Bundesverband Solarwirtschaft



Alles zur Organisation "Bundesverband Solarwirtschaft"


  • Wirtschaftlichkeit

    Fr., 02.11.2018

    Batteriespeicher an Leistung der Solarstromanlage ausrichten

    Wirtschaftlichkeit: Batteriespeicher an Leistung der Solarstromanlage ausrichten

    Die Solarstromanlage mit einem Batteriespeicher zu kombinieren bringt Vorteile. Der Verbrauch des Solarstroms lässt sich so besser steuern. Doch nicht immer ist die Verwendung von Speichern auch rentabel.

  • Zuschüsse im Überblick

    Di., 09.05.2017

    Staatliche Fördermittel für regenerative Energien zum Heizen

    Ein Beitrag zum Klimaschutz: Die Nutzung regenerativer Energien ist auch für Hausbesitzer möglich - wenn es hier auch vor allem um Solarenergie geht.

    Die Umstellung auf erneuerbare Energien lohnt sich. Wer sich im Privathaushalt dazu entscheidet, profitiert von einer staatlichen Förderung. Hierbei gibt es gleich mehrere Möglichkeiten.

  • Immobilien

    Fr., 03.07.2015

    Hitze drückt Leistung der Solarstromanlage

    Wer eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat, kann an wolkenlosen Sommertagen viel Strom erzeugen. Allerdings mindern hohe Temperaturen die Effizienz.

    Besitzer einer Solarstromanlage profitieren jetzt von den die vielen Sonnenstunden. Doch die Photovoltaikzellen könnten noch mehr Strom erzeugen, wenn die Temperaturen niedriger wären.

  • Bau

    Do., 19.02.2015

    Schäden an der Solaranlage erkennen

    Schmutz und Staub kann der Fachbetrieb mit einer speziellen Reinigungsbürste für Solarmodule entfernen.

    Berlin (dpa/tmn) - Dicke Schneedecken und starke Winterwinde haben dem Haus in den vergangenen Monaten zugesetzt. Auch der Photovoltaikanlage zum Herstellen von Solarstrom auf dem Dach. Ein Check-up zum Winterende hin ist daher nötig.

  • Bau

    Di., 01.04.2014

    Knipsen statt klettern - Die Solaranlage regelmäßig checken

    Finden Verbraucher Schäden an ihrer Solaranlage, sollten sie nicht selbst aufs Dach klettern, sondern das Fachleuten überlassen. Foto: Bundesverband Solarwirtschaft

    Berlin (dpa/tmn) - Photovoltaikanlagen können die Haushaltskasse entlasten. Die Anlage muss aber einwandfrei funktionieren, um möglichst viel aus den Sonnenstrahlen herauszuholen.

  • Energie

    Di., 18.06.2013

    Entspannung in kriselnder Solarbranche

    Die deutsche Solarindustrie hofft in den kommenden Jahren wieder auf Wachstum auch für heimische Hersteller. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

    Bonn/Brüssel/Peking/München (dpa) - Die Sonne scheint wieder etwas heller in der Solarindustrie. Der schwer angeschlagene Modulhersteller Solarworld will sich mit einem Schuldenschnitt und frischem Geld aus Katar retten.

  • Wirtschaft

    So., 24.03.2013

    Aus für Bosch Solar: Vorzeigebranche bangt um tausende Jobs

    Arnstadt/Prenzlau (dpa) - Der geplante Ausstieg des Bosch-Konzerns aus dem Solargeschäft versetzt der einstigen Vorzeigebranche in Ostdeutschland einen neuen Schlag. Nun wird allein in Thüringen und Brandenburg um rund 2500 Jobs gerungen.

  • Wirtschaft

    Do., 13.09.2012

    Solaranlagen interessieren auch den Fiskus

    Wirtschaft : Solaranlagen interessieren auch den Fiskus

    Berlin (dpa/tmn) - Mit einer Solaranlage auf dem Dach verdienen Hausbesitzer Geld. Klar, dass diese Einnahmen auch das Finanzamt interessieren. Bestimmte Kosten können aber abgesetzt werden.

  • Stadtwerke verzeichnen rapiden Anstieg

    Do., 12.04.2012

    Herausforderung Ökostrom

    Die Solarstrom-Erzeugung in Deutschland wächst und gedeiht. Auch in Gronau geht der Ausbau der regenerativen Energien in großen Sprüngen voran. Sonne, Wind und Biomasse erzeugen mittlerweile 20 Prozent des in Gronau abgesetzten Stroms, sagt Thomas Kortbus von den Stadtwerken.

  • Wirtschaft

    Do., 19.01.2012

    Röttgen stellt Solarförderung auf den Prüfstand

    Wirtschaft : Röttgen stellt Solarförderung auf den Prüfstand

    Berlin (dpa) - Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) erwägt weitere Förderkürzungen bei der Solarenergie, um den Neubau von Sonnenstrom-Anlagen einzuschränken. Grund ist, dass sonst die Verbraucher über Gebühr belastet werden. Sie zahlen die Förderung per Ökoenergie-Umlage über den Strompreis mit.