CDU



Alles zur Organisation "CDU"


  • Ärger über Vorstandsbeschluss

    Di., 27.10.2020

    Unions-Politiker versuchen wütenden Merz zu besänftigen

    Friedrich Merz kommt am 25. Oktober zu Beratungen der engeren CDU-Spitze über den geplanten Parteitag zur Wahl des Vorsitzenden.

    Gibt es in der CDU eine konzertierte Aktion «Merz verhindern»? Der Sauerländer schäumt, weil der Parteitag schon wieder geschoben wurde. Das gehe auf seine Kosten. Aus der CSU erhält Merz einen Rat.

  • Gesundheit

    Di., 27.10.2020

    Laschet will einheitliche Kontaktbeschränkungen

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

    Alle privaten Feiern absagen, die Schwächsten besser schützen, wirtschaftlich Gebeutelte finanziell entschädigen und vor allem bundeseinheitliche Standards setzen - das ist das Rezept von NRW-Ministerpräsident Laschet für den neuen «Corona-Gipfel».

  • 39-Jähriger zieht sich freiwillig in die zweite Reihe zurück

    Di., 27.10.2020

    Ralf Marpert hat nach 16 Jahren nicht wieder für den Schöppinger Rat kandidiert

    Sich es auf der Bank gemütlich zu machen, dazu hat Ralf Marpert auch künftig kaum Zeit. Der scheidende CDU-Ratsherr ist sowohl familiär als auch beruflich stark eingespannt.

    Mit seinen 39 Jahren wäre Ralf Marpert wieder jüngstes Mitglied im kommenden Gemeinderat – und gleichzeitig eines der erfahrensten. Doch nach 16 Jahren im Gemeinderat hat der Christdemokrat nicht wieder in vorderster Front kandidiert. Und das hat seine Gründe

  • Beatrix Temlitz übergibt 2512 Unterschriften an Markus Lewe

    Di., 27.10.2020

    Klares Ja zur Gesamtschule Roxel

    Beatrix Temlitz (2.v.r.) überreichte im Beisein von Philipp Hagemann (2.v..l.) und Angela Stähler die Unterschriftenliste an Markus Lewe.

    Der öffentliche Druck wächst, auch weite Teile der Bevölkerung in Münsters Westen stehen hinter der Forderung, auf dem Roxeler Schulcampus eine Gesamtschule unterzubringen. Das ergab das Ergebnis einer Unterschriftenaktion.

  • Parteien

    Di., 27.10.2020

    Laschet über Merz: Vergleich mit Trump «fehl am Platz»

    Armin Laschet, der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat seinen Konkurrenten um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, vor einem Vergleich mit US-Präsident Donald Trump in Schutz genommen. «Ich kenne ihn seit vielen Jahren. Merz mit Trump zu vergleichen, ist völlig fehl am Platz», sagte Laschet am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Düsseldorf. Mehrere Medien hatten zuvor Merz mit Trump verglichen.

  • Wahl findet am 11. November in der Halle Münsterland statt

    Di., 27.10.2020

    Vorschlag für neues Bürgermeister-Trio

    Wahl findet am 11. November in der Halle Münsterland statt: Vorschlag für neues Bürgermeister-Trio

    Die Halle Münsterland und nicht der Rathausfestsaal bietet diesmal coronabedingt die große Bühne für Münsters neues Bürgermeister-Trio. Am 11. November wird es ernst.

  • Neues Bund-Länder-Treffen

    Di., 27.10.2020

    Debatte über Kurzzeit-Lockdowns zum Brechen der Corona-Welle

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warnte am Dienstag davor, dass Deutschland in Situationen kommen könnte, «die ausgesprochen schwierig sind».

    Die Infektionswelle brechen - das ist nötig, um zu verhindern, dass die Corona-Pandemie außer Kontrolle gerät. Doch wie kann das gelingen? Die Frage wird im Zentrum der neuen Bund-Länder-Beratungen stehen. Einige Antworten zeichnen sich bereits ab.

  • Gesundheit

    Di., 27.10.2020

    Laschet fordert bundesweite strengere Kontaktverbote

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht.

    Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die Wiedereinführung eines bundesweiten strengeren Kontaktverbots gefordert. «Wenn Infektionszahlen steigen, müssen Schutzvorkehrungen verstärkt werden», sagte Laschet am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Düsseldorf. Es müsse am Mittwoch eine starke Antwort der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin geben.

  • Gesundheit

    Di., 27.10.2020

    Laschet: Polizei wird Corona-Regeln verstärkt durchsetzen

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Polizei soll ab sofort konsequenter die Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie durchsetzen. Das kündigte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag in Düsseldorf an. Jeder Einzelne müsse dazu beitragen, das Virus einzudämmen und solidarisch die Regeln befolgen, forderte er.

  • Gesundheit

    Di., 27.10.2020

    Laschet: «Lage ist sehr, sehr ernst»

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht.

    Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich alarmiert über die Corona-Infektionslage geäußert. «Die Lage ist sehr, sehr ernst», sagte Laschet am Dienstag in Düsseldorf. «Die bisher geltenden Maßnahmen reichen nicht aus, den Trend zu stoppen.» Nötig sei unter anderem ein strengeres Kontaktverbot. Ein Lockdown mit weitreichenden Einschränkungen des gesamten öffentlichen Lebens müsse aber vermieden werden. Bildung und Wirtschaft sollten nicht eingeschränkt werden. «Der November wird der Monat der Entscheidung», sagte Laschet.