Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer



Alles zur Organisation "Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer"


  • Nachwuchsmangel

    Mo., 08.01.2018

    Busfahrer für Betriebe nur noch schwer zu finden

    Die Busunternehmen in Deutschland haben zunehmend Probleme, noch neue Fahrer zu finden.

    Ein Dienstwagen mit 500 PS und Arbeit, wo andere Urlaub machen - so wirbt die Busbranche um Fahrer. Doch die niedrige Arbeitslosigkeit macht die Suche schwierig. Und es gibt Streit um Schulbusse.

  • Bedarf ist groß

    So., 07.01.2018

    Busfahrer für Betriebe nur noch schwer zu finden

    Der Bedarf an Busfahrern ist groß, weil viele der bundesweit rund 103.000 Busfahrer schon vergleichsweise alt sind und zudem noch immer Personal für den wachsenden Fernbus-Markt gebraucht wird.

    Ein Dienstwagen mit 500 PS und Arbeit, wo andere Urlaub machen - so wirbt die Busbranche um Fahrer. Doch die niedrige Arbeitslosigkeit macht die Suche schwierig. Und es gibt Streit um Schulbusse.

  • Unfälle

    Mo., 03.07.2017

    Unglücksbus gehörte Unternehmen aus Sachsen - Fahrer unter den Toten

    Bautzen (dpa) - Der auf der A9 in Nordbayern verunglückte Reisebus gehörte einem Unternehmen aus Sachsen. Das Fahrzeug sei drei Jahre alt gewesen und zuletzt im April ohne Beanstandungen vom TÜV geprüft worden, teilten der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer und der Landesverband des Sächsischen Verkehrsgewerbes mit. Er sei vorschriftsmäßig mit zwei Fahrern unterwegs gewesen. Der Kollege, der zum Zeitpunkt des Aufpralls am Steuer saß und umkam, war demnach seit mehr als zehn Jahren bei dem Unternehmen beschäftigt und 2013 für langjähriges unfallfreies und sicheres Fahren ausgezeichnet worden.

  • Erfolgsstory

    Fr., 16.12.2016

    Branche rechnet für 2016 mit 25 Millionen Fernbusfahrgästen

    Erfolgsstory : Branche rechnet für 2016 mit 25 Millionen Fernbusfahrgästen

    Der umkämpfte Markt wächst, aber nicht mehr so stark. Mehrere Anbieter haben aufgegeben, die Bahn lockt mit Sonderangeboten. Dennoch rechnet die Busbranche mit weiter steigenden Zahlen.

  • Friedrich Pellemeier kann eine Million unfallfrei Kilometer vorweisen

    Do., 15.12.2016

    „Immer mit allem rechnen“

    Friedrich Pellemeier (rechts) hat in den vergangenen 15 Jahren eine Million unfallfreie Kilometer zurückgelegt. Die längeren Touren fährt er meistens gemeinsam mit Sohn Frank.

    Eine Million unfallfreie Kilometer in den vergangenen 15 Jahren. Auf diese Bilanz kann Friedrich Pellemeier verweisen und wurde dafür jetzt vom Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) mit Urkunde und Plakette ausgezeichnet. Als einer von nur 35 Busfahrern bundesweit in diesem Jahr.

  • Verkehr

    So., 11.09.2016

    Fahrer gesucht: Transport- und Logistikbranche braucht Leute

    Ein junger Mann in einem Bus-Simulator der Dresdner Verkehrsbetriebe: Der Branche fehlen derzeit etwa 2000 Fahrer..

    Berlin (dpa) - Der Fahrermangel bereitet dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) große Sorgen. «Es fehlen akut 2000 Busfahrer», sagte ein Sprecher des Verbands, der nach eigenen Angaben 3000 private und mittelständische Firmen aus dem Bereich Personennahverkehr, Bustouristik und Fernlinienbus vertritt.

  • Tourismus

    Mo., 15.08.2016

    Verspätung mit Fernbus: Welche Rechte Fahrgäste haben

    Kunden einer Flixbus-Irrfahrt am Wochenende bekommen eine Entschädung.

    Ein Bus des Unternehmens Flixbus entwickelt bei einer Irrfahrt von NRW nach Berlin eine mehrstündiger Verspätung. Grund: Der Fahrer muss umkehren, weil er mit dem falschen Bus losgefahren war. Werden die rund 40 Fahrgäste entschädigt?

  • Verkehr

    Do., 14.04.2016

    Verkehrsminister der Länder für Einführung von Fernbus-Maut

    Der Fernbus-Verkehr boomt.

    Der Bund soll die bestehende Ausnahme von der Lkw-Maut für Fernbusse aufheben, fordern die Landes-Verkehrsminister. Aus der Branche kommt heftige Kritik.

  • Verkehr

    Do., 14.04.2016

    Verkehrsminister der Länder für Einführung von Fernbus-Maut

    Heringsdorf (dpa) - Die Verkehrsminister der Länder fordern die Einführung der umstrittenen Maut für Fernbusse. Sie sprachen sich bei ihrer Konferenz in Heringsdorf auf Usedom mehrheitlich dafür aus, wie ein Sprecher des Vorsitzenden der Verkehrsministerkonferenz, Mecklenburg-Vorpommerns Ressortchef Christian Pegel sagte. Der Bund werde nun aufgefordert, die bisherige Ausnahme für Fern- und Reisebusse von der Lkw-Maut aufzuheben. Die Branche reagierte mit scharfer Kritik. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer hält die Maut-Forderung für «völlig unangemessen».

  • Reisen

    Mi., 16.03.2016

    Busunternehmen gegen Verlagerung des Busbahnhofs

    Busunternehmen gegen Verlagerung des Busbahnhofs.

    Düsseldorf/Berlin (dpa) - Die Fernbusbranche wehrt sich eine mögliche Verlagerung des Düsseldorfer Busbahnhofes von der Innenstadt an den Stadtrand. «Düsseldorf sollte nicht den Kölner Weg gehen und Fernbusse an den Flughafen verbannen. Ein zentraler Haltepunkt in der Innenstadt ist im Zeitalter der immer stärkeren Verknüpfung von Verkehrsträgern wichtig», mahnte am Mittwoch die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (bdo), Christiane Leonard, in Berlin.