Bundesdruckerei



Alles zur Organisation "Bundesdruckerei"


  • Gemeinde mahnt zu vorausschauender Urlaubsplanung

    So., 25.06.2017

    Vier Wochen Bearbeitungszeit bei Reisepässen und Co.

    Wartezeiten garantiert: Weil vor den Sommerferien erfahrungsgemäß die Nachfrage nach Reisedokumenten besonders hoch ist und die Bundesdruckerei deshalb mehr zu tun hat als sonst, müssen sich Antragsteller auf eine Bearbeitungszeit von bis zu vier Wochen einstellen.

    Urlaubszeit ist Reisezeit – und die nächsten Ferien stehen bereits vor der Tür. Die Gemeinde Ladbergen empfiehlt den Bürgern, ihre Reisedokumente rechtzeitig zu prüfen. Wer verreisen möchte, sollte schon jetzt daran denken, dass sowohl Volljährige als auch Minderjährige, die ins Ausland reisen, ein gültiges Ausweisdokument benötigen, heißt es in der Pressemitteilung.

  • Größe und Material geändert

    Do., 23.02.2017

    Der neue Reisepass: Was bedeutet er für mich?

    Der neue Reisepass ist mit zahlreichen Sicherheitsmerkmalen ausgerüstet, unter anderem ist ein Hologramm mit dem Passbild und dem Bundesadler zu sehen.

    Sicher, sicherer, am sichersten: Deutschlands neuer Reisepass soll Fälschungen schwieriger und Reisen einfacher machen. Was Reisende jetzt wissen müssen.

  • Detlef Wiedenhöft in Ruhestand verabschiedet

    Do., 29.12.2016

    Ära „Detta“ geht jetzt zu Ende

    Abflug: Detlef Wiedenhöft (Mitte) wurde jetzt in den Ruhestand verabschiedet. 25 Jahre lang war Wiedenhöft in der Unternehmensgruppe Aschendorff in Münster als Leiter des Medienservices tätig.

    Abschied von Detlef Wiedenhöft: Nach 25-jähriger Tätigkeit in der Unternehmensgruppe Aschendorff in Münster wurde der Leiter des Medienservice jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

  • Banken

    So., 10.04.2016

    Schäuble fordert volle Transparenz bei Briefkastenfirmen

    Berlin (dpa) - Nach der Veröffentlichung der «Panama Papers» fordert Finanzminister Wolfgang Schäuble im Kampf gegen Steuerhinterziehung «weltweit völlige Transparenz» bei Briefkastenfirmen. In der kommenden Woche werde er konkrete Vorschläge machen, wie man den Missbrauch von Briefkastenfirmen bekämpfen könne, schrieb er in der «Bild am Sonntag». Schäuble hat nach «Spiegel»-Informationen den Kontakt mit einem Insider verweigert, der über angeblich dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei auspacken wollte. Das Staatsunternehmen habe für Geschäfte eine Briefkastenfirma in Panama benutzt.

  • Nachrichtenüberblick

    Sa., 09.04.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Belgische Ermittler nehmen sechsten Terrorverdächtigen fest

  • Banken

    Sa., 09.04.2016

    «Panama-Papers»: Bundesfinanzministerium wehrt sich gegen Vorwürfe

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble soll den Kontakt mit einem Insider verweigert haben, der über angeblich dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei auspacken wollte. 

    Untersuchungen und Ermittlungen zum Venezuela-Geschäft der Bundesdruckerei gab es schon früher. Jetzt taucht der Name des Staatsunternehmens zusammen mit einer Briefkastenfirma in den «Panama Papers» auf. Der Fall sorgt für neue Brisanz.

  • Banken

    Sa., 09.04.2016

    «Spiegel»: Schäuble ließ Panama-Informanten abblitzen

    Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat nach «Spiegel»-Informationen den Kontakt mit einem Insider verweigert, der über angeblich dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei auspacken wollte. Das Staatsunternehmen habe für Geschäfte in Venezuela eine Briefkastenfirma in Panama benutzt, deren Name neben dem der Bundesdruckerei in den «Panama Papers» auftauche, berichtet das Magazin. Der Whistleblower habe Schäuble und seinen Staatssekretär Werner Gatzer, der im Aufsichtsrat der Bundesdruckerei sitzt, angeschrieben. Beide hätten jahrelang nicht auf das Angebot reagiert.

  • Urlaubszeit ist Reisezeit

    So., 31.05.2015

    Sind die Dokumente noch gültig?

    Sind die Ausweise noch gültig? Bevor es in den Sommerurlaub geht, sollten die Papiere überprüft und gegebenenfalls neu beantragt werden.

    Urlaubszeit ist Reisezeit: Damit der Urlaub nicht mit einer unliebsamen Überraschung beginnt, sollte jeder rechtzeitig vor Antritt der Reise prüfen, ob der Personalausweis oder Reisepass noch gültig ist. Eine Verlängerung der Ausweisdokumente ist nicht möglich. Sie müssen im Bedarfsfall neu beantragt werden. Die Bearbeitungsdauer für die Ausstellung von Personalausweisen und Reisepässen bei der Bundesdruckerei in Berlin liegt bei etwa drei Wochen. Aufgrund der näher rückenden Urlaubszeit muss jedoch mit einer längeren Lieferfrist gerechnet werden. Darauf weist die Stadtverwaltung Gronau hin.

  • EU

    Do., 18.09.2014

    Öffentliche Aufträge: Mindestlohn gilt nicht zwingend im Ausland

    Mindestlohnvorgaben gelten nicht automatisch im Ausland. Foto: P. Pleul/Archiv

    Luxemburg (dpa) - Mindestlohnvorgaben bei öffentlichen Aufträgen gelten nicht automatisch für Subunternehmer im Ausland. Falls die Arbeiten komplett im Ausland erledigt werden, kann etwa der Mindestlohn des Auftraggeber-Landes nicht vorgeschrieben werden, wie der Europäische Gerichtshof am Donnerstag in Luxemburg klarstellte. Hintergrund war der Streit um die Vergabe eines Auftrags der Stadt Dortmund. In Nordrhein-Westfalen gilt in solchen Fällen ein Mindestlohn von 8,62 Euro pro Stunde. Die Stadt hatte gefordert, diesen auch Arbeitern von Subunternehmern im Ausland zu zahlen. Die Bundesdruckerei, die den Auftrag nach Polen weitergeben wollte, wehrte sich.

  • Arbeit

    Mi., 02.07.2014

    Schwesig: Zu wenig Frauen in Top-Jobs in Staatsunternehmen

    Bei Unternehmen mit Bundesbeteiligung ist nur jede fünfte Position in Aufsichtsgremien mit einer Frau besetzt. Foto: Tobias Kleinschmidt

    Berlin (dpa) - Frauen kommen in öffentlichen Unternehmen von Bund, Ländern und Kommunen nur selten in Spitzenpositionen.