BAVC



Alles zur Organisation "BAVC"


  • Branche macht Verlust

    Mo., 21.10.2019

    «Meilenweit auseinander» - Auftakt der Chemie-Tarifrunde

    Eine Erdölraffinerie in Leuna (Sachsen-Anhalt).

    Es geht um die Arbeitsbedingungen von mehr als einer halben Million Menschen in der Chemie- und Pharmaindustrie. Die Beschäftigten sagen, ihnen gehe es nicht nur ums Geld, doch die Arbeitgeber mauern.

  • Branche fürchtet Handelsstreit

    Mi., 05.09.2018

    Chemie-Tarifverhandlungen für 580.000 Beschäftigte vertagt

    Die beiden Verhandlungsführer, Georg Müller (l) vom Bundesarbeitgeberverband Chemie und Ralf Sikorski von der IG BCE, unterhalten sich vor dem bundesweiten Auftakt der Tarifrunde.

    Die Chemiebranche spürt nach einem Jahresauftakt mit Umsatzrekorden Gegenwind. Konjunkturrisiken verunsichern wichtige Industriekunden. Trübere Aussichten könnten nun die Tarifverhandlungen erschweren. Die erste bundesweite Tarifrunde in Hannover wurde ohne Ergebnis vertagt.

  • Tarife

    So., 29.05.2016

    Tarifverhandlungen für die Chemie-Industrie beginnen

    Bayer-Werk in Leverkusen: Für rund eine halbe Million Chemie-Beschäftigte beginnen die Tarifverhandlungen.

    Mehr Geld für die Metaller, die Bauarbeiter - und bald auch für die Menschen in der Chemie-Industrie? Für rund eine halbe Million Beschäftigte in der Branche wird nun neu verhandelt.

  • Nachrichtenüberblick

    Fr., 27.03.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Tarifeinigung in der Chemie

  • Rente

    Do., 12.03.2015

    Einstieg in die Flexi-Rente klappt nicht

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und ein «Rentenpaket».

    München (dpa) - Der von der Bundesregierung beschlossene erste Einstieg in die Flexi-Rente wird bislang kaum genutzt. Dies geht aus einer Umfrage der «Süddeutschen Zeitung» bei mehreren Arbeitgeberverbänden hervor.

  • Tarife

    Do., 22.01.2015

    IG BCE verlangt 4,8 Prozent mehr Geld in Chemie-Tarifrunde

    Trillerpfeifen mit dem IG BCE-Logo: Die Gewerkschaft will mehr Geld und auch Entlastungen für ältere Beschäftigte. Foto: Tobias Kleinschmidt

    Kassel (dpa) - Die Gewerkschaft IG BCE zieht mit einer Forderung von 4,8 Prozent mehr Geld in die Tarifrunde für rund 550 000 Beschäftigte der deutschen Chemie-Industrie. Das teilte die Gewerkschaft nach der Sitzung ihrer großen Tarifkommission in Kassel mit.

  • Tarife

    Mi., 05.02.2014

    Chemie-Tarifeinigung: 3,7 Prozent für 14 Monate

    Eine Erdölraffinerie am Chemiestandort Leuna: Die Beschäftigten der Chemie-Industrie können sich auf mehr Gehalt freuen. Foto: Sebastian Willnow/Archiv

    Hannover (dpa) - Der erste große Tarifabschluss des Jahres ist in trockenen Tüchern: Die 550 000 Beschäftigten in der Chemie-Industrie erhalten 3,7 Prozent mehr Geld.

  • Chemie

    Fr., 07.06.2013

    BASF-Vorstand Suckale neue Arbeitgeber-Präsidentin Chemie

    Margret Suckale folgt auf BASF-Aufsichtsratschef Eggert Voscherau, der den BAVC seit 2005 führte. Foto: Uwe Anspach

    Ludwigshafen (dpa) - Erstmals führt eine Frau den Arbeitgeberverband der Chemieindustrie.

  • Wirtschaft

    Mo., 07.05.2012

    Chemie-Tarifrunde noch ohne Ergebnis

    Wirtschaft : Chemie-Tarifrunde noch ohne Ergebnis

    Hannover (dpa) - Die rund 550 000 Beschäftigten der deutschen Chemieindustrie müssen weiter auf einen Tarifabschluss warten. Bei ihren ersten Verhandlungen auf Bundesebene konnten sich Vertreter der Arbeitgeber und der Gewerkschaft IG BCE in Hannover nicht zu einem neuen Tarifvertrag durchringen.

  • Wirtschaft

    Di., 03.04.2012

    IG BCE fordert mehr Geld für Chemiebeschäftigte

    Wirtschaft : IG BCE fordert mehr Geld für Chemiebeschäftigte

    Hannover (dpa) - Die Gewerkschaft Bergbau, Energie, Chemie (IG BCE) will sechs Prozent mehr Geld für die rund 550 000 Beschäftigten in der chemischen Industrie. Diese Forderung habe die 80-köpfige Bundestarifkommission einstimmig beschlossen, teilte die IG BCE in Hannover mit.