BMG



Alles zur Organisation "BMG"


  • Weiter Ausharren in Kambodscha

    Mi., 19.02.2020

    Erste Passagiere verlassen die «Diamond Princess»

    Ein Bus wird inspiziert, bevor die ersten Passagiere des unter Quarantäne stehenden Kreuzfahrtschiffs «Diamond Princess» einsteigen.

    Nach zwei Wochen Quarantäne dürfen in Japan Tausende Passagiere der «Diamond Princess» an Land gehen und heimkehren. Deutsche von der «Westerdam» in Kambodscha wissen noch nicht, wie sie nach Hause fliegen können. Aus China gibt es neue beunruhigende Meldungen.

  • Umstellung dauert

    Mo., 17.02.2020

    Krankenkassenbeiträge für Betriebsrentner noch nicht gesenkt

    Viele Betriebsrentner müssen auf eine Entlastung bei den Krankenkassenbeiträgen warten.

    Minister Spahn versprach Millionen Betriebsrentnern eine spürbare Entlastung. Seit Beginn des Jahres gilt ein neuer Freibetrag für Beiträge. Doch bei vielen kommen die Verbesserungen noch nicht an.

  • «Diamond Princess»

    So., 16.02.2020

    Deutsche auf Kreuzfahrtschiff mit Coronavirus infiziert

    Ein Krankenwagen verlässt den Daikoku-Pier im Hafen von Yokohama.

    Auf dem unter Quarantäne stehenden Kreuzfahrtschiff in Japan häufen sich die Coronavirus-Infektionen. Auch Deutsche sind betroffen. In Rheinland-Pfalz ist die Quarantäne für China-Rückkehrer zu Ende gegangen.

  • Krankheiten

    So., 16.02.2020

    Weitere Coronavirus-Patienten aus Klinik entlassen

    München (dpa) - In Bayern sind am Wochenende weitere Coronavirus-Patienten aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte das Gesundheitsministerium in München mit. Die Entlassungskriterien des Robert Koch-Institutes seien erfüllt, sagte eine Ministeriumssprecherin. Nähere Angaben zu den Betroffenen machte die Behörde nicht. Der erste der insgesamt 14 im Freistaat registrierten Patienten war am vergangenen Mittwoch aus einer Münchner Klinik entlassen worden.

  • Betriebsrenten

    So., 16.02.2020

    Viele Betriebsrentner warten auf Entlastung bei Beiträgen

    Viele Betriebsrentner warten weiter auf die seit Jahresanfang geltende Entlastung bei den Sozialbeiträgen.

    Minister Spahn versprach Millionen Betriebsrentnern eine spürbare Entlastung. Seit Beginn des Jahres gilt ein neuer Freibetrag für Beiträge. Doch bei vielen kommen die Verbesserungen noch nicht an.

  • Krankheiten

    So., 16.02.2020

    Weitere Coronavirus-Patienten aus Klinik entlassen

    München (dpa) - In Bayern sind am Wochenende weitere Coronavirus-Patienten aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte das Gesundheitsministerium in München mit. Die Entlassungskriterien des Robert Koch-Institutes seien erfüllt, sagte eine Ministeriumssprecherin. Nähere Angaben zu den Betroffenen machte die Behörde nicht. Der erste der insgesamt 14 im Freistaat registrierten Patienten war am vergangenen Donnerstag aus einer Münchner Klinik entlassen worden.

  • Wissenschaft

    So., 16.02.2020

    Immer mehr Infizierte auf Kreuzfahrtschiff in Japan

    Yokohama (dpa) - Die Zahl der positiv auf das neue Coronavirus getesteten Passagiere und Crewmitglieder des Kreuzfahrtschiffes in Japan ist erneut deutlich gestiegen. Wie das japanische Gesundheitsministerium bekanntgab, erhöhte sich die Zahl um 70 auf inzwischen 355. Darunter befinden sich nach Informationen der Deutschen Botschaft in Tokio zwei deutsche Staatsangehörige. Von den 70, die positiv auf das Virus getestet wurden, zeigten 38 keine Symptome wie Fieber oder Husten, hieß es. Die Betroffenen würden in örtliche Krankenhäuser gebracht.

  • Rente

    So., 16.02.2020

    Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

    Berlin (dpa) - Hunderttausende Betriebsrentner müssen laut Gesundheitsministerium wohl noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Es geht um den seit Anfang 2020 geltenden Freibetrag für Krankenkassenbeiträge bei Betriebsrenten. Er beträgt 159,25 Euro. Seither müssen rund vier Millionen Betriebsrentner Beiträge nur noch für den Betrag bezahlen, der gegebenenfalls darüber liegt. Das Gesetz ist erst im Dezember beschlossen worden, die Krankenkassen konnten ihre technischen Systeme nicht rechtzeitig umstellen. Zu viel gezahlte Beiträge werden rückwirkend erstattet.

  • Krankheit erreicht Afrika

    Sa., 15.02.2020

    Coronavirus: Zahl der Infektionen in China steigt weiter

    Ärzte richten sich in einem umgebauten Krankenhaus in Wuhan ihre Schutzbrillen.

    Die chinesische Hauptstadt verordnet wegen der Lungenkrankheit eine zweiwöchige Quarantäne für Rückkehrer. Der erste bestätigte Fall in Ägypten löst Sorgen über eine Ausbreitung auch in Afrika aus.

  • Erster Fall in Ägypten

    Fr., 14.02.2020

    Coronavirus erreicht Afrika - Wirtschaft leidet immer mehr

    Medizinische Spezialisten mit Mundschutz und Kopfhauben im «Henan Provincial People's Hospital» in der Provinz Henan in Zentralchina an.

    Das Coronavirus erreicht mit Ägypten das erste afrikanische Land. In China steigt die Zahl der Infektionen mit Sars-CoV-2. Experten rechnen mit schlimmeren wirtschaftlichen Folgen als bei Sars 2002/2003.