BORnet



Alles zur Organisation "BORnet"


  • BORnet möchte Glasfasernetz in Senden aufbauen:

    Fr., 26.09.2014

    Anschub für das schnelles Internet

    Anfang 2015 wollen die BORnet GmbH und die Gemeinde Senden Kunden für einen Glasfaser-Anschluss werben. Wenn 40 Prozent der Haushalte mitmachen, soll flächendeckend eine Breitbandversorgung (FTTH) eingerichtet werden.

  • Glasfasernetz für Senden

    Fr., 23.05.2014

    Anschluss an den Daten-Highway

    Den Anschluss an den Daten-Highway wünschen sich sowohl viele Familien als auch Firmen. Hohes Tempo gewährleistet das Glasfasernetz, das in Senden bis zu den Haustüren verlegt werden soll. Intensive Gespräche mit einem Investor laufen.

  • Breitband-Anmeldung läuft

    Mo., 10.02.2014

    Seit dem Wochenende wird „gebündelt“

    Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, seit Samstag wird gebündelt: Die Anmeldungsphase für einen Breitbandanschluss läuft seit dem Wochenende in Metelen. Bis zum 3. Mai können sich Bürger entscheiden.

  • BORnet strebt flächendeckendes Glasfasernetz an

    Do., 09.01.2014

    Volle Fahrt voraus fürs Internet

    Die BORnet GmbH plant ein flächendeckendes Glasfasernetz im Ortsteil Senden. Voraussetzung ist allerdings, dass rund 40 Prozent der Haushalte eine vertragliche Bindung für den Anschluss ans schnelle Internet eingehen.

  • Speedpipes werden per Druckluft in Leerrohre gepumpt / Weiterer Anschluss ans Netz der Stadt Ahaus?

    Do., 29.08.2013

    Mit 20 Bar unter die Erde

    Machten sich vor Ort ein Bild der Bauarbeiten (v. l.): Paul Schmäing (Fachabteilungsleiter Straßenbau des Kreises), Ulrich Helmich (Bürgermeister), Dr. Kai Zwicker (Landrat) und Nikolai Stokolos.

    Zwischen Epe und Heek/Nienborg werden derzeit die Voraussetzungen für eine sieben Kilometer lange Datenautobahn geschaffen. In die vorhandenen unterirdischen Leerrohre entlang der Eper Landstraße werden mit Druckluft sogenannte Speedpipes gepumpt. Durch diese sollen bald die Glasfaserkabel der Firma „BORnet“ verlaufen, welche die Haushalte der Gemeinde mit schnellem Internet versorgen werden.

  • Glückwunsch an die Burgmannsstadt

    Sa., 27.07.2013

    Horstmar hat es geschafft

    Horstmar bekommt das Glasfasernetz, denn die Bürger haben die 40-Prozent-Hürde genommen. Das geht aus einer Pressemitteilung der BORnet GmbH hervor, die am Freitag den positiven Ausgang der verstärkten Bemühungen aller Beteiligten verkündete.

  • Noch ist nichts verloren

    Sa., 27.07.2013

    28 Prozent reichen noch nicht

    Aber 100 Verträge müssen noch abgeschlossen werden, um die Bedingungen

  • Die 40-Prozent-Hürde genommen

    Fr., 26.07.2013

    Horstmar hat es geschafft

    Die Burgmannsstadt mit den Ortsteilen Horstmar und Leer bekommt das Glasfasernetz. Ein örtlicher Unternehmer hat sich bereiterklärt, die noch 50 fehlenden Verträge zu übernehmen.

  • Gemeinde und Bürgerinitiative geben nicht auf

    Fr., 26.07.2013

    28 Prozent reichen noch nicht

    28 Prozent hat die Gemeinde Laer für den Ausbau des Glasfaserrnetzes erreicht. Doch das reicht noch nicht. 250 Verträge werden noch für einen wirtschaftlichen Ausbau benötigt, teilt das Borkener Telekommunikationsunternehmen weiter mit.

  • Fristverlängerung für Horstmar und Laer

    Di., 25.06.2013

    Bornet verlängert Frist für Horstmar und Laer

    Die Burgmannstadt hat 28 Prozent und das Ewaldidorf 18 Prozent erreicht.