Eisbären Berlin



Alles zur Organisation "Eisbären Berlin"


  • DEL

    So., 14.07.2019

    Eisbären holen kanadischen Ex-NHL-Profi Lapierre

    Geht künftig für die Eisbären auf Torejagd: Maxim Lapierre.

    Berlin (dpa) - Die Eisbären Berlin haben den langjährigen NHL-Profi Maxim Lapierre verpflichtet. Der 34 Jahre alte kanadische Stürmer wechselt vom Schweizer Club HC Lugano zum Hauptstadtverein aus der Deutschen Eishockey Liga DEL und erhält einen Zweijahresvertrag. Das teilten die Eisbären mit.

  • DEL-Rückkehr

    Mi., 26.06.2019

    EHC Red Bull München holt Kanadier Parlett

    Kehrt in die DEL zurück: Blake Parlett.

    München (dpa) - Der EHC Red Bull München hat den Kanadier Blake Parlett verpflichtet und zurück in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) geholt. Der 30-Jährige kommt von Kunlun Red Star Peking aus der osteuropäischen KHL nach München, wie der Vizemeister bekanntgab.

  • Eishockey

    Mo., 13.05.2019

    DEL-Club Düsseldorfer EG verpflichtet Stürmer Bukarts

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Düsseldorfer EG hat für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga den lettischen Stürmer Rihards Bukarts unter Vertrag genommen. Nach Angaben des achtmaligen deutschen Meisters vom Montag bekommt der 23-Jährige einen Kontrakt bis 2020. Zuletzt spielte Bukarts in der DEL für die Schwenninger Wild Wings und die Eisbären Berlin.

  • DEB-Kader

    Sa., 11.05.2019

    Das WM-Aufgebot des deutschen Eishockey-Nationalteams

    So lange der Bundestrainer nicht alle Spieler von Beginn an offiziell meldet, sind noch Nachnominierungen möglich.

    Kosice (dpa) - Unter dem neuen Bundestrainer Toni Söderholm geht der Umbruch im Eishockey-Nationalteam weiter.

  • DEL

    Fr., 03.05.2019

    Kanadier Aubin neuer Eisbären-Coach in Berlin

    Steht künftig für die Eisbären Berlin an der Bande: Serge Aubin.

    Berlin (dpa) - Die Eisbären Berlin haben wie erwartet den Kanadier Serge Aubin als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 44 Jahre alte frühere Coach der Hamburg Freezers erhalte einen Zweijahresvertrag, teilte der Hauptstadtclub aus der Deutschen Eishockey Liga mit.

  • DEL-Finale

    Sa., 20.04.2019

    München gegen Mannheim: Drei Fakten vor dem zweiten Spiel

    Yannic Seidenberg vom EHC Red Bull München.

    Das Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft geht in die zweite von maximal sieben Runden. Den Spielort können die Mannheimer als gutes Omen werten. Die Trainer-Bilanz geht dagegen klar an München.

  • Eishockey

    Mi., 17.04.2019

    Eisbären Berlin verpflichten Düsseldorfer McKiernan

    Ryan McKiernan (l.), hier mit Hans Detsch beim Spiel Düsseldorfer EG - Augsburger Panther.

    Berlin (dpa/bb) - Die Eisbären Berlin aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Verteidiger Ryan McKiernan verpflichtet. Der Amerikaner wechselt vom Ligakonkurrenten Düsseldorfer EG in die Hauptstadt und unterschrieb einen Mehrjahresvertrag, wie die Eisbären am Mittwoch mitteilten. Der 29-Jährige war mit 31 Scorerpunkten in 51 Hauptrundenspielen achtbester Verteidiger in der aktuellen DEL-Saison.

  • DEL

    Di., 16.04.2019

    Schwenningen holt Kanadier MacQueen von den Eisbären Berlin

    Jamie MacQueen wechselt von den Eisbären Berlin zu den Schwenninger Wild Wings.

    Schwenningen (dpa) - Die Schwenninger Wild Wings verstärken sich für die nächsten beiden Spielzeiten in der Deutschen Eishockey-Liga mit Stürmer Jamie MacQueen.

  • Eishockey

    Mi., 10.04.2019

    DEL-Club Krefeld Pinguine nimmt Laurin Braun unter Vertrag

    Laurin Braun (l) von Ingolstadt (l) und Brent Raedeke von Mannheim kämpfen um den Puck.

    Krefeld (dpa/lnw) - Die Krefeld Pinguine haben für die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga Laurin Braun verpflichtet. Nach Angaben des Vereins vom Mittwoch bekommt der 28 Jahre alte Stürmer einen Jahresvertrag. Braun wechselt vom Ligakonkurrenten ERC Ingolstadt nach Krefeld. Für die Eisbären Berlin und Ingolstadt bestritt er 395 DEL-Begegnungen.

  • DEL

    Do., 04.04.2019

    Eisbären Berlin: Gleich neun Profis müssen gehen

    Personeller Umbruch bei den Eisbären Berlin: Gleich neune Profis müssen gehen.

    Berlin (dpa)- Die Eisbären Berlin nehmen nach dem Aus im Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen großen personellen Umbruch vor. Gleich neun Profis haben keine Zukunft beim DEL-Rekordmeister.