CDU



Alles zur Organisation "CDU"


  • Schutz der Artenvielfalt

    Sa., 23.03.2019

    Schulze greift Klöckner wegen Glyphosat-Zulassung an

    Julia Klöckner (r) und Svenja Schulze interpretieren den Koalitionsvertrag unterschiedlich.

    Berlin (dpa) - Im Streit um die Zulassung eines glyphosathaltigen Unkrautgifts hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) eigenmächtiges Handeln vorgeworfen.

  • Attacke und Zuversicht

    Sa., 23.03.2019

    SPD beschwört zur Europawahl Kampfgeist

    SPD-Chefin Andrea Nahles spricht auf dem Parteikonvent zur Europawahl in Berlin.

    Seit Wochen schafft es die SPD nicht aus dem Umfragekeller. Bei der Europawahl soll eine Mischung aus klarer Abgrenzung gegen die Konkurrenz und demonstrativem Optimismus helfen.

  • Tilman Kuban

    Sa., 23.03.2019

    Junge-Union-Chef spricht von «Gleichschaltung» der CDU

    Tilman Kuban ist der neue Chef der Jungen Union.

    Bei «Gleichschaltung» denkt man für gewöhnlich an die Nazis. Nun benutzt der neue Chef der Jungen Union das Wort mit Blick auf die CDU - und bekommt nicht nur von der Opposition ordentlich Schelte.

  • Besuch auf der Baustelle

    Sa., 23.03.2019

    CDU und Grüne besichtigen Hafencenter

    Vertreter von CDU, Grünen sowie der Firma Stroetmann trafen sich auf der Baustelle des Hafencenters, um die Situation nach dem Baustopp zu besprechen.

    Derzeit ist das gerichtlich gestoppte Projekt Hafencenter ein Schandfleck. Politiker von CDU und Grünen verschafften sich jetzt vor Ort einen Eindruck. Die Stadt arbeitet derweil auf Hochtouren an einer sogenannten „Heilung des Bebauungsplans“.

  • Untersuchungsausschuss befragt Hauptzeugen zum Fall Schulze Föcking

    Sa., 23.03.2019

    „Nie von Hackerangriff geredet“

    Regierungssprecher Christian Wiermer vor seiner Vernehmung durch den Untersuchungsausschuss zur Hacker-Affäre um Ex-Agrarministerin Christina Schulze Föcking. Der vermeintliche Cyber-Angriff hatte sich als Bedienungsfehler entpuppt.

    Es ist High Noon im Düsseldorfer Landtag: Punkt zwölf Uhr betritt Regierungssprecher Christian Wiermer am Freitag den Sitzungssaal der CDU-Fraktion mit weitem Ausblick auf den Rhein. Drinnen stehen ihm mehr als vier Stunden Vernehmung durch den Untersuchungsausschuss zur „Hacker-Affäre“ um die frühere Agrarministerin Christina Schulze Föcking bevor: Wiermers Erklärung vom 16. März 2018, der über einen „teilweise erfolgreichen“ Zugriff auf persönliche Daten der Ministerin informierte, gehört zu den zentralen Anlässen des Ausschusses: Denn so eindeutig, wie der Regierungssprecher formulierte, bewerteten die Ermittler den vermeintlichen Hackerangriff vom Abend des 15. März nicht. Damit steht Wiermer im Fokus der Opposition, die seine Darstellung als Entlastungsaktion für die politisch angeschlagene Ministerin wertet.

  • Kommentar

    Sa., 23.03.2019

    Hacker-Affäre: Nicht vermittelbar

    Kommentar: Hacker-Affäre: Nicht vermittelbar

    Dieser Landtag hat viele Untersuchungen durchgeführt. Und im Vergleich zu anderen Anlässen wie den Anschlägen der rechtsextremen Terrorbande NSU, den Kölner Silvester-Exzessen oder dem Behördenversagen im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri gab es sicher bedeutsamere Anlässe.

  • Bürgermeister-Stichwahl

    Sa., 23.03.2019

    Nutzen Sie Ihr Wahlrecht!

    Endspurt: Die Kandidaten Sonja Jürgens (SPD) und Rainer Doetkotte (CDU) sind auf der Zielgeraden des Bürgermeister-Wahlkampfes. Am Sonntag haben die Wähler das Wort – und sollten ihre Stimme nutzen.

    Haben Sie Lust auf eine Zeitreise in meine Heimatstadt Mönchengladbach? Die größte Stadt am linken Niederrhein weist einige Parallelen zu Gronau auf: alte Textilstadt, zwei Stadtteile (Mönchengladbach und Rheydt) die seit der Kommunalreform eine Stadt bilden, bis heute aber Grabenkämpfe austragen, die Grenze zu den Niederlanden ist nur einen Steinwurf entfernt . . . Aber das nur am Rande. Ich möchte Sie mitnehmen in das Jahr 2004.

  • «Im Parlament korrigieren»

    Sa., 23.03.2019

    Kramp-Karrenbauer verlangt mehr Geld für die Bundeswehr

    Teurer Auslandseinsatz: Ein Soldat der Bundeswehr unweit des Stützpunktes in Gao im Norden Malis.

    Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Nachbesserungen beim Verteidigungshaushalt gefordert. Sie sagte in einem am Freitag vorab veröffentlichten Gespräch mit dem «Spiegel», Deutschland habe sich verpflichtet, den Anteil der Verteidigungsausgaben zu erhöhen.

  • Gronau

    Sa., 23.03.2019

    Wählen geht auch „ohne“

    Gronau: Wählen geht auch „ohne“

    Am morgigen Sonntag entscheiden die wahlberechtigten Gronauer und Eperaner in einer Stichwahl, ob Amtsinhaberin Sonja Jürgens (SPD) Bürgermeisterin der Stadt bleibt oder Rainer Doetkotte (CDU) ihr Nachfolger wird. Wer die im Vorfeld der Hauptwahl zugesandte Wahlbenachrichtigungskarte nicht zur Hand hat, kann auch durch die Vorlage seines gültigen Personalausweises oder Reisepasses in dem für ihn zuständigen Wahlraum an der Wahl teilnehmen, teilt das Wahlbüro der Stadt mit. Wer sich nicht sicher ist, in welchem der 20 Wahlräume er wählen kann, bekommt Auskunft über die Homepage der Stadt. Über den Button „Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters“ auf der Startseite gibt die Folgeseite mit Klick auf den Button „Wo ist mein Wahllokal?“ nach erfolgtem Eintrag der Adresse die richtige Auskunft.

  • Neues Grünpflegekonzept

    Fr., 22.03.2019

    „Kümmerer“ bringt schnell Abhilfe

    Die Pflege der städtischen Anlagen, aber auch der Wege und Verkehrsinseln ist seit Jahren immer wieder ein kritisches Thema in der Politik. Durch ein aufwendiges Grünflächenkonzept, das Jakob Breer jetzt vorstellte, soll sich vieles verbessern.

    Mit einem neuen Grünpflegekonzept will die Stadt Ahlen das Bild der öffentlichen Anlagen nachhaltig verbessern. Seit 2017 hatte ein Arbeitskreis an den Standards gefeilt und Vorschläge erarbeitet. Dazu gehört auch die Einführung eines „Kümmerers“.