BMVg



Alles zur Organisation "BMVg"


  • Berateraffäre

    Do., 13.02.2020

    Von der Leyen im U-Ausschuss: «Es sind Fehler passiert»

    Ursula von der Leyen verlässt von zahlreichen Personenschützern begleitet den Deutschen Bundestag.

    Gab es im Bundesverteidigungsministerium Vetternwirtschaft? Und warum werden dort Millionenbeträge für externe Berater ausgegeben? Fragen wie diesen geht ein Untersuchungsausschuss des Bundestags nach. Als letzte Zeugin befragt er Ex-Verteidigungsministerin von der Leyen.

  • Bundesregierung

    Do., 13.02.2020

    Von der Leyen sagt zur Berateraffäre aus

    Berlin (dpa) - Der Untersuchungsausschuss des Bundestags zur Berateraffäre im Verteidigungsministerium will heute die frühere Ressortchefin Ursula von der Leyen vernehmen. Mit ihr soll nach rund einem Jahr die Zeugenbefragung abgeschlossen werden. Die Opposition sieht die Vorwürfe der Vetternwirtschaft nach der Vernehmung von mehr als 30 Zeugen und dem Heranziehen von mehr als 4000 Akten als erwiesen an. Die Ex-Verteidigungsstaatssekretärin Katrin Suder hatte die Vorwürfe zuletzt allerdings zurückgewiesen. Sie verteidigte auch den Einsatz externer Fachleute.

  • Mittels Verschlüsselungsfirma

    Di., 11.02.2020

    Bericht: BND und CIA hörten mehr als 100 Staaten ab

    Der BND soll zusammen mit der CIA auch befreundete Länder abgehört haben.

    Staaten in aller Welt verließen sich bei der Verschlüsselung ihrer Kommunikation jahrzehntelang auf ein Unternehmen. Dass dieses zeitweise vom BND und der CIA kontrolliert wurde, wussten sie nicht. Recherchen legen Details über eine geheime Operation offen.

  • Kriminalität

    Sa., 08.02.2020

    Soldat in Thailand tötet mindestens 20 Menschen

    Bangkok (dpa) - Ein Soldat hat bei einem Amoklauf in Thailand mindestens 20 Menschen getötet. Das bestätigte das Verteidigungsministerium des Landes. Der Schütze soll in einem Einkaufszentrum mehrere Geiseln genommen haben. Das Tatmotiv ist noch unklar. Die meisten Menschen wurden in dem Einkaufszentrum in der Provinz Nakhon Ratchasima rund 260 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bangkok getötet. Laut Medienberichten soll der Amoklauf aber auf einem nahe gelegenen Militärstützpunkt begonnen haben.

  • Nach Epstein-Affäre

    Fr., 07.02.2020

    Prinz Andrew verschiebt Beförderung zum Admiral

    Auswirkung des Epstein-Skandals: Prinz Andrew, Herzog von York, wird nicht zum Admiral befördert.

    Seit Monaten steht der britische Prinz Andrew wegen seiner Verbindung zum verstorbenen US-Multimillionär Jeffrey Epstein in der Kritik. Seine öffentlichen Ämter hat er bereits niedergelegt. Eine militärische Beförderung wird nun ausgesetzt.

  • Bundesregierung

    Fr., 31.01.2020

    Mehr als eine halbe Milliarde Euro für Regierungsberater

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr mehr als eine halbe Milliarde Euro für externe Berater ausgegeben. Nach Angaben des Finanzministeriums haben das Kanzleramt und die 14 Bundesministerien zusammen mindestens 548,5 Millionen Euro investiert. Fünf Ressorts meldeten nur die Zahlen für ein Halbjahr. Obwohl das Verteidigungsministerium dazu gehört, liegt es mit 154,9 Millionen Euro auf Platz eins der Berater-Rangliste. Dahinter folgen das Innenministerium mit 152,4 Millionen Euro für ganz 2019 und das Verkehrsministerium mit 110,6 Millionen.

  • Ministerien verteidigen sich

    Fr., 31.01.2020

    Regierungsberater kosten mehr als eine halbe Milliarde Euro

    Die Bundesregierung gibt viel Geld für externe Berater aus.

    Die einen schwören auf externe Berater für Spezialaufgaben der Regierung. Die anderen halten das für Geldverschwendung und befürchten zu starken Einfluss von außen. Jetzt gibt es neue Zahlen, die vor allem ein Schlaglicht auf drei Ministerien werfen. Die aber verteidigen sich.

  • Bundesregierung

    Fr., 31.01.2020

    Regierung gab 2019 mehr als halbe Milliarde für Berater aus

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr mehr als eine halbe Milliarde Euro für externe Berater ausgegeben. Das geht aus Antworten des Finanzministeriums auf Anfragen des Linken-Abgeordneten Matthias Höhn hervor. 4 der 15 Ressorts meldeten bisher nur die Zahlen für das erste Halbjahr. Obwohl das Verteidigungsministerium dazu gehört, liegt es mit Ausgaben von 154,9 Millionen Euro für Experten von außen auf Platz eins der Berater-Rangliste.

  • Tote Zivilisten

    Do., 30.01.2020

    Luftangriffe auf syrisches Rebellengebiet: Klinik getroffen

    Blick in das Innere des getroffenen Shami-Krankenhauses.

    Die Region um die Stadt Idlib ist Syriens letztes großes Rebellengebiet. Immer wieder geraten dort auch Krankenhäuser ins Visier von Bombardierungen. Humanitäre Helfer schlagen Alarm.

  • Kriminalität

    Mi., 29.01.2020

    Flieger mit Kokain im Wert von 11 Millionen Euro abgefangen

    Mexiko-Stadt (dpa) - Mexikanische Soldaten haben nach eigenen Angaben ein mit Drogen beladenes Flugzeug zur Landung gezwungen und rund eine Tonne Kokain sichergestellt. Ein verdächtiger Flieger aus Argentinien sei über mexikanischen Gewässern entdeckt worden, teilte Mexikos Verteidigungsministerium mit. Die Luftwaffe nahm demnach die Verfolgung auf, woraufhin der Pilot eine Landung hinlegte. Die Besatzung des Fliegers, zwei Bolivianer, wurden nach diesen Angaben festgenommen.