BDR



Alles zur Organisation "BDR"


  • BDR-Präsident

    Fr., 08.11.2019

    Scharping sorgt sich um Radsport-Vereine

    Rudolf Scharping, Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR).

    Schwierige Organisation, hohe Hürden: Für Amateure wird es in Deutschland immer komplizierter, Radrennen zu veranstalten. Präsident Scharping fordert zum Dialog auf. Bei den Straßenrad-Profis sieht das Präsidium dagegen einen deutlichen Aufschwung.

  • Bahnradsport-EM in Apeldoorn

    So., 20.10.2019

    EM-Abschluss mit Madison-Bronze für deutsche Bahnradsportler

    Holte mit Maximilian Beyer in Apeldoorn EM-Bronze: Bahnradsportler Theo Reinhardt.

    Die deutschen Bahnradsportler haben bei der EM insgesamt neun Medaillen gewonnen. Hoffnung machen vor allem die Starter in den Verfolger-Disziplinen. Die Sprinter dagegen schwächeln.

  • Radsport

    Fr., 18.10.2019

    Drei Medaillen für deutsches Bahnradsport-Team in Apeldoorn

    Apeldoorn (dpa) - Franziska Brauße aus Öschelbronn hat am dritten Tag der Bahnradsport-EM in Apeldoorn die erste Goldmedaille für den Bund Deutscher Radfahrer gewonnen. Die 20-Jährige siegte im deutschen Finale in der 3000-Meter-Einerverfolgung gegen Titelverteidigerin Lisa Brennauer und sicherte sich damit auch einen Startplatz für die Heim-WM Ende Februar 2020 in Berlin. Im Sprint-Turnier sicherte sich Lea Sophie Friedrich nach Silber im Teamsprint die Bronzemedaille.

  • Bahnrad-EM

    Fr., 18.10.2019

    Drei Medaillen für deutsches Bahnradsport-Team in Apeldoorn

    Die deutsche Bahnradsportlerin Franziska Brauße jubeüber den EM-Titel.

    Franziska Brauße, Lisa Brennauer und Lea Sophie Friedrich bescheren dem Bund Deutscher Radfahrer bei der EM in Apeldoorn Gold, Silber und Bronze. Brennauer verbessert zudem einen Rekord.

  • Bahnrad-EM

    Fr., 18.10.2019

    Bahn-Verfolgerinnen setzen Aufwärtstrend mit EM-Silber fort

    Die deutschen Bahnrad-Frauen wurden Zweite in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung.

    Die Verfolgerinnen haben am zweiten Tag der Bahnradsport-EM für die zweite Medaille für den Bund Deutscher Radfahrer gesorgt. Nach Platz zwei zum Auftakt im Teamsprint der Frauen gab es erneut Silber.

  • Bahn-EM

    Mi., 16.10.2019

    Erste Medaille: Silber für Friedrich/Hinze im Teamsprint

    Teamsprint der Männer: Eric Engler (l-r), Maximillan Levy und Maximillian Dornbach aus Deutschland in Aktion.

    Der Bund Deutscher Radfahrer ist mit einer Silbermedaille in die EM gestartet. Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze knüpfen an die Ergebnisse des Erfolgsduos Miriam Welte/Kristina Vogel an. Der Frauen-Vierer fährt zweimal deutschen Rekord und kämpft nun um Gold.

  • Titelkämpfe in Apeldoorn

    Di., 15.10.2019

    «Viel improvisieren»: Bahnradsportler dezimiert zur EM

    Geht bei der Bahnrad-EM in Apeldoorn an den Start: Maximilian Levy.

    Apeldoorn (dpa) – Der Bund Deutscher Radfahrer muss vor den am Mittwoch beginnenden Bahnradsport-Europameisterschaften in Apeldoorn eine Personalmisere meistern.

  • Ausfälle bei WM-Wasserschlacht

    So., 29.09.2019

    Pedersen neuer Straßenrad-Weltmeister - Deutsche ohne Chance

    Ausfälle bei WM-Wasserschlacht: Pedersen neuer Straßenrad-Weltmeister - Deutsche ohne Chance

    Auch 53 Jahre nach dem Sieg von Rudi Altig auf dem Nürburgring muss Deutschland weiter auf einen Straßenrad-Weltmeister warten. Ackermann steigt aus, auch für Degenkolb reicht es nicht. Der Sensationscoup im Regenrennen von Harrogate gelingt einem anderen.

  • Titelrennen in Yorkshire

    Sa., 28.09.2019

    Rad-WM: Van Vleuten gewinnt Gold nach Solofahrt

    Annemiek van Vleuten sicherte sich den WM-Titel im Straßenrennen.

    Bei den Olympischen Spielen wurde sie noch durch einen fürchterlichen Sturz gestoppt, bei der Rad-WM in Yorkshire hielt sie keiner mehr auf. Annemiek van Vleuten triumphiert nach einer 105 Kilometer langen Alleinfahrt. Die deutschen Frauen spielten keine Rolle.

  • Im Einzelzeitfahren chancenlos

    Mi., 25.09.2019

    Tony Martin bei WM ohne Happy End - «Ich muss damit leben»

    Beim Einzelzeitfahren der WM war für Tony Martin nur Rang neun drin.

    Das Happy End für Tony Martin bleibt aus. Zwölf Tage nach seinem schlimmen Sturz bei der Vuelta fährt der Rekord-Weltmeister mit Platz neun deutlich an einer Medaille vorbei. Den Sieg holt sich Titelverteidiger Rohan Dennis.