Bundesagentur für Arbeit



Alles zur Organisation "Bundesagentur für Arbeit"


  • Arbeitsrecht

    Mo., 25.05.2020

    Müssen Beschäftigte bei Insolvenz auf Gehalt verzichten?

    Geht der Arbeitgeber insolvent, haben Arbeitnehmer gegenüber der Bundesagentur für Arbeit einen Anspruch auf Insolvenzgeld.

    Ist der Arbeitgeber zahlungsunfähig, bangen viele Arbeitnehmer um ihr Gehalt. Müssen sie bei einem Insolvenzverfahren darauf verzichten?

  • Alternativen für Jugendliche

    Mo., 18.05.2020

    Ausbildung im öffentlichen Dienst - ohne Beamtenlaufbahn?

    In eine Karriere im öffentlichen Dienst können Jugendliche auch mit einer dualen Ausbildung starten, in der Verwaltung zum Beispiel.

    Für eine Beamtenausbildung müssen Jugendliche einige Voraussetzungen erfüllen und einen Auswahltest bestehen. Es gibt aber auch alternative Wege in den öffentlichen Dienst.

  • Interview mit dem Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster

    Fr., 15.05.2020

    Joachim Fahnemann: „Das übersteigt alles bislang Dagewesene“

    Joachim Fahnemann sieht die Betriebe im Kreis Warendorf und in Münster verhältnismäßig gut aufgestellt.

    Die Corona-Pandemie wirbelt das Leben der Menschen und mit ihr auch den Arbeitsmarkt durcheinander. Wie wirkt sich all das aus? Joachim Fahnemann, Geschäftsführer der Arbeitsagentur Ahlen-Münster, begibt sich auf die Suche nach Antworten.

  • Bis längstens 31.Dezember 2020

    Fr., 15.05.2020

    Bundesrat beschließt Erhöhung des Kurzarbeitergeldes

    Das Logo der Bundesagentur für Arbeit leuchtet über einem Büro.

    Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) wurde bis Ende April für gut zehn Millionen Menschen Kurzarbeit angemeldet.

  • Rentenversicherung

    Di., 12.05.2020

    Corona-Krise wirkt sich auf Renten aus

    Wegen der Corona-Krise könnten Rentenerhöhungen künftig geringer ausfallen.

    Jahrelang lief es bestens mit der Wirtschaft, mit der Arbeit und damit auch mit den Sozialversicherungen. Die Corona-Pandemie bringt alle drei Ebenen unter Druck - und damit auch die Renten.

  • Corona-Krise

    Di., 12.05.2020

    VW muss Arbeit wieder herunterfahren - Absatzflaute

    Wenige Wochen nach dem Wiederanlauf muss VW die Arbeit stellenweise schon wieder herunterfahren.

    Das ging relativ schnell: Innerhalb von weniger als drei Wochen nach dem Corona-Wiederanlauf geht Teilen der Wolfsburger VW-Belegschaft die Arbeit aus. Noch sind Schließungen auf Einzelbereiche begrenzt.

  • Rentenversicherung

    Di., 12.05.2020

    Corona-Krise schlägt auch auf Renten durch

    Ein Mann betritt eine Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

    Jahrelang lief es bestens mit der Wirtschaft, mit der Arbeit und damit auch mit den Sozialversicherungen. Die Corona-Pandemie bringt alle drei Ebenen unter Druck - und damit auch die Renten.

  • Aufholprozess möglich

    Mi., 06.05.2020

    Corona-Krise verschärft Lage auf Ausbildungsmarkt

    Auszubildende arbeiten in einer Werkstatt.

    Auch ohne Corona-Krise hat es auf dem Lehrstellenmarkt schon geknirscht. Die Lage dürfte sich nun weiter verschärfen. Gewerkschaften und Wirtschaft fordern Unterstützung für Unternehmen, damit nicht weitere Ausbildungsplätze wegbrechen.

  • Corona-Pandemie

    Do., 30.04.2020

    Arbeitslosigkeit steigt bundesweit und im Münsterland stark

    Vor den Niederlassungen der Bundesagentur für Arbeit gibt es wieder längere Warteschlangen.

    Die Corona-Krise schlägt mit voller Härte auf den deutschen Arbeitsmarkt durch: Die Zahl der Arbeitslosen stieg von März auf April um über 300 000, die Arbeitslosenquote auf 5,8 Prozent. Zugleich stellten Unternehmen Anträge auf Kurzarbeit für gut zehn Millionen Arbeitnehmer – „eine nie da gewesene Zahl“, sagte der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, am Donnerstag.

  • So viel wie nie zuvor

    Do., 30.04.2020

    Betriebe melden für 10,1 Millionen Menschen Kurzarbeit an

    Wegen der Corona-Krise ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland gestiegen.

    Die Lage in der Corona-Krise ist dramatisch: Deutschlands Betriebe melden für über zehn Millionen Menschen Kurzarbeit an - und damit fast für jeden dritten Beschäftigten in Deutschland. In einigen Branchen wie der Gastronomie sind fast alle Mitarbeiter betroffen.