Bundeswehr



Alles zur Organisation "Bundeswehr"


  • «Gefährdungspotenzial»

    Mi., 01.07.2020

    Kramp-Karrenbauer besorgt über vermissten KSK-Sprengstoff

    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (r, CDU) und Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr, bei einer Pressekonferenz zur Reform des Kommando Spezialkräfte (KSK).

    Die Reform des wegen rechtsextremistischer Vorfälle in die Schlagzeilen geratenen KSK ist in die Wege geleitet. Es kann aber noch unangenehme Überraschungen geben.

  • Pläne von Kramp-Karrenbauer

    Di., 30.06.2020

    Rechtsextreme Vorfälle: KSK-Kompanie soll aufgelöst werden

    KSK-Soldaten bei einer Übung in Schleswig-Holstein.

    Für das Kommando Spezialkräfte ist es die letzte Chance zur Bewährung. Die Verteidigungsministerin legt ein drastisches Reformkonzept vor. Die Elitetruppe soll sich entscheiden, ob sie Teil des Problems oder Teil der Lösung sein will.

  • Kommentar

    Di., 30.06.2020

    Eliteeinheit KSK auf Bewährung

    Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) während einer Übung

    Mit dem Extremismus in der Eliteeinheit soll Schluss sein: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer überrascht mit umfassenden Plänen zur Reform des Kommandos Spezialkräfte. Der Schritt ist richtig, doch eine Frage bleibt. Ein Kommentar.

  • Gesundheit

    Mo., 29.06.2020

    Testzentren: Innenminister dankt Helfern und Bundeswehr

    Ein Schild weist den Weg zum Corona-Testzentrum.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich bei den ehrenamtlichen Helfern und der Bundeswehr für ihren Einsatz beim Aufbau der Corona-Testzentren in den Kreisen Gütersloh und Warendorf bedankt. «Innerhalb kürzester Zeit haben die Frauen und Männer die nötige Infrastruktur in den Landkreisen mit aufgebaut. Das war ein enormer Kraftakt, der von diesen Menschen geleistet wurde. Ihnen gebührt mein aufrichtiger Dank», sagte Reul laut Mitteilung am Montag in Düsseldorf.

  • Laschet im Interview

    Sa., 27.06.2020

    „Schnell zurück in die Normalität“

    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet spricht über seine Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück.

    Angesichts des Lockdowns für die Kreise Warendorf und Gütersloh hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet sein Vorgehen verteidigt. „Wir müssen schnell und wirksam reagieren, wenn die Lage es erfordert“, sagt der CDU-Politiker im Interview mit unserer Zeitung. 

  • Kanzlerin informiert sich bei Telefonat mit Landrat über die Corona-Lage

    Fr., 26.06.2020

    Viele Bürger lassen sich testen

    Im Gespräch mit der Bundeskanzlerin: Landrat Dr. Olaf Gericke sprach mit Angela Merkel über die aktuelle Situation.

    Die Corona-Situation im Kreis Warendorf wird auch von Bundeskanzlerin Angela Merkel verfolgt. In einem Telefonat mit Landrat Dr. Olaf Gericke am Freitagmittag interessierte sich die Kanzlerin für die Einschätzungen des Landrats zum aktuellen Infektionsgeschehen und die Perspektiven für eine mögliche Aufhebung des am vergangenen Mittwoch verhängten „Lockdown light“.

  • Ratsmehrheit entscheidet unter anderem für neues Hallenbad

    Fr., 26.06.2020

    Noch ein Plus unterm Strich

    Bis Tagesordnungspunkt 8 – Thema Emsinsel – waren die Zuschauerplätze hinten in der Turnhalle des ehemaligen Mariengymnasiums voll besetzt, danach schlagartig fast leer.

    2,4 Millionen Euro Plus? Das dürfte es nach dem Corona-Jahr erst mal nicht mehr geben. Jetzt stärkt der Haushaltsüberschuss aber die solide Eigenkapitalquote der Stadt. Die bald, auch das entschied der Rat,ein neues Hallenbad bekommt.

  • Gesundheit

    Fr., 26.06.2020

    Kreis Gütersloh bietet Drive-In-Tests in leerem Hangar an

    Eine Laborantin hält einen Corona-Test in der Hand.

    Gütersloh (dpa/lnw) - Bürger des Kreises Gütersloh können sich seit Donnerstagabend auch in einem Drive-In kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Dabei lenken die Autofahrer auf dem Flughafen Gütersloh ihre Fahrzeuge in vier Spuren durch einen stillgelegten Hubschrauber-Hangar. Die Tests werden kontaktlos im Schichtsystem von mehreren Teams genommen. Der Kreis wird dabei von Soldaten der Bundeswehr unterstützt. Die negative Testbescheinigung, zum Beispiel für die Fahrt in den Urlaub, wird anschließend per Post verschickt. Darauf wies der Kreis am Freitag in einer Pressemitteilung hin.

  • Kostenlose Corona-Tests

    Mi., 24.06.2020

    Neue Abstrichstelle in Oelde schnell überlaufen

    Schlangen bildeten sich am Mittwochmorgen vor dem Testzentrum in Warendorf. Es soll ab jetzt – ebenso wie die Abstrichstelle Beckum – ausschließlich  Kontaktpersonen von Corona-Infizierten zur Verfügung stehen. Wer ohne Symptome ist, kann sich unangemeldet in Oelde testen lassen.

    Sich ohne Anmeldung auf das Coronavirus testen lassen – das geht im Kreis Warendorf nur im neuen Testzentrum in Oelde oder bei den Hausärzten. Doch an ihrem ersten Tag kam die Abstrichstelle in Oelde schnell an ihre Grenzen.

  • Wechsel in der Leitung der Polizeiwache Lengerich

    Mi., 24.06.2020

    Akzeptanz durch Bürger ist wichtig

    Seit 2018 leitet Walter Lüttmann die Polizeiwache Lengerich. Heute wird der 62-Jährige verabschiedet.

    Es ist seine zweite Amtszeit als Leiter der Polizeiwache Lengerich. Am Mittwoch endet sie, wenn Walter Lüttmann in den Ruhestand verabschiedet wird. Im Gespräch mit den WN blickt der 62-Jährige auf seine lange Dienstzeit zurück.