Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung



Alles zur Organisation "Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung"


  • Langfristiger Trend

    Mi., 10.04.2019

    Deutsche trinken weniger Milch

    Der Milchkonsum der Bundesbürger ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent gesunken.

    Ein Glas Milch am Frühstückstisch oder mal zwischendurch ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit. Doch die Gewohnheiten ändern sich. Auch andere Lebensmittel waren 2018 weniger gefragt.

  • Mehr Smoothies und Säfte

    Mi., 10.04.2019

    Bundesbürger trinken weniger Milch

    In Deutschland wird weniger Milch getrunken.

    Ein Glas Milch am Frühstückstisch oder mal zwischendurch ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit. Doch die Gewohnheiten ändern sich. Auch andere Lebensmittel waren 2018 weniger gefragt.

  • Ernährung

    Di., 26.03.2019

    Deutsche essen immer mehr Geflügel

    Bonn (dpa) - Die Deutschen essen immer mehr Geflügel - und immer weniger Schweinefleisch. 2018 betrug der Verzehr an Geflügelfleisch pro Kopf 13,19 Kilogramm, das waren fast 800 Gramm mehr als im Vorjahr und gut zwei Kilo mehr als 2008. Das geht aus aktuellen Zahlen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung hervor. Schweinefleisch landete mit 35,69 Kilogramm pro Kopf 2018 zwar erneut reichlich in den deutschen Mägen, die Tendenz ist aber rückläufig. 2017 hatten die Bundesbürger pro Kopf noch mehr als 36 Kilo verputzt.

  • Rund ums Obst

    Fr., 18.01.2019

    Wo reifen harte Mangos am besten nach?

    Grün oder rot: Allein anhand der Farbe der Schale lässt sich nicht erkennen, ob eine Mango reif ist.

    Die im Supermarkt erhältlichen Mangos sind nicht immer sofort essbar. Einige sind zu hart und müssen noch ein wenig nachreifen. Doch wie gelingt das am besten?

  • Einsatz der Flüchtlingshilfe Ascheberg

    Mo., 05.11.2018

    Austausch und Kommunikation fördern

    Meinolf Stork, Paul Rellmann, Burkhard Strecker, Jan-Philipp Stork und Ludger Wobbe beendeten am Samstag den Hüttenbau im Breil.

    Geld und geballter ehrenamtlicher Einsatz: 2017 hat die Flüchtlingshilfe St. Lambertus einen Zuschuss bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in Bonn beantragt.

  • Fragen und Antworten

    Fr., 27.07.2018

    Wald in Flammen - Was Deutschland gegen Waldbrände tut

    Rund 250 Feuerwehrleute haben am Freitag gegen den Waldbrand bei Potsdam weiter angekämpft.

    Es ist ein Schreckensszenario. Ein Funke, kleine Flammen, schnell brennt ein ganzer Wald. Warum passiert das in manchen Gegenden Deutschlands öfter als in anderen? Was wird getan, um das zu verhindern - und: Reicht das aus?

  • Von Herz bis Niere

    Do., 17.05.2018

    Diese Stücke vom Rind lassen sich gut grillen

    Herz, Niere oder Flanke: Vom Rind gibt es neben Hüfte und Co. viele Teilstücke, die sich gut grillen lassen.

    Rindfleisch ist in der Grillsaison sehr beliebt. Allerdings landen zumeist nur Hüft- oder Rückenstücke auf dem Rost. Dabei gibt es einige leckere Alternativen mehr.

  • Integrationskreis Schapdetten

    Fr., 09.03.2018

    Die Nadeln surren im Nähtreff

    Der Integrationskreis Schapdetten hat einen Nähtreff ins Leben gerufen: Martina Lengers zeigt Mischda, wie die Nähmaschine funktioniert.

    Die Nähmaschinen gab es schon eine Weile. Jetzt sind auch die Kundigen gefunden, die den Bewohnern der alten Schule zeigen, wie man damit arbeitet.

  • 7,5 Prozent aller Ackerflächen

    So., 16.07.2017

    Öko-Anbaufläche klettert 2016 auf Rekordhoch

    Ökologisch bewirtschaftetes Dinkelfeld im bayrischen Esting. Die Öko-Anbaufläche stieg 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 14,9 Prozent auf 1,25 Millionen Hektar.

    Berlin (dpa) - Immer mehr Landwirte in Deutschland setzen auf Bio-Produkte. Die Öko-Anbaufläche stieg 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 14,9 Prozent auf 1,25 Millionen Hektar.

  • Agrar

    So., 16.07.2017

    Agrarministerium: Öko-Anbaufläche kletterte 2016 auf Rekordhoch

    Berlin (dpa) - Immer mehr Landwirte in Deutschland setzen auf Bio-Produkte. Die Öko-Anbaufläche stieg 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 14,9 Prozent auf 1,25 Millionen Hektar, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf Zahlen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung berichten. Damit werden bereits 7,5 Prozent aller Ackerflächen in Deutschland ökologisch bewirtschaftet. Im Vorjahr betrug dieser Anteil noch 6,5 Prozent. Auch die Zahl der Bio-Betriebe hat sich dem Bericht zufolge im vergangenen Jahr um 9,6 Prozent auf 27 132 erhöht.