BPtK



Alles zur Organisation "BPtK"


  • Corona-Krise

    Mo., 02.11.2020

    Bei psychischen Beschwerden stets Hilfe holen

    Bei depressiven Gedanken und anderen psychischen Beschwerden sollten sich Betroffene Hilfe holen - das geht zurzeit auch oft per Telefon oder Videochat.

    Das sitze ich aus! Das geht schon wieder vorbei! Wer mit mentalen Problemen zu kämpfen hat, sollte das nicht von sich wegschieben. Es gibt verschiedene Hilfsangebote - auch in Pandemiezeiten.

  • Normalität weit entfernt

    Do., 29.10.2020

    Wenn sich Corona auf die Psyche auswirkt

    Die Corona-Krise kann die Psyche belasten. Die dunkle Jahreszeit kommt erschwerend hinzu.

    Es ist Herbst - und die Coronapandemie kommt nach einer Entspannung im Sommer mit voller Kraft zurück. Das kann belasten. Wie erkennt man mentale Probleme, und was bringt einen auf positive Gedanken?

  • Verunsicherung und Ängste

    So., 11.10.2020

    Forscher warnt vor «Epidemie der Einsamkeit» wegen Corona

    Ein wichtiges Mittel gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist Abstand halten. Es hat aber erhebliche Nebenwirkungen, vor allem für ältere Menschen.

    Ein wichtiges Mittel gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist Abstand halten. Es hat aber erhebliche Nebenwirkungen, vor allem für ältere Menschen. Der Hamburger Zukunftsforscher Horst Opaschowski warnt vor einer «Epidemie der Einsamkeit».

  • Internetnutzung

    Do., 08.10.2020

    Regeln für Online-Zeiten mit Kindern besprechen

    Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren sollten am Tag höchstens 45 bis 60 Minuten vor einem Bildschirm hängen.

    Kinder brauchen Regeln – auch für die Internetnutzung. Doch wie stellt man die auf – und wie können Eltern dafür sorgen, dass sie auch befolgt werden?

  • Scheidung oder Alkoholsucht

    Fr., 02.10.2020

    Probleme im Elternhaus machen oft psychisch krank

    Missbrauch in der Kindheit kann sich auf das gesamte Leben auswirken.

    Depression, Angst, Aggressivität - etliche Menschen in Deutschland leiden unter psychischen Problemen, weil sie als Kind belastende Erfahrungen gemacht haben. Misshandlungen sind bei weitem nicht das einzige Problem.

  • Psychische Probleme

    Fr., 02.10.2020

    Kindesmisshandlung und Probleme daheim wirken oft jahrelang

    Menschen, die als Kinder missbraucht oder vernachlässigt wurden, haben oft jahrelang psychische Probleme.

    Depression, Angst, Aggressivität - etliche Menschen in Deutschland leiden unter psychischen Problemen, weil sie als Kind belastende Erfahrungen gemacht haben. Misshandlungen sind bei weitem nicht das einzige Problem.

  • Kann Psycho-Tiefs verschärfen

    Mo., 17.08.2020

    Corona: «Erwartung, allein zu sterben»

    Die Corona-Pandemie kann bei vielen Menschen psychische Störungen auslösen oder deutlich verschlimmern.

    Was macht Corona mit der Seele? Wer leicht verletzbar ist, den kann die Pandemie hart treffen. Aber nicht jeder ist gleich gefährdet.

  • Angst, allein zu sterben

    Mo., 17.08.2020

    Corona kann Psychotiefs verschärfen

    Wegen der Corona-Pandemie haben viele ältere Menschen Angst, allein zu sterben.

    Was macht Corona mit der Seele? Wer leicht verletzbar ist, den kann die Pandemie hart treffen. Aber nicht jeder ist gleich gefährdet.

  • Soziale Phobie

    Mi., 15.07.2020

    Die Furcht vor den Blicken der anderen

    Schon scheinbare Alltäglichkeiten wie ein Theaterbesuch kann bei Betroffenen starke Ängste auslösen.

    Es ist mehr als nur Schüchternheit oder Introvertiertheit. Wer Sozialphobiker ist, hat Angst vor alltäglichsten Situationen. Die Erkrankung sollte man ernstnehmen - wie wird sie behandelt?

  • Angst vor einer Infektion

    Di., 05.05.2020

    Corona-Krise könnte bei mehr Menschen Waschzwang auslösen

    Wegen der Corona-Pandemie könnten mehr Menschen einen Waschzwang entwickeln. Beim 20-jährigen Jonas, der schon länger unter der Krankheit leidet, erschwert die neue Situation eine Therapie.

    Ausgiebiges Händewaschen, Abstand wahren: Was vor der Corona-Krise teils als zwanghaft angesehen wurde, ist nun Status quo. Experten befürchten eine Zunahme an Zwangserkrankten. Einer von ihnen ist der 20-jährige Jonas.