BMZ



Alles zur Organisation "BMZ"


  • Waldbrände am Amazonas

    Fr., 30.08.2019

    Brasiliens Präsidentensohn: «Hier haben wir das Sagen»

    Eduardo Bolsonaro, Abgeordneter und Sohn des Präsidenten, spricht mit einer Trump-Mütze auf dem Kopf zu Journalisten.

    Auf der ganzen Welt herrscht Bestürzung über die heftigen Waldbrände im Amazonasgebiet, viele Länder wollen dem südamerikanischen Land bei den Löscharbeiten und der Wiederaufforstung helfen. Die brasilianische Regierung vermutet dahinter finstere Interessen.

  • Infrastruktur zerstört

    Fr., 23.08.2019

    Syrien: Von Berlin geförderte Kliniken in Idlib getroffen

    Rauch steigt aus der Stadt Chan Schaichun auf.

    Die Truppen von Syriens Machthaber Baschar al-Assad wollen das letzte große Rebellengebiet einnehmen. Russische und syrische Jets fliegen regelmäßig Angriffe - und zerstören lebenswichtige Infrastruktur.

  • „Nachhaltig gegen Hunger“

    Fr., 22.03.2019

    Verantwortung übernehmen

    Dr. Felix Bruns setzt sich seit vielen Jahren für den Schulneubau in der Elfenbeinküste ein.

    Seit vielen Jahren engagiert sich Dr. Felix Bruns in der Elfenbeinküste. Die Schulbildung liegt ihm besonders am Herzen. Nun kommt ein weiteres Projekt hinzu.

  • Aktionskreis Pater Beda

    Mi., 13.02.2019

    Nottulner gegen Bolsonaro

    Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro winkt, während er mit seiner Ehefrau Michelle in einem offenen Rolls Royce durch die Hauptstadt Brasilia fährt. Viele Hilfsorganisation befürchten, dass Bolsonaros Politik ihre Arbeit erschweren wird.

    Die politische Entwicklung in Brasilien ist für den Aktionskreis Pater Beda ein großer Grund zur Sorge. Der neue Präsident Jair Bolsonaro ist in den Augen von Erich Rump, 2. Vorsitzender des Aktionskreises, klar konservativ-reaktionär und sei eine Gefahr für die soziale Unterstützung von allen Benachteiligten.

  • Kathrin Seelige öffnet kirgisischem Exporteur die Tür zum EU-Markt

    Mo., 04.02.2019

    Warum braucht die EU Nüsse aus Kirgistan?

    Kathrin Seelige öffnet kirgisischem Exporteur die Tür zum EU-Markt: Warum braucht die EU Nüsse aus Kirgistan?

    Nach ihrem Studium der Politikwissenschaft hat sich die Warendorferin Kathrin Seelige (38) auf die Entwicklungszusammenarbeit spezialisiert – und in diesem breiten Feld auf die Organisation von sogenannten Wertschöpfungsketten im Bereich von Agrarprodukten. Ihr zweites Spezialgebiet sind Aufbau und Förderung der verfassten Privatwirtschaft, also Wirtschaftsverbände oder Handelskammern. Kathrin Seelige hat einige Jahre in Mosambik in einem Projekt zur Förderung der Cashew-Wertschöpfungskette gearbeitet. 2012 ist sie wieder nach Deutschland (Bonn) zurückgekehrt und arbeitet seit 2015 beim IPD als Expertin für Sourcing und Einkauf. WN-Redakteurin Joke Brocker hat mit ihr gesprochen.

  • Konflikte

    Fr., 18.01.2019

    Berlin setzt Hilfe für syrische Rebellenregion aus

    Idlib (dpa) - Nach dem Vormarsch einer Al-Kaida-nahen Miliz in der letzten großen syrischen Rebellenprovinz Idlib hat Deutschland die Millionen-Hilfe für dieses Gebiet teilweise ausgesetzt. Das Bundesentwicklungsministerium stellte vorerst alle Maßnahmen ein, das Auswärtige Amt stoppte seine Stabilisierungsprojekte, wie beide Häuser auf Anfrage der dpa mitteilten. Vorerst ausgesetzt werden unter anderem Gelder für eine Entbindungsklinik, die voraussichtlich schließen muss. Aus dem BMZ hieß es, die Projekte seien suspendiert, aber nicht beendet.

  • Berufsbildungspartnerschaft wird weitere drei Jahre gefördert

    Di., 16.10.2018

    Die gute Botschaft aus Afrika

    Gute Botschaft in der Botschaft: Die Kreishandwerkerschaft wird für weitere drei Jahre die Fahne der Berufsbildungspartnerschaft hoch halten (v.l.): Langzeitexperte Oliver Petzoldt, Ministerialrat Volker Oel von der Deutschen Botschaft in Pretoria, KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner und Jessica De Bruin (Botschaft).

    Die Bildungspartnerschaft, die die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf mit dem uMfolozi College in Richards Bay in Afrika eingegangen ist, wird verlängert. Der Bewilligungsbescheid für die zweite Förderphase liegt auf dem Tisch.

  • Bausteine für Akkus

    Mi., 26.09.2018

    Elektroautos sorgen für Nachfrage-Schub bei Batteriezellen

    Der Schub auf dem Markt für Elektroautos hat die Nachfrage nach Batterien massiv erhöht.

    Die Autobranche hat das Elektrozeitalter eingeläutet. Für die neuen Fahrzeuge werden Millionen von Batterien gebraucht. Für Akku-Bohrer, -Staubsauger oder -Rasenmäher allerdings auch. Ist genug für alle da?

  • Interessanter Vortrag über Freiwilligendienste im Ausland

    Di., 18.09.2018

    Andere Kulturen und Lebenswelten kennenlernen

    Thorben Wehmeier (hinten rechts) war für ein Jahr für das Jugendrotkreuz in Namibia im Einsatz.

    Anderer Kulturen und Lebenswelten kennenlernen, das können Jugendliche Freiwilligendienste in Dritt- oder Schwellenländer. Die Westerkappelner Annika Cutik und Thorben Wehmeier wissen Bescheid, denn sie waren jeweils für ein Jahr für das Jugendrotkreuz in Namibia im Einsatz. Bei einem Vortrag am morgigen Mittwoch (19. September) erzählen sie, was sie erlebt haben.

  • Delegation besucht Nottulner Tüftler Wilhelm Jäger

    Fr., 14.09.2018

    Für die Zukunft Sri Lankas

    Zu Gast bei Wilhelm Jäger (Mitte) in Nottuln (v.l.): Bandula Ranaweera (Wayamba Universität), Sagara Pushpakumara (Wayamba Universität), Priyanga Dissanayake (Landwirtschaftsministerium Sri Lanka), Sinnathamby Vijayapala (Water Management Institute), Jayantha Weerakkody (Wayamba Universität) und Felix Thiel (Ruhr-Universität).

    Wilhelm Jäger hat zwar lange, aber sehr erfolgreich getüftelt. Er nutzt Holzhackschnitzel nicht nur für die Energieerzeugung, sondern verkohlt das Holz auch zu Pflanzenkohle. Das hat das Interesses einer Forschungsdelegation aus Sri Lanka geweckt.