CDU



Alles zur Organisation "CDU"


  • CDU-Regionalkonferenz

    Do., 15.11.2018

    Kandidaten für Merkel-Nachfolge beschwören Aufbruchstimmung

    Ex-Unionsfraktionschef Merz neben CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Spahn in Lübeck auf der Bühne.

    Die Seele der CDU-Basis streicheln und Lippenbekenntnisse zur loyalen Kooperation mit Kanzlerin Merkel: Bei der ersten Regionalkonferenz für die künftige CDU-Spitze versuchen Merz und Spahn Zweifel zu zerstreuen. Den längsten Applaus bekommt Kramp-Karrenbauer.

  • Parteien

    Do., 15.11.2018

    CDU-Regionalkonferenz: Kandidaten beschwören Aufbruchstimmung

    Lübeck (dpa) - Im Rennen um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel an der CDU-Spitze haben die drei Kandidaten auf der ersten Regionalkonferenz eine Erneuerung der Partei versprochen und dabei programmatisch viele Gemeinsamkeiten gezeigt. Es herrsche Aufbruchstimmung in der CDU, betonten Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn in Lübeck. Bis Ende November sind noch sieben weitere Regionalkonferenzen bundesweit geplant. Über den CDU-Vorsitz entscheidet ein Parteitag am 7. Dezember in Hamburg.

  • Reul sieht Gefahr „krummer Geschäfte“

    Do., 15.11.2018

    Clans funktionieren Shisha-Bars um

    Reul sieht Gefahr „krummer Geschäfte“: Clans funktionieren Shisha-Bars um

    Die wachsende Zahl von Shisha-Bars beobachten die Sicherheits- und Gesundheitsbehörden in NRW mit Argwohn. Innenminister Herbert Reul (CDU) kündigte verschärfte Kontrollen und strengere Regelungen dafür an. 

  • Umwelt

    Do., 15.11.2018

    Scheuer kritisiert Diesel-Fahrverbot für Autobahn

    Umwelt: Scheuer kritisiert Diesel-Fahrverbot für Autobahn

    Stuttgart (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat das gerichtlich angeordnete Diesel-Fahrverbot für die Autobahn A40 in Essen kritisiert. «Ich halte es nicht für verhältnismäßig», sagte er am Donnerstag bei einer CDU-Veranstaltung in Stuttgart. Solche Diskussionen gebe es nur in Deutschland und «auch nur aus einer unglaublichen Wohlstandssituation heraus».

  • RRX und Halbstundentakt: Druck jetzt auch von niedersächsischer Seite

    Do., 15.11.2018

    Kattenvenne steht nicht alleine da

    Die Verlängerung der Linie RE 2 (Düsseldorf–Münster) als Vorläufer des RRX bis nach Osnabrück ermöglicht ab Dezember 2019 einen täglichen und durchgängigen Halbstundentakt im Nahverkehr zwischen Osnabrück und Münster.

    In Sachen der geplanten RRX-Verlängerung von Münster nach Osnabrück und des damit gefährdeten Halbstundentaktes für Kattenvenne und Natrup-Hagen (die WN berichteten) äußert sich jetzt auch die auf niedersächsischer Seite zuständige Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG).

  • Revierschlagader betroffen

    Do., 15.11.2018

    Erstmals Fahrverbot auch für Autobahn

    Die Autobahn 40 ist eine der wichtigsten Verkehrsschlagadern des Ruhrgebiets.

    Paukenschlag des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen. Es verhängt ein großflächiges Diesel-Fahrverbot für Essen - und bezieht auch den Ruhrschnellweg mit ein. Die Landesregierung von NRW will jedoch in Berufung gehen.

  • Schulkonferenz beantragt Zaun

    Do., 15.11.2018

    Wird der Schulhof eingezäunt?

    Soll der Pausenhof der Werner-Rolevinck-Schule auf Dauer eingezäunt werden oder nicht? Ging es nach dem Willen der Schulkonferenz, würde das Gelände „zweckdienlich und angemessen“ möglichst schnell eingefriedet. Den entsprechenden Antrag begründete Rektorin Ingrid Hajou in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses.

  • Mobilfunkfirmen scheuen Kosten

    Do., 15.11.2018

    Der große 5G-Knatsch: Turbo-Internet nicht überall?

    Mit Eigenwerbung: 5G-Antenne auf einem Testgelände.

    5G soll das Internetzeitalter noch einmal revolutionieren. Doch wird Deutschland wirklich zur funklochfreien Republik, wo Autos dank des neuen Mobilfunkstandards autonom fahren? Die Netzbetreiber wehren sich dagegen, das neue mobile Super-Internet überall anzubieten.

  • Umwelt

    Do., 15.11.2018

    SPD pocht auf Notfallplan nach Diesel-Fahrverboten in NRW

    Umwelt: SPD pocht auf Notfallplan nach Diesel-Fahrverboten in NRW

    Gelsenkirchen/Essen/Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach einer Kette von gerichtlich verhängten Diesel-Fahrverboten hat die SPD im Düsseldorfer Landtag erneut einen Notfallplan für Nordrhein-Westfalen gefordert. Dass mit dem jüngsten Urteil des Gelsenkirchener Verwaltungsgerichts nun erstmals auch eine vielbefahrene Autobahn betroffen sei, ist laut SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty «eine Katastrophe für die Betroffenen».

  • Neuer Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus in Oelde

    Do., 15.11.2018

    Heimspiel im Bürgerhaus

    Ralph Brinkhaus erklärte eloquent und in durchaus guter Stimmung die Herausforderung der aktuellen Politik.

    Der Festsaal im altehrwürdigen Bürgerhaus in Oelde ist bis auf den letzten Platz gefüllt. „Ich hätte doppelt so viele Karten vergeben können, so groß war die Nachfrage“, sagt Reinhold Sendker. Am leicht akademisch-sperrigen Thema dürfte das aber nicht gelegen haben.