01.2015

    Neues von den Airlines: Neue Routen und Pöbeleien

    BMI fliegt bald häufiger nach München.

    München (dpa/tmn) - Die Neuigkeiten von den Airlines könnten nicht unterschiedlicher sein. Die einen berichten von neuen Routen und mehr Beinfreiheit für Passagiere, die anderen von zunehmenden Pöbeleien ihrer Gäste.

  • Unfälle

    Fr., 09.08.2013

    Nach Bruchlandung klagen Passagiere auf Schadenersatz

    San Francisco (dpa) - Nach der Bruchlandung in San Francisco Anfang Juli, bei der es drei Tote und mehr als 180 Verletzte gab, haben Passagiere eine Klage auf Schadenersatz eingereicht. Wie der «San Francisco Chronicle» berichtet, verklagen vier Familien im Raum San Francisco die südkoreanische Asiana Airlines und den Flugzeugbauer Boeing auf Entschädigung in ungenannter Höhe. Der Crash habe die Maschine in einen «Ort des Grauens» verwandelt, heißt es in der Klage. Das Flugzeug hatte zu langsam und zu tief zur Landung angesetzt.

  • Unfälle

    Sa., 13.07.2013

    Drittes Todesopfer nach Bruchlandung in San Francisco

    San Francisco (dpa) - Knapp eine Woche nach der Bruchlandung einer Boeing 777 in San Francisco hat sich die Zahl der Todesopfer auf drei erhöht. Wie das General Hospital in der kalifornischen Stadt mitteilte, erlag ein Mädchen seinen schweren Verletzungen. Die Landebahn, die bei dem Crash schwer in Mitleidenschaft gezogen worden war, wurde inzwischen wieder freigegeben. Bei der Bruchlandung der Boeing 777 der Asiana Airlines waren zwei 16-jährige Mädchen ums Leben gekommen. Wie Polizeichef Greg Suhr bestätigte, wurde eines der Mädchen nach dem Crash von einem Feuerwehrauto überfahren.

  • Unfälle

    Sa., 13.07.2013

    Drittes Todesopfer nach Bruchlandung in San Francisco

    San Francisco (dpa) - Knapp eine Woche nach der Bruchlandung einer Boeing 777 in San Francisco hat sich die Zahl der Todesopfer auf drei erhöht. Ein Mädchen starb an seinen Verletzungen, teilt das General Hospital in San Francisco mit. Name und Alter des Opfer nennt das Krankenhaus nicht. Nach wie vor würden sechs Verletzte stationär behandelt. Zwei von ihnen befänden sich noch in kritischem Zustand. Bei dem Crash der Boeing 777 der Asiana Airlines waren zwei 16-jährige Mädchen ums Leben gekommen. Die Maschine hatte zu langsam und zu tief zur Landung angesetzt.

  • Unfälle

    Di., 09.07.2013

    Verunglückte Boeing flog viel zu niedrig

    San Francisco (dpa) - Viel zu langsam und viel zu tief hat das Unglücksflugzeug der Asiana Airlines den Flughafen von San Francisco angeflogen. Daran gibt es zwei Tage nach der Bruchlandung keine Zweifel mehr. Statt mit empfohlenen 253 Kilometern pro Stunde habe die Maschine mit einer Geschwindigkeit von nur 196 Kilometern pro Stunde die Landebahn erreicht, so die US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB. Eine offizielle Erklärung für das Unglück, bei dem zwei 16-jährige Mädchen aus China starben, steht aber noch aus.

  • Unfälle

    Mo., 08.07.2013

    Bruchpilot landete in San Francisco erstmals mit einer Boeing 777

    Kaum zu glauben, aber die meisten Passagiere haben das Unglück überlebt. Foto: EPA

    Seoul/San Francisco (dpa) - Die Ursachen der Bruchlandung einer Boeing 777 in San Francisco werden nur allmählich deutlich. Der Pilot lernte noch auf der Boeing 777. Schon der Anflug auf die Landebahn war misslungen.

  • Luftverkehr

    So., 07.07.2013

    305 Überlebende bei Flugzeugunglück in San Francisco

    Fernsehbilder vom Flugzeugwrack in Seoul: Die Maschine lag mit aufgerissener und verbrannter Kabinendecke auf dem Rollfeld, das Heck des Flugzeugs war abgebrochen. Foto: Jeon Heon-Kyun

    San Francisco (dpa) - Die dramatische Bruchlandung eines südkoreanischen Passagierflugzeugs in San Francisco hat zwei junge Chinesinnen in den Tod gerissen. Die 305 anderen Menschen an Bord überlebten nach offiziellen Angaben das Unglück - 49 von ihnen wurden ernsthaft verletzt.

  • Luftverkehr

    So., 07.07.2013

    Zwei Tote und viele Verletzte nach Flugzeugunglück in San Francisco

    San Francisco (dpa) - Bei der Bruchlandung einer südkoreanischen Passagiermaschine in San Francisco sind zwei Chinesinnen ums Leben gekommen. Alle anderen 305 Menschen an Bord überlebten das Unglück. Insgesamt wurden 182 Menschen verletzt. Bei dem Unglücksflieger handelte es sich um eine Boeing 777 der südkoreanischen Asiana Airlines, die aus Seoul kam. Die Flugaufsichtsbehörde FAA stufte den Vorfall als Bruchlandung ein. Laut Augenzeugen gab es beim Aufsetzen einen Knall oder eine Explosion am Fahrwerk.

  • Unfälle

    So., 07.07.2013

    Asiana Airlines: Kein Triebwerksproblem bei Bruchlandung in USA

    Seoul (dpa) - Die Bruchlandung ihres Passagierflugzeuges in San Francisco ist nach Ansicht der Fluggesellschaft Asiana Airlines nicht auf einen Triebwerksfehler zurückzuführen. Vor dem Landeanflug habe es keine Notfall-Durchsage gegeben. Das sagte Asiana-Präsident Yoon Young Doo. Yoon entschuldigte sich bei den Passagieren und ihren Familien für den Unfall. Bei der Bruchlandung einer Boeing 777 mit 307 Menschen an Bord waren in San Francisco zwei junge Chinesinnen ums Leben gekommen.