Electronic Frontier Foundation



Alles zur Organisation "Electronic Frontier Foundation"


  • Meine Daten bekommt ihr nicht

    Mi., 10.07.2019

    So werden Smartphones «grenzsicher» gemacht

    Wer seine Daten bei der Reise in bestimmte Länder als gefährdet einstuft, kann möglichen Ausspähversuchen von Smartphone und Co bei der Grenzkontrolle einiges entgegensetzen.

    Chinesische Grenzer sollen eine Spionage-App auf Smartphones von Touristen installieren, die von Kirgistan nach West-China kommen. Das schreckt auf. Zwar bereist kaum jemand diese Region. Doch wie schützt man sein Gerät generell vor übergriffigen Staaten?

  • Gegen das Daten-Sammeln

    Do., 07.02.2019

    Facebook-Tracking blockieren und alternative Apps nutzen

    Für alle, die nicht auf ihrem Weg durchs Netz beobachtet werden möchten, hat die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) die Browser-Erweiterung Privacy Badger entwickelt.

    Das Bundeskartellamt hat Facebook das Sammeln von Daten auf fremden Seiten untersagt. Doch weil der Konzern sich rechtlich wehren will, ist ein Ende der Sammelei noch nicht absehbar. Kann man das Heft beim Datenschutz nicht einfach selbst in die Hand nehmen?

  • Kampf um offenes Netz

    Di., 19.09.2017

    Streit um Kopierschutz im Web-Browser eskaliert

    Cory Doctorow, Science-Fiction-Autor, Web-Aktivist und Vertreter des EFF im W3C.

    San Francisco (dpa) - Aus Protest gegen Bestimmungen zum Kopierschutz in den technischen Standards für Web-Browser haben sich die US-Bürgerrechtler von der Electronic Frontier Foundation (EFF) aus dem Standardierungsgremium W3C zurückgezogen.

  • Internet

    Do., 18.06.2015

    Gute Datenschutz-Noten für Apple und Yahoo

    Wie wichtig nehmen Apple, Adobe und Co. den Datenschutz? Das wollten US-Aktivisten wissen.

    Der Kurznachrichtendienst WhatsApp versagt nach Einschätzung von amerikanischen Aktivisten beim Datenschutz fast vollständig. Vom hohen Schutzniveau bei Apple, Adobe, Yahoo und Diensten wie Wordpress oder der Wikipedia ist die Facebook-Tochter jedenfalls weit entfernt.

  • Computer

    Do., 18.06.2015

    Gute Datenschutz-Noten für Apple und Yahoo - WhatsApp fällt durch

    Computer : Gute Datenschutz-Noten für Apple und Yahoo - WhatsApp fällt durch

    Der Kurznachrichtendienst WhatsApp versagt nach Einschätzung von amerikanischen Aktivisten beim Datenschutz fast vollständig. Vom hohen Schutzniveau bei Apple, Adobe, Yahoo und Diensten wie Wordpress oder der Wikipedia ist die Facebook-Tochter jedenfalls weit entfernt.

  • Technik

    Di., 08.07.2014

    Android-Handys plaudern Hotspot-Namen aus

    Androiden mit der Betriebssystem-Version 3.1 oder höher können preisgeben, welche WLAN-Netze der Nutzer zuletzt verwendet hat. WLAN sollte daher nur bei Gebrauch eingeschaltet sein. Foto: Arno Burgi

    Berlin (dpa/tmn) - Nutzer neuerer Android-Geräte sollten das WLAN immer ausschalten, wenn sie sich nicht gerade mit einem ihnen bekannten Hotspot verbinden möchten. Denn das Gerät kann bei der Suche nach einem Hotspot die jüngsten Aufenthaltsorte des Nutzers verraten.

  • Gesellschaft

    So., 29.12.2013

    Hacker-Szene sucht nach Antworten auf Snowden-Enthüllungen

    Im Rahmen des 30. Chaos Communication Congress (30C3) treten Demonstranten in Hamburg für Bürgerrechte und Datenschutz ein. Foto: Bodo Marks

    Hamburg (dpa) – Freude und Entsetzen liegen manchmal nah beieinander. Schon immer warnte die Hackerszene davor, dass Geheimdienste viele digitale Kommunikationssysteme unterwandern würden.

  • Geheimdienste

    Fr., 25.10.2013

    Hollywood-Stars kritisieren NSA-Überwachung

    Los Angeles (dpa) - Eine Reihe Hollywood-Stars, darunter Regisseur Oliver Stone, üben in einer Videobotschaft scharfe Kritik an den Spähaktionen des US-Geheimdienstes NSA. Neben dem Oscar-Preisträger melden sich auch die Schauspieler John Cusack und Maggie Gyllenhaal zusammen mit Aktivisten und Politikern zu Wort. Das Video wurde von der Organisation «Electronic Frontier Foundation» ins Netz gestellt. Es ruft auch zur Beteiligung an einer für morgen geplanten Protestaktion in Washington auf. Die Künstler verlangen unter anderem ein Ende der Massenüberwachung von US-Bürgern durch den Geheimdienst.

  • Internet

    Fr., 19.07.2013

    Funktion von Googles Android schürt Datenschutz-Ängste

    Android-Smartphones sind möglicherweise von einer schweren Sicherheitslücke betroffen. Foto: Foto: Christof Kerkmann/Archiv

    Berlin/New York (dpa) - Eine Funktion von Googles Android-Geräten ist vor dem Hintergrund der Spionage-Affäre um die NSA in die Kritik geraten.

  • Internet

    Fr., 19.07.2013

    Funktion von Googles Android schürt Datenschutz-Ängste

    Google legt für die Synchronisierung von Android-Geräten Daten - zum Beispiel Passwörter - auf eigenen Servern ab. Das könnte insbesondere für Unternehmen riskant sein. Foto: Andrea Warnecke

    Berlin/New York (dpa) - Seit Beginn des Spionageskandals um den US-Geheimdienst NSA schauen Nutzer bei ihren Daten ganz genau hin. Dabei ist einem Aktivisten eine Funktion von Android-Handys unangenehm aufgefallen.