Bank of Greece



Alles zur Organisation "Bank of Greece"


  • Finanzen

    Sa., 02.07.2016

    Mehr als 400 000 Griechen wegen der Finanzkrise ausgewandert

    Aus Griechenland eingewanderte Bürger beim Deutschunterricht.

    Es ist fast ein Déjà-vu - aber mit vielen qualitativen Unterschieden. Die Griechen wandern zum dritten Mal binnen 100 Jahren massenweise aus. Die Besonderheit diesmal: Die Intelligenz verlässt in Scharen das Krisenland im Südosten Europas.

  • EZB

    So., 01.11.2015

    Griechische Großbanken brauchen Milliarden

    Insgesamt vier Banken, darunter auch die Alpha Bank, brauchen knapp 15 Milliarden Euro.

    Im Dauer-Drama um die Rettung Griechenlands stehen immer wieder die Banken im Mittelpunkt. Sie werden bereits vom Staat gestützt - jetzt brauchen sie wieder mal frisches Kapital. Die Geldgeber haben schon vorgesorgt.

  • EZB

    Sa., 31.10.2015

    EZB-Stresstest: Griechische Großbanken brauchen Milliarden

    Frankfurt/Main (dpa) - Die vier größten Banken Griechenlands brauchen Milliarden. Die Europäische Zentralbank attestierte den Instituten Alpha Bank, Eurobank, National Bank of Greece und Piraeus Bank eine Kapitallücke von bis zu 14,4 Milliarden Euro, falls die Wirtschaft des angeschlagenen Landes in den kommenden Jahren nicht auf die Beine kommt. Sollte sich die Konjunktur wie erwartet entwickeln, liege der Kapitalbedarf der ohnehin bereits vom Staat gestützten vier Banken immer noch bei 4,4 Milliarden Euro, teilte die EZB mit.

  • Finanzen

    Sa., 27.06.2015

    Griechen vor den Geldautomaten - Angst vor Grexit

    Athen (dpa) - Unmittelbar nach der Ankündigung der Volksabstimmung mit der Frage Ja oder Nein zu einem möglichen Sparprogramm haben sich vor den Geldautomaten in Griechenland lange Schlangen gebildet. Wie Fernsehsender zeigten, warteten am zentralen Athener Platz von Kolonaki fast 40 Menschen vor dem Geldautomaten der National Bank of Greece. Auch in anderen Stadtteilen gab es ähnliche Bilder. Einige Geldautomaten waren wegen des Ansturms leer, berichteten Augenzeugen.

  • Finanzen

    Mo., 20.04.2015

    Athen kratzt das letzte Geld zusammen

    Wie lange reicht in Griechenland noch das Geld?

    Der Griechenland-Poker geht in eine neue Woche. Ein Kompromiss auf das griechische Reformpaket lässt aber auf sich warten. Wie lange reichen in Athen noch die Finanzen?

  • Finanzen

    Mi., 28.01.2015

    Griechenlands Finanzmärkte brechen ein

    Börse in Athen: Anleger verkaufen in großem Stil griechische Aktien und Anleihen. Die Folge ist ein immenser Kursrutsch an den Finanzmärkten Griechenlands. Foto: Michael Kappeler/Archiv

    Athen (dpa) - Kaum hat die neue Links-Rechts-Regierung in Griechenland erste Pläne vorgestellt, sind die Finanzmärkte des Landes abgestürzt. Am Mittwoch erlitten sowohl die Aktien als auch die Kurse von Staatsanleihen starke Verluste.

  • EU

    So., 26.10.2014

    25 Banken im Euroraum bei EZB-Tests durchgefallen

    Der EZB-Neubau vor den Hochhäusern der Bankenstadt Frankfurt. Foto: Boris Roessler/Archiv

    Frankfurt/Main (dpa) - Aufatmen in Europa: Die meisten großen Banken in Europa sind für schwere Zeiten gewappnet. Allerdings klaffen vor allem bei Geldhäusern in Italien und Griechenland noch Kapitallücken, die spätestens in neun Monaten geschlossen werden müssen.

  • EU

    So., 26.10.2014

    25 Banken im Euroraum versagen bei Stresstest

    Die belgisch-französische Dexia-Bank schnitt 2011 glänzend ab, musste aber wenig später als erstes großes Opfer der Euro-Schuldenkrise zerschlagen werden. Foto: Julien Warnand

    Europas Banken sollen nicht noch einmal mit Milliarden Steuergeldern gerettet werden. Doch wie überlebensfähig sind die großen Geldhäuser in Krisenzeiten? Vor allem in Südeuropa sind noch nicht alle Institute ausreichend gerüstet.

  • EU

    Mi., 11.06.2014

    Griechischer Zantralbank-Chef: Wollen kein drittes Hilfspaket

    Der neue Chef der griechischen Zentralbank, Ioannis Stournaras, strebt kein drittes Hilfspaket an. Foto: Yannis Kolesidis/Archiv

    Berlin/Athen (dpa) - Das hoch verschuldete Griechenland geht nach wie vor davon aus, ohne ein drittes Hilfspaket auszukommen. Der bisherige griechische Finanzminister und neue Chef der Zentralbank (Bank of Greece), Ioannis Stournaras, bekräftigte in Berlin, sein Land könne die Finanzlücke aus eigener Kraft schließen.

  • EU

    Fr., 14.06.2013

    Größte griechische Bank kann sich selbst helfen

    Das traditionsreiche größte Geldhaus des Landes, die National Bank of Greece (NBG), hat frisches Kapital beschafft und entgeht damit der Verstaatlichung. Foto: Fotis Plegas G.

    Athen (dpa) - Das größte griechische Geldinstitut, die National Bank of Greece (NBG), muss nicht verstaatlicht werden.