Audi



Alles zur Organisation "Audi"


  • Motorsport

    Mo., 24.02.2020

    Hülkenberg: Formel E «eine interessante Option»

    Der Rennfahrer Nico Hülkenberg, damals vom Renault Sport F1 Team.

    Berlin (dpa) - Rennfahrer Nico Hülkenberg schließt nach dem Aus in der Formel 1 ein Engagement in der vollelektrischen Formel E nun doch nicht mehr aus. «Auf jeden Fall wäre das auch eine interessante Option», sagte der 32 Jahre alte Rheinländer in einem am Montag veröffentlichten Interview von «t-online.de». Zuvor hatte Hülkenberg einen Wechsel in die Formel E stets abgelehnt.

  • Umgewehten Baum touchiert

    Mi., 19.02.2020

    Neues Auto verhinderte Schlimmeres

    Durch die Äste des Baumes zerkratzt wurde nicht nur die Motorhaube des Opel Vectra. Auch das Dach und die Seiten des Fahrzeugs haben bei der Berührung oberflächliche bis tiefe Kratzer abbekommen.

    Der Schreck war groß bei der Familie Papenborg, als sie am Sonntagabend auf der Ochtruper Straße mit ihrem Pkw einen

    umgestürzten Baum touchierte. Das Auto wurde bei dem Unfall an zahlreichen Stellen zerkratzt. Die Frage einer Haftung

    ist nicht einfach zu beantworten, denn zunächst muss geklärt werden, wem der fragliche Baum gehört und ob nicht

    Bauarbeiten die Standfestigkeit des Baumes beeinträchtigten.

  • Bereits 2015

    So., 09.02.2020

    Magazin: Bei Audi Akten zu Dieselskandal 2015 vernichtet

    Das Audi-Logo ist auf einer Felge zu sehen.

    Berlin/Ingolstadt (dpa) - Beim bayerischen Autohersteller Audi sind nach einem Bericht des Online-Wirtschaftsmagazins «Business Insider» Hunderttausende Dokumente zum Dieselskandal vernichtet worden.

  • Verbrenner weiter gefragt

    Mi., 05.02.2020

    7,3 Prozent weniger Pkw-Neuzulassungen im Januar

    Im Werk Rastatt der Daimler AG werden an einem Mercedes-Benz GLA die Reifen angebracht.

    Die Klimadebatte reißt nicht ab, ebenso wenig allerdings die Kritik an der unzureichenden Infrastruktur für die Fahrer von Elektroautos. Bis die politisch gewollte Wende zur E-Motorisierung auf deutschen Straßen ankommt, wird es wohl noch dauern.

  • Visionen mit Wow-Effekt

    Di., 04.02.2020

    Wozu Autostudien dienen

    Leistungsschau ohne auf die Bedürfnisse einer Serienproduktion Rücksicht nehmen zu müssen: Die Mercedes-Studie Vision AVTR.

    Autostudien sind die Stars auf so mancher Messe und für die Fans Träume auf vier Rädern. Die Visionen zeigen die Mobilität von morgen. Doch sie haben noch andere Aufgaben.

  • Zwei Verletzte

    Mi., 29.01.2020

    Sechs Autos kollidieren auf A 31 bei Legde

    Zwei Verletzte: Sechs Autos kollidieren auf A 31 bei Legde

    Auf der Autobahn 31 hat es am Mittwochmorgen gekracht. Wie die Polizei mitteilte, kollidierten bei dem Unfall sechs Autos. Ursache war ein Fehler beim Fahrstreifenwechsel. 

  • Deutsches Tourenwagen-Masters

    Fr., 24.01.2020

    Schwerer Schlag für DTM: Team steigt mit Aston Martin aus

    R-Motorsport steigt mit dem Aston Martin Vantage aus der DTM aus.

    Ein Jahr und Schluss: Aston Martin ist schon wieder DTM-Vergangenheit. Das Schweizer Team R-Motorsport steigt mit seinen vier Vantage-Rennwagen aus der Serie aus. Weniger als drei Monate vor dem Auftakt. Großes Bedauern und große Sorge machen sich breit.

  • Unfallflucht auf A 30

    Do., 23.01.2020

    Polizei sucht aggressiven Audi-Fahrer

    Unfallflucht auf A 30: Polizei sucht aggressiven Audi-Fahrer

    Erst gedrängelt, dann aufgefahren und am Ende geflüchtet: Die Polizei ist auf der Suche nach dem Fahrer eines silbernen Audis, der auf der A 30 Unheil angerichtet hat.

  • Still und leise

    Mi., 22.01.2020

    Wie Geely seine Pläne in Deutschland vorantreibt

    Am Eingang von Geely Auto Technical im hessischen Raunheim.

    Der chinesische Autobauer Geely ist hierzulande vor allem als größter Daimler-Aktionär bekannt. Seit dem vergangenen Jahr ist der Konzern von Milliardär Li Shufu aber auch selbst in Deutschland vertreten - still und leise, aber mit großen Ambitionen.

  • 34-jähriger aus Senden schwer verletzt

    Mi., 15.01.2020

    Kollision auf B 58: Rettern bietet sich Trümmerfeld

    Der Audi des Sendeners wurde bei dem Unfall auf der B 58 bei Drensteinfurt komplett zerstört.

    An einem schweren Unfall auf der B 58 war auch ein 34-jähriger Sendener beteiligt. Er prallte mit seinem Audi auf einen havarierten Sattelzug und wurde mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in eine Klinik geflogen.