BVR



Alles zur Organisation "BVR"


  • Konjunktur schwächelt

    Sa., 07.12.2019

    Stimmung im deutschen Mittelstand trübt sich weiter ein

    Ein Mitarbeiter eines Maschinenbauers nimmt Bohrer aus einem Regal.

    Deutschlands Mittelständler erweisen sich dank dicker Kapitalpolster auch in Krisenzeiten als robust. Doch ganz entziehen können sich die Unternehmen dem schwierigen Umfeld nicht.

  • Mittelstand

    Sa., 07.12.2019

    Stimmung im deutschen Mittelstand trübt sich weiter ein

    Frankfurt/Main (dpa) - Handelsstreit, Brexit-Sorgen, lahmende Weltkonjunktur - die Geschäftserwartungen im heimischen Mittelstand sind einer Umfrage zufolge so schlecht wie seit dem Krisenjahr 2009 nicht mehr. Das bilanzieren der Bankenverband BVR und die DZ Bank in der aktuellen Ausgabe ihrer halbjährlichen Umfrage unter 1500 kleinen und mittleren Unternehmen. Unter anderem dank dicker Kapitalpolster sei der Mittelstand gleichwohl in «grundsolider Verfassung», stellte der Firmenkundenvorstand der DZ Bank, Uwe Berghaus, fest.

  • Für Bankkunden wird es teurer

    Do., 25.07.2019

    Gebühren als Weg aus der Zinsfalle?

    Wolken ziehen über der Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) im Frankfurter Osten hinweg.

    Kosten runter, Gebühren rauf - das Zinstief setzt Banken und Sparkassen unter Druck. Und so bald ist keine Änderung in Sicht. Das bekommen auch Kunden der Institute zu spüren.

  • Banken unter Druck

    Do., 25.07.2019

    Raus aus dem Zinstief: Warum Bankkunden mehr Gebühren drohen

    Banken unter Druck: Raus aus dem Zinstief: Warum Bankkunden mehr Gebühren drohen

    Kosten runter, Gebühren rauf - das Zinstief setzt Banken und Sparkassen unter Druck. Und so bald ist keine Änderung in Sicht. Das bekommen auch Kunden der Institute zu spüren.

  • Mobiles Bezahlen

    Do., 27.06.2019

    Apple Pay bei Sparkassen noch ohne Girocard-Unterstützung

    Bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken startet Apple Pay noch in diesem Jahr.

    Kunden von Sparkassen und Genossenchaftsbanken können künftig mit Apple Pay bargeldlos bezahlen. Leider gibt es zunächst eine kleine Einschränkung.

  • Kontaktloses Bezahlen

    Mi., 26.06.2019

    Apple Pay bei Sparkassen nun ohne Girocard-Unterstützung

    Apple Pay war Ende 2018 in Deutschland gestartet. Benutzer können im Laden mit dem Service wie mit einer Kreditkarte bezahlen.

    Frankfurt/Berlin (dpa) - Der Bezahldienst Apple Pay wird noch in diesem Jahr bei den Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland starten - aber zunächst ohne die Unterstützung der populären Girocard.

  • Beliebte Bankeinlage

    Di., 25.06.2019

    Anleger setzen am liebsten auf Sicherheit

    Wenn es ums Sparen geht, legen viele ihr Geld immer noch am liebsten bei den Banken an.

    Geht es um Geldanlage, setzen die meisten Deutschen auf Sicherheit. Trotz niedriger Zinsen legen viele ihr Geld bei den Banken an. Das muss kein Fehler sein. Denn es kommt darauf an, was man braucht.

  • Auch Bürokratie belastet

    Di., 11.06.2019

    Fachkräftemangel größtes Problem im deutschen Mittelstand

    Gesucht: Ein Schild weist auf freie Stellen für Fachkräfte in einer Baufirma hin.

    Der Arbeitsmarkt ist leergefegt, die deutschen Mittelständler suchen verzweifelt Fachkräfte. Die fehlen insbesondere, um eine zweite große Belastung für die Unternehmen abzufedern.

  • «Das Wetter wird rauer»

    Mo., 17.12.2018

    Trübere Konjunkturaussichten für die deutsche Wirtschaft

    «Das Wetter wird rauer»: Trübere Konjunkturaussichten für die deutsche Wirtschaft

    Der Bauboom geht weiter, der Arbeitsmarkt läuft auf Hochtouren. Dennoch trüben sich die Aussichten für die deutsche Wirtschaft ein. Neben internationalen Handelskonflikten spielen auch hausgemachte Probleme eine Rolle.

  • Streiks

    Di., 06.11.2018

    Etliche Überlandbusse durch Warnstreik ausgefallen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In einer Reihe von Städten und Gemeinden sind durch einen Warnstreik bei der Bahn-Tochter BVR Busverkehr Rheinland am Dienstagmorgen Überlandbusse ausgefallen. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG sprach von einer sehr großen Beteiligung an der Aktion. «Über 100 Kolleginnen und Kollegen haben sich an den Warnstreiks beteiligt», sagte ein EVG-Sprecher auf Anfrage. An dem Warnstreik hätten neben Busfahrern auch Verwaltungsmitarbeiter teilgenommen. Insgesamt sind nach einer Übersicht der Gewerkschaft 85 Busse ausgefallen.