Bundesagentur für Arbeit



Alles zur Organisation "Bundesagentur für Arbeit"


  • Beruf und Hochschule

    Fr., 09.04.2021

    Welches Teilzeitstudium ist das richtige für mich?

    Ein Online-Fernstudium lässt sich oft besonders flexibel mit familiären oder beruflichen Verpflichtungen vereinen.

    Mit einem Teilzeitstudium lassen sich etwa Beruf und Hochschule vereinen. Dafür müssen Studierende aber durchaus flexibel sein. Manchmal kann ein berufsbegleitendes Studium die bessere Lösung sein.

  • Gewerkschaft IG Bau kritisiert Wohnraum-Politik

    Do., 08.04.2021

    86 000 pendeln regelmäßig nach Münster

    Auch in der Pandemie stehen Berufspendler im Stau.

    Trotz der Pandemie pendeln täglich tausende nach Münster. Für die Gewerkschaft IG BAU ist klar: Das liegt an den hohen Wohnungspreisen in Münster. Und die Gewerkschaft hat direkt einige Ideen parat, wie das geändert werden könnte.

  • Bundesagentur für Arbeit

    Di., 06.04.2021

    4690 Hinweise auf Betrug beim Kurzarbeitergeld

    Bei 337 von 4690 Hinweisen auf Betrug beim Kurzarbeitergeld hat sich laut Bundesagentur für Arbeit ein Anfangsverdacht ergeben - diese Fälle liegen nun bei Zoll, Staatsanwaltschaft oder Polizei.

    Bei den meisten Hinweisen geht es laut Bundesagentur für Arbeit um Arbeitszeitmanipulation. Die Behörde betont: Es gebe Betrugsversuche, «aber kein Massenphänomen».

  • „Leichte Belebung“ am Arbeitsmarkt

    Mi., 31.03.2021

    Quote sinkt auf 3,8 Prozent

    Um 0,2 auf 3,8 Prozentpunkte ist im März die Arbeitslosenquote im Bereich der Geschäftsstelle Lengerich der Agentur für Arbeit gesunken.

  • Statistik für März lieg vor

    Mi., 31.03.2021

    Arbeitslosenzahl geht leicht zurück

    Die Agentur für Arbeit legt die Zahlen für März 2021 vor.

    Der Lockdown hält - in vielen Branchen - weiter an. Das macht sich dort auch in den Arbeitslosenzahlen bemerkbar. Insgesamt hat sich die Situation in Münster im März jedoch etwas verbessert.

  • Frühlingslaune am Arbeitsmarkt

    Mi., 31.03.2021

    Trotz spürbarer Corona-Flaute sinkt die Zahl der Erwerbslosen auch im Münsterland

    Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich aufgellt. Besonders auf Baustellen gibt es viel zu tun.

    Trotz der Corona-Flaute: Auch in diesem Jahr sinken die Erwerbslosenzahlen im Frühjahr. Das Münsterland steht besonders gut da.

  • Frühjahrsbelebung

    Mi., 31.03.2021

    Arbeitsmarkt in Deutschland trotzt der Corona-Krise weiter

    Eine Frau geht in die Agentur für Arbeit. (Archivbild).

    Der Arbeitsmarkt in Deutschland trotzt der Corona-Krise weiter. Fast 80.000 Menschen weniger sind arbeitslos als noch im Februar. Doch die Sorgen bleiben - auch wegen des Verhaltens in der Politik.

  • Drei Prozent weniger Arbeitslose als im Februar

    Mi., 31.03.2021

    Trotz Lockdowns leichte Erholung am Arbeitsmarkt

    Die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster stellt einen leichten Rückgang der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zum Februar fest.

    Die Arbeitslosigkeit im Kreis Warendorf ging im März leicht zurück. Das zeigen die aktuellen Daten der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind jedoch weiterhin spürbar“, sagt Agentur-Leiter Joachim Fahnemann.

  • Arbeitsmarkt

    Mi., 31.03.2021

    Frühjahrsbelebung lässt Arbeitslosigkeit in NRW sinken

    Schriftzug über dem Eingang einer Agentur für Arbeit.

    Düsseldorf (dpa) - Trotz Corona-Krise und Lockdown ist die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen im März gesunken. Dank der für die Jahreszeit typischen Frühjahrsbelebung sei die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen um fast 14.000 oder 1,8 Prozent auf rund 756.500 zurückgegangen, berichtete der Chef der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, Torsten Withake, am Mittwoch in Düsseldorf. Die Arbeitslosenquote im bevölkerungsreichsten Bundesland sank von 7,9 auf 7,7 Prozent.

  • Arbeitsmarkt

    Mi., 31.03.2021

    Arbeitslosigkeit sinkt im März saisonbedingt

    Nürnberg (dpa) - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im März dank einer Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt im Vergleich zum Februar um 77 000 zurückgegangen. Insgesamt waren im März 2,827 Millionen Menschen ohne Job, 492 000 mehr als zur gleichen Zeit des Vorjahres, teilte die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mit. Die Arbeitslosenquote betrug 6,2 Prozent.