Deutsche Presse-Agentur



Alles zur Organisation "Deutsche Presse-Agentur"


  • 3. Liga, Frauen & Vorstand

    Mo., 25.05.2020

    DFB-Bundestag stellt Weichen für Zukunft in Corona-Zeiten

    262 Delegierte nehmen an der DFB-Video-Tagung am Montag teil.

    Der DFB will sich auf dem ersten virtuellen Bundestag seiner Historie für die Zukunft in Corona-Zeiten wappnen. Vor allem beim Thema 3. Liga ist ein gemeinsamer Kurs aber nicht erkennbar.

  • Zurück im Leben

    Mo., 25.05.2020

    Promi-Geburtstag vom 25. Mai: Monica Lierhaus

    Moderatorin Monica Lierhaus wird 50.

    Im Sportfernsehen war sie eine gesetzte Größe. Fachmännische, sympathische Moderationen und Interviews waren das Markenzeichen der Hamburgerin Monica Lierhaus. Dann brachte eine Hirn-OP alles durcheinander. Sie kämpfte sich zurück. Nun wird Lierhaus 50.

  • Trumps Undiplomat geht

    So., 24.05.2020

    Grenell will als US-Botschafter in Deutschland abtreten

    Richard Grenell gibt den Posten des US-Botschafters in Berlin auf.

    Richard Grenell ist zweifellos einer der auffälligsten US-Botschafter, die es in Berlin je gab. Die Regierungslinie Trumps vertritt er auf rabiate Weise - zum Ärger der Bundesregierung. Nach gerade Mal zwei Jahren soll damit nun aber Schluss sein.

  • Natur

    So., 24.05.2020

    Vermessung: «Windloch» ist Nordrhein-Westfalens größte Höhle

    Mitarbeiter aus dem Team der Höhlenforscher des Arbeitskreises Kluterthöhle in der Höhle «Windloch».

    Engelskirchen (dpa/lnw) - Das erst im vergangenen Jahr entdeckte «Windloch» ist nach aktuellen Forschungen Nordrhein-Westfalens größte bekannte Höhle. Mit mindestens 6769 Metern Ganglänge sei die Höhle bei Engelskirchen im Bergischen Land noch länger als der bisherige Spitzenreiter, die Atta-Höhle im Sauerland, sagte Höhlenforscher Stefan Voigt am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Das habe die aufgenommene Erkundung und Vermessung des Höhlenlabyrinthes gezeigt.

  • Kritik an Obergrenze

    So., 24.05.2020

    Koalition streitet über Kosten für Konjunkturprogramm

    Hält eine Schulden-Obergrenze für den falschen Weg: Achim Post, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

    Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung wird Milliarden kosten, aber soll es eine Grenze geben? In der Koalition gibt es dazu unterschiedliche Meinungen. Die Wirtschaft fordert schnellere Hilfen.

  • «Brauchen weniger Bürokratie»

    So., 24.05.2020

    Recht auf Homeoffice: Altmaier gegen «staatliche Gängelei»

    Homeoffice passe nicht überall, meint Wirtschaftsminister Peter Altmaier.

    Die eigene Wohnung ist in der Krise für viele Arbeitnehmer auch zum Arbeitsplatz geworden. Videokonferenzen sind gang und gäbe. Wird das Homeoffice auch nach Corona üblich sein?

  • Zitate

    So., 24.05.2020

    Die besten Sprüche zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Thomas Müller freut sich auf das Duell mit dem BVB.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

  • Rekorde und Statistiken

    So., 24.05.2020

    Elf Zahlen zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Im sechsten Derby gab es die erste Niederlage für Mönchengladbachs Marco Rose.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

  • «Alle Vorkehrungen getroffen»

    So., 24.05.2020

    Türkei erwartet deutsche Touristen

    Die türkische Regierung erwartet, dass die Bundesregierung ihre weltweite Reisewarnung noch vor den Sommerferien auch für die Türkei aufhebt.

    Außenminister Maas will die weltweite Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie noch vor den Sommerferien für alle EU-Länder aufheben. Aber was ist mit beliebten Urlaubsländern außerhalb der EU? Der Blick richtet sich dabei vor allem auf ein Land.

  • Religion

    So., 24.05.2020

    Ende des Ramadan: Muslime beten wegen Corona im Freien

    Willich (dpa/lnw) - Nach einem entsagungsreichen Monat haben am Sonntag Muslime an vielen Orten in NRW das Ende des Ramadan gefeiert. Wegen der Corona-Pandemie mussten die Gemeinden erfinderisch werden, in mehreren Städten fanden die morgendlichen Festtagsgebete im Freien statt. In Willich etwa beteten insgesamt 300 Menschen gemeinsam im Stadion. «Diese Lösung hat bei uns super funktioniert», sagte Kerim Işık, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Willich, der Deutschen Presse-Agentur. Um den Sicherheitsabstand einzuhalten, beteten die Gläubigen in mehreren Durchgängen.