BDI



Alles zur Organisation "BDI"


  • «Magisches Denken»

    So., 17.11.2019

    BDI-Präsident Kempf: Geplante Klimaziele unrealistisch

    Dieter Kempf ist Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

    Brüssel (dpa) - Die in Europa anvisierten neuen Klimaziele für 2030 und 2050 sind aus Sicht der deutschen Industrie nur «magisches Denken» und völlig unrealistisch.

  • Keine Einigung in Brüssel

    Sa., 16.11.2019

    Verhandlungen zum EU-Haushalt 2020 vorerst geplatzt

    Die Vermittlungsgespräche über den EU-Haushalt des kommenden Jahr sind geplatzt.

    Wie viele Milliarden soll die EU 2020 einplanen für Klima, junge Leute, Brexit-Folgen oder Flüchtlinge? Das Europaparlament und die EU-Staaten liegen trotz stundenlanger Verhandlungen über Kreuz. Und dabei hat der eigentliche Streit noch gar nicht richtig begonnen.

  • EU

    Sa., 16.11.2019

    BDI-Chef zum EU-Haushalt: Nicht «die Taschen zuhalten»

    Brüssel (dpa) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert mehr Geld im EU-Haushalt für wichtige Zukunftsaufgaben wie Wirtschafts-, Forschungs- und Bildungspolitik. In einem Interview der Deutschen Presse-Agentur plädierte BDI-Chef Dieter Kempf für eine Umschichtung im Budget, aber auch für zusätzliche Mittel. Der Appell richtet sich unter anderem an Deutschland, den größten Nettozahler der EU. «Man kann nicht mehr Europa fordern und Europa stärken wollen - und dann die Taschen zuhalten», sagte Kempf.

  • Kampf um Rohstoffe

    Di., 12.11.2019

    All-Machtfantasien: Wettstreit um den Zugang zum Weltraum

    Sterne leuchten am Nachthimmel. Verlagert sich der Kampf um Rohstoffe eines Tages in das Weltall?.

    Ein Weltraumbahnhof in Deutschland - für BDI-Präsident Dieter Kempf ist das realistisch. Das All ist längst nicht mehr nur Ziel unserer Entdeckerfantasien. China, die USA und Russland ringen dort um die Vorherrschaft. Die EU will da mitmachen.

  • Trotz Bedenken der ESA

    Mo., 21.10.2019

    Altmaier will deutschen Weltraumbahnhof prüfen

    Eine Vega-Trägerrakete startet auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou. Wirtschaftsminister Altmaier will die Möglichkeit eines deutschen Weltraumbahnhofs prüfen.

    Die Industrie wünscht sich einen Weltraumbahnhof in Deutschland. Wirtschaftsminister Altmaier zeigt sich aufgeschlossen, doch die ESA zweifelt an einem Standort in Deutschland.

  • Industrie

    Mo., 21.10.2019

    Altmaier will deutschen Weltraumbahnhof prüfen

    Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat wohlwollend auf den Wunsch der deutschen Industrie zur Errichtung eines deutschen Weltraumbahnhofs reagiert. «Raumfahrt begeistert viele Menschen und sichert tausende Arbeitsplätze in Deutschland. In der Satellitentechnik sind wir führend. Deshalb werde ich den Vorschlag des BDI für einen Weltraumbahnhof gerne prüfen», sagte der CDU-Politiker der «Bild». Der Minister kündigte außerdem für Anfang 2020 die Vorlage von Eckpunkten für ein «Weltraumgesetz» an.

  • Konjunktur trübt sich ein

    Sa., 19.10.2019

    Industrie stellt Koalition schlechtes Zeugnis aus

    Containerumschlag im Hamburger Hafen: Vor allem die exportstarke deutsche Industrie wird von den Folgen internationaler Handelskonflikte belastet.

    Die Wirtschaft ist seit langem unzufrieden mit der Arbeit der Koalition. Auch zur Halbzeit gibt es vom Industrieverband alles andere als Lob. Für die Opposition ist das eine Steilvorlage.

  • Industrie

    Sa., 19.10.2019

    Industrie stellt Koalition schlechtes Zeugnis aus

    Berlin (dpa) - Die deutsche Industrie hat der schwarz-roten Koalition zur Halbzeit ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. «In zentralen Politikfeldern fehlen bis heute ein klarer Kurs und richtungsweisende Entscheidungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie», sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang der dpa. Der wirtschaftspolitische Kurs der vergangenen Jahre nach dem Motto «Umverteilung vor Investitionen» drohe sich zu rächen. Die Konjunktur hat sich abgekühlt. Vor allem die exportstarke Industrie wird von den Folgen internationaler Handelskonflikte belastet.

  • Bericht

    Mi., 25.09.2019

    Deutsche Industrie macht Patente zu Geld und Jobs

    Das Europäische Patentamt in München. In absoluten Zahlen gehört Deutschland bei Patenten zur Spitze.

    Bei Erfindungen und deren Nutzung sind die deutschen Unternehmen gut unterwegs - zumindest heute. Der BDI sieht aber auch Nachholbedarf und fordert Korrekturen von der Politik.

  • Auch Lob von Verbänden

    Fr., 20.09.2019

    Wirtschaft sieht Klimapaket kritisch

    Branchenverbände kritisieren die Beschlüsse des Klimakabinetts als unausgewogen, ineffektiv und schädlich für den Standort Deutschland.

    Licht und Schatten enthalte das 50-Milliarden-Paket der Koalition für Klimaschutz, meinen nicht nur Top-Ökonomen. Auch Wirtschaftsverbände reagieren unterschiedlich - je nach Auswirkung für die Branche.