BMU



Alles zur Organisation "BMU"


  • Ausbau stockt schon jetzt

    Do., 14.11.2019

    Koalition streitet um schärfere Abstandsregel für Windräder

    Ziemlich nah beieinander: Windräder und Einfamilienhäuser nahe Nauen in Brandenburg.

    Das Bundeskabinett sollte eigentlich am Montag einen Gesetzentwurf zum Kohleausstieg beschließen - daraus wird aber nichts. Grund sind in dem Entwurf enthaltene Pläne zur Windkraft. Die Umweltministerin positioniert sich.

  • Umwelt

    Mo., 11.11.2019

    Dramatische Lage im Forst: Waldbesitzer fordern mehr Hilfe

    Durch den Borkenkäfer geschädigte Kiefern sind gefällt, übrig bleiben Baumstümpfe.

    Hitze, Trockenheit, Borkenkäferbefall - der NRW-Wald leidet wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Was tun: massenhaft aufforsten oder besser der Natur freie Hand lassen? Bei einer Tagung zur Zukunft des Waldes liegen auch solche Grundsatzunterschiede auf dem Tisch.

  • Prozesse

    Do., 31.10.2019

    Umweltministerium: Urteil kein Rückschlag für Klimaschutz

    Berlin (dpa) - Das Bundesumweltministerium sieht im Zurückweisen einer Klage gegen die Politik der Bundesregierung keinen Rückschlag für den Klimaschutz. «Es wurden heute Rechtsfragen geklärt, keine politischen Fragen», erklärte ein Sprecher des Ministeriums. Drei Bauernfamilien und Greenpeace hatten die Regierung verklagt, weil Deutschland sein Klimaschutz-Ziel für 2020 verpasst und die Familien sich von den Folgen der Erderhitzung in ihrer Existenz bedroht sehen. Das Berliner Verwaltungsgericht wies ihre Klage ab, ließ aber Berufung zu.

  • Bundesweite Aktionen geplant

    Di., 22.10.2019

    Bauern protestieren - Schulze mahnt mehr Insektenschutz an

    Eine Puppe hängt an einem Traktor und baumelt an einem Galgen mit dem Schild: "Ist der Landwirt tot gibt es kein Brot".

    Tausende Bauern wollen in vielen Städten gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstrieren. Allein in Bonn werden bis zu 10.000 erwartet. Die Umweltministerin pocht unverdrossen auf ein Thema, das den Landwirten ein Dorn im Auge ist.

  • Hohes Tempo beim Klimapaket

    Mo., 21.10.2019

    Koalition nennt Details zum neuen CO2-Preis

    Mehr als 4000 Unternehmen sollen künftig ermitteln, wie viele Treibhausgase durch die von ihnen in einem Jahr in Verkehr gebrachten Brennstoffe entstanden sind.

    Nach langen Beratungen soll es beim Klimaschutz jetzt schnell gehen: Noch in diesem Jahr will die große Koalition viele Gesetze unter Dach und Fach bringen. Dazu gehört auch der CO2-Preis. Neue Details sorgen bei Kritikern für Kopfschütteln.

  • Sonderveröffentlichung

    Foto-Wettbewerb von NRW-Stiftung und Umweltministerium

    Nordrhein-Westfalen kann sich sehen lassen

    Ob Herbst, Winter, Frühling oder Sommer: Nordrhein-Westfalen zeigt sich (fast) immer von seiner schönsten Seite. Das wissen auch mehr als 500 Fotofreunde. Sie alle haben sich mit rund 1.650 Natur- und Landschaftsaufnahmen der Region zwischen Rhein und Weser an einem Fotowettbewerb von dem NRW-Umweltministerium und der NRW-Stiftung beteiligt.

  • Kabinett beschließt Fahrplan

    Mi., 09.10.2019

    Ministerin Schulze verspricht Neuanfang beim Klimaschutz

    Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) verspricht beim Klimaschutz einen Neuanfang.

    Umweltminister sind Mahner - für den Klimaschutz, für die Umwelt. Damit dringen sie bei ihren Kabinettskollegen aber nicht immer durch. Das soll sich nun ändern, triumphiert Ministerin Schulze. Kritikern gehen die Kabinettsbeschlüsse zum Klima aber nicht weit genug.

  • Ungeklärte Vertriebswege

    Mi., 09.10.2019

    Keimbelastete Wurst: Ermittlungen gegen Geschäftsführer

    Wursthersteller Wilke im nordhessischen Twistetal: Die Waren von Wilke werden mit zwei Todesfällen in Verbindung gebracht.

    Seit knapp einer Woche ist der Fleischhersteller Wilke geschlossen. Doch wie genau dort die Keime in die Wurst gekommen sind, bleibt unklar. Gegen den Geschäftsführer der Firma wird ermittelt.

  • Kontrolle gesetzlich verankern

    Mo., 07.10.2019

    Merkel verteidigt Klimaschutzpläne

    Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Festakt zur Eröffnung der «Klima Arena» in Sinsheim.

    Umweltschützern ging das Klimakonzept der Bundesregierung lange nicht weit genug. Ein neuer Entwurf aus dem Umweltministerium bringt sie nun richtig auf die Palme. Kanzlerin Merkel verteidigt die Pläne.

  • Analyse

    Mo., 07.10.2019

    Abschwächung oder großer Wurf? Aufregung um Klimaschutzpaket

    Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) wird von Klimaschützern wegen ihres Gesetzentwurfs scharf kritisiert.

    Die Bundesregierung will sich mehr anstrengen beim Klimaschutz. Wie das genau klappen soll, hat das Umweltministerium nun in einem neuen Gesetzentwurf aufgeschrieben. Umweltverbände sind entrüstet.