BAMF



Alles zur Organisation "BAMF"


  • Was geschah am ...

    Mo., 24.08.2020

    Kalenderblatt 2020: 25. August

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. August 2020:

  • Asylbewerber

    Do., 23.07.2020

    Zahl der Geflüchteten in Deutschland steigt nur noch langsam

    Ein Mann hält seinen Sohn im Arm, nachdem er gemeinsam mit anderen Flüchtlingen gerettet wurde.

    Fünf Jahre nach der Flüchtlingskrise suchen weniger Menschen Schutz in Deutschland. Das spiegelt sich auch in neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts wider. Viele davon haben nur ein Aufenthaltsrecht auf Zeit - dürfen aber am Ende lange hier bleiben.

  • Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen in der Corona-Krise

    Sa., 25.04.2020

    Leichter ohne Neuzuweisungen

    Die Gemeindeverwaltung an der Hauptstraße.

    Die Zahl der gestellten Asylanträge ist deutlich zurückgegangen sei Ausbruch der Corona-Pandemie. Da bliebt den Mitarbeitern der Verwaltung Zeit, sich um die Menschen zu kümmern, die schon seit Längerem im Ort Zuflucht vor schrecklichen Ereignissen in ihrer Heimat gefunden haben.

  • Justiz

    Fr., 27.03.2020

    Grundsatzurteil: Kein Abschiebeverbot wegen Malariagefahr

    Vor dem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale.

    Münster (dpa/lnw) - Eine allgemeine Gefährdung durch Malaria verhindert nicht die Abschiebung einer Familie mit einem in Europa geborenen Kind nach Nigeria. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster in einem Grundsatzurteil entschieden. Die Verwaltungsgerichte in Nordrhein-Westfalen hatten diese Frage zuletzt unterschiedlich bewertet (Az.: 19 A 4470/19.A, Urteil vom 24. März 2020).

  • Flüchtlinge

    Do., 19.03.2020

    Kein Anspruch auf Familien-Asyl bei volljährigem Sohn

    Münster (dpa/lnw) - Eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien hat keinen Anspruch auf gemeinsames «Familien-Asyl» in Deutschland, wenn ein Mitglied zwar als Flüchtling anerkannt wurde, zu diesem Zeitpunkt aber bereits volljährig war. Dabei spielt das Alter bei der Einreise keine Rolle. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) für das Land Nordrhein-Westfalen am Donnerstag in Münster mitgeteilt.

  • Migration

    So., 16.02.2020

    Bericht: Zahl der Asylanträge von Chinesen 2019 verdoppelt

    Berlin (dpa) - Die Zahl der Asylanträge von Chinesen in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge der «Welt am Sonntag» mit. Demnach stellten 2019 insgesamt 962 Menschen aus China in Deutschland ein Schutzgesuch. 2018 waren es noch 447. Besonders stark stieg die Zahl der Uiguren. Dem Bericht zufolge beantragten im vergangenen Jahr 193 Angehörige der muslimischen Minderheit hierzulande Asyl. Mehr als 96 Prozent der Anträge von Uiguren wurden demnach genehmigt. Insgesamt seien es bei Chinesen weniger als 19 Prozent.

  • Ausländerbehörde erklärt den Ablauf einer Abschiebung

    Sa., 01.02.2020

    „Belastend für alle Beteiligten“

    Kontinuierlich gesunken sind die Zahlen der freiwilligen Ausreisen im Kreis Steinfurt. Dass sie 2016 und 2017 so hoch waren, lag laut Auskunft von Oliver Klöpper, Leiter der Ausländerbehörde, vor allem daran, dass die Betroffenen hauptsächlich aus dem Westbalkan kamen.      Fotos: imago/Heidrun Riese, Grafik: Jürgen Christ

    Wird ein Asylbewerber abgelehnt und reist nicht freiwillig aus, erfolgt die Abschiebung. „Nicht nur für die Betroffenen selber ist das eine belastende Maßnahme, sondern für alle Beteiligten“, betont Oliver Klöpper, Leiter der für Ochtrup zuständigen Ausländerbehörde des Kreises Steinfurt. Er und Andreas Heeke, Sachgebietsleiter Asyl, erklären, wie eine Abschiebung funktioniert – welche Schritte vor der Zwangsmaßnahme erfolgen.

  • Verwaltungsgericht Münster

    Mi., 29.01.2020

    „Falsche Syrer“: Abschiebung rechtens - russische Familie musste ausreisen

    Verwaltungsgericht Münster: „Falsche Syrer“: Abschiebung rechtens - russische Familie musste ausreisen

    Sie kamen aus Russland – behaupteten aber, syrische Staatsangehörige kurdischer Volkszugehörigkeit und jesidischer Religion zu sein: So gelang es einer Familie, als Flüchtlinge anerkannt zu werden und in Rhede unterzukommen. Der Schwindel flog auf.

  • Migration

    Fr., 24.01.2020

    Festgenommener Anwalt war zu 59 Asylverfahren tätig

    Berlin (dpa) - Die türkischen Sicherheitsbehörden könnten im Zuge der Festnahme eines Kooperationsanwalts der deutschen Botschaft an Daten von mehr Asylbewerbern gelangt sein als bislang bekannt. Zum Zeitpunkt der Verhaftung hätten bei dem Anwalt Vorgänge zu 59 Asylverfahren zur Bearbeitung gelegen, die insgesamt 113 Personen beträfen, teilte ein Sprecher des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge mit. Zuerst hatte die Tageszeitung «Die Welt» darüber berichtet. Im Laufe der Überprüfung habe sich die zunächst genannte Zahl von 47 Anfragen um 12 weitere erhöht, so der Behördensprecher.

  • Sprachkursus erfolgreich absolviert

    Fr., 03.01.2020

    Frauen sind stolz und zufrieden

    Erfolgreiche Sprachschüler: Zum Abschluss trafen sich die Frauen in der Begegnungsstätte Mühle.

    Zwei Jahre lang büffelten zehn Frauen aus ganz unterschiedlichen Ländern gemeinsam Deutsch. Mit Erfolg, denn zum Jahresende absolvierten alle die DTZ-Prüfung (Deutsch für Zuwanderer), deren Ergebnisse aber erst im Laufe des Januars bekannt gegeben werden. Dann wird auch mitgeteilt, ob einige Teilnehmerinnen des Sprachkurses sogar die B1-Prüfung schaffen.