BMJ



Alles zur Organisation "BMJ"


  • Bevölkerung

    Mo., 14.10.2019

    Studie: Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher

    Rostock (dpa) - Armut, Arbeitslosigkeit und schlechte Bildung gehen in Deutschland mit einer deutlich verkürzten Lebenserwartung einher. Das berichten Forscher des Rostocker Max-Planck-Instituts für demografische Forschung nach Auswertung von 27 Millionen Datensätzen. Demnach ist das Risiko von Männern aus dem am schlechtesten verdienenden Fünftel, im Alter zwischen 30 und 59 Jahren zu sterben, um 150 Prozent höher als bei Männern aus dem am besten verdienenden Fünftel. Das Team veröffentlichte seine Ergebnisse im Fachblatt «BMJ Open».

  • Studie

    Mo., 14.10.2019

    Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher

    Einkommen und Arbeitsstatus beeinflussen die Lebenserwartung in Deutschland massiv.

    Arme Menschen sterben tendenziell früher, das ist bekannt. Forscher berechnen nun, wie stark Armut die Lebenserwartung verkürzt. Ein Mediziner erklärt den Zusammenhang.

  • Sterberisiko

    So., 09.06.2019

    Warum an Wochenenden mehr Menschen im Krankenhaus sterben

    Ein Patient wird durch Sanitäter direkt in die Notaufnahme gebracht.

    Aussuchen kann man es sich meist nicht, doch klar ist: Am Wochenende aufgenommene Patienten haben in Kliniken oft ein höheres Sterberisiko. Dass wie häufig angenommen eine schlechtere Versorgung die Hauptursache ist, bezweifeln Experten nun.

  • Gesundheit

    So., 09.06.2019

    Warum an Wochenenden mehr Menschen im Krankenhaus sterben

    Coventry (dpa) - Am Wochenende aufgenommene Klinikpatienten haben ein höheres Risiko zu sterben. Das zeigen Daten aus verschiedenen Ländern. Dieser Wochenendeffekt wird auf eine schlechtere Versorgung an Samstagen und Sonntagen zurückgeführt - Experten bezweifeln diese These jetzt. Britische Forscher überprüften Studien. Mit dem Ergebnis, dass keine klare Ursache für die höhere Sterblichkeitsrate abzuleiten sei, schließen sie im Fachmagazin «BMJ Open». Erforscht werden müsse, ob Menschen, die am Wochenende in die Notaufnahme kommen, im Mittel schwerer erkrankt sind als die unter der Woche.

  • Hilfe in der Plätzchenzeit

    Mo., 17.12.2018

    Studie: Gewicht lässt sich auch an Weihnachten kontrollieren

    Essen, ohne zuzunehmen: Wer auf Weihnachtsgebäck nicht völlig verzichten möchte, sollte auf viel Bewegung achten.

    Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. Und das wirkt tatsächlich.

  • Tipps gegen Pfunde

    Di., 11.12.2018

    Hilfe in der Plätzchenzeit

    Die Deutschen sind zehn Tage nach Weihnachten am dicksten.

    Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. Und das wirkt tatsächlich.

  • Regierung

    Mo., 09.04.2018

    Bundesregierung schafft Stelle des Opferbeauftragten neu

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung schafft das neue Amt eines Opferbeauftragten und besetzt es mit dem Bundestagsabgeordneten Edgar Franke. Über die Personalie berichtet die «Rheinische Post» aus Regierungskreisen. Das Bundesministerium der Justiz wollte das zunächst nicht kommentieren. Bis Ende März gab es bereits einen Beauftragten der Bundesregierung für die Opfer und Hinterbliebenen des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Das Amt wurde vom ehemaligen rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck ausgeübt.

  • Forscher finden Hinweise

    Fr., 16.02.2018

    Krebsrisiko und verarbeiteten Lebensmittel hängen zusammen

    Stark verarbeitete Lebensmittel wie Fischstäbchen erhöhen das Krebsrisiko.

    Niemand behauptet, dass Fertigpizza besonders gesund ist. Aber erhöhen solche stark verarbeiteten Lebensmittel auch das Krebsrisiko? Französische Forscher wollen Hinweise darauf gefunden haben.

  • Medien

    Fr., 15.04.2016

    SPD-Wortlaut: «Presse- und Kunstfreiheit höchste Schutzgüter»

    Justizminister Heiko Maas und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (beide SPD) stimmten im Kabinett gegen die Ermächtigung, Jan Böhmermann strafrechtlich zu verfolgen. 

    Berlin (dpa) - Abweichend von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) haben die SPD-Minister Frank-Walter Steinmeier (Außen) und Heiko Maas (Justiz) Position zum Fall Böhmermann bezogen. Ihre schriftliche Erklärung im Wortlaut:

  • Computer

    Fr., 17.10.2014

    Studie macht digitales Sicherheitsgefälle aus

    «Fatalist» oder «Souveräner» - User legen ein ganz unterschiedliches Schutzverhalten an den Tag. Foto: Franziska Gabbert

    Berlin (dpa) - Auch wer um die Gefahren im Internet weiß, schützt sich nicht unbedingt auch ausreichend vor möglichen Angriffen. Wie Wissen und Handel auseinanderklaffen können, hat jetzt ein neuer Index der Initiative «Deutschland sicher im Netz» ermittelt.