Elektro



Alles zur Organisation "Elektro"


  • Leichtathletik: Silvesterlauf Münster

    Di., 02.01.2018

    Athleten von Arminia Appelhülsen traben aus

    Zehn Athleten von „Laufend Fit“ starteten beim Silvesterlauf in Münster.

    Am letzten Tag des alten Jahres nahm „Laufend Fit“, die Laufsportgruppe des Sportvereins Arminia Appelhülsen, am 29. Silvesterlauf der Laufsportfreunde in Münster teil.

  • Und Gott sprach: Es werde Licht!

    Di., 22.08.2017

    Beleuchtungskonzept für St. Agatha

    Ein ungewohnter Anblick: Der knallrote Steiger der Firma Teupen steht im Altarraum der St.-Agatha-Kirche. Mit ihm kommen die Handwerker bis hinauf zu den Säulenkapitellen, auf denen sie die neuen Leuchten installiert haben.

    Jetzt, auf der Schlussgeraden, ist Hendrik Oude Lansink mit den „schönen“ Arbeiten beschäftigt. Im Korb eines Steigers fährt er bis an eine Säule heran und verkabelt dort oben neu montierte Leuchten. LED-Leseleuchten, die nach unten strahlen, und sogenannte RGBW-Leuchten, die das Gewölbe bei Bedarf in farbiges Licht tauchen.

  • Unternehmensbesuche

    Mi., 05.07.2017

    Zufrieden mit dem Standort Walstedde

    Carsten Grawunder und Ute Homann besuchten die Firma Elektro Jungfermann in Walstedde. Mit Werner und Anja Jungfermann tauschten sie Gedanken aus.

    Bürgermeister Carsten Grawunder und Wirtschaftsförderin Ute Homann besuchten kürzlich im Rahmen der Unternehmensbesuche die Firma Elektro Jungfermann in Walstedde.

  • Gronau

    Mo., 13.03.2017

    Die erfolgreichen Prüflinge

    Die Namen der erfolgreichen Prüflinge aus dem Verbreitungsgebiet der WN (in Klammern die

  • Ab 1. Januar sind sie Pflicht

    Mi., 28.12.2016

    Rauchmelder als Bestseller

    Norbert Rohling, stellvertretender Leiter des Baumarktes Geveler, in einem Rauchmelder-Beratungsgespräch. Die Feuerwehr wirbt seit zehn Jahren für den Einsatz von Rauchmeldern auch in Privatwohnungen.

    Zuverlässig, vertrauenswürdig, flexibel und zukunftssicher sind sie, die kleinen Rauchmelder mit dem markdurchdringenden „Piep“. Der Countdown läuft, denn ab dem 1. Januar 2017 tritt in NRW die allgemeine Rauchmelder-Pflicht in Kraft. Entsprechend groß war in den letzten Wochen der Run auf die weißen Lebensretter.

  • Kundendienstmitarbeiter geht in den Ruhestand

    Sa., 03.12.2016

    Ära Uphues geht bei Gerwens zu Ende

    Heinz Uphues (3.v.l.) wurde jetzt von Thomas, Annette und Gerd Gerwens verabschiedet.

    Nach fast 44-jähriger Tätigkeit im Unternehmen ist jetzt Kundendienstmitarbeiter Heinz Uphues bei der Firma Gerwens verabschiedet worden. Annette, Gerd und Thomas Gerwens dankten Heinz Uphues für die engagierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschten ihm für den kommenden Lebensabschnitt Gesundheit und einen lang anhaltenden Unruhestand.

  • Pilot-Projekt für Flüchtlinge

    Fr., 20.05.2016

    Unterschrift besiegelt gelebte Integration

    Strahlende Gesichter: (v.l.) KH-Hautpgeschäftsführer Frank Tischner, Silvia Domhöfer, Jens Bökenfeld, Michael Angesom, Geselle Pascal Wittmer, Frank Domhöfer, Klaus Domhöfer und Kreishandwerksmeisterin Erika Wahlbrink.

    Michael Angesom, 22-jähriger Flüchtling aus Eritrea hat eine große Hürde überwunden: Er hat eine Ausbildungsstelle bei der Firma Elektro Domhöfer in Rheine-Mesum gefunden. Auch für ein Pilotprojekt des Kreises Steinfurt und der Kreishandwerkerschaft, das Flüchtlinge für eine Ausbildung fit machen will, ist das ein erster Erfolg.

  • Alles verkauft

    Sa., 14.05.2016

    6,5 Hektar in vier Jahren

    Das Busunternehmen Erfmann aus Nordwalde siedelt mit einem Teil des Betriebs nach Altenberge. Derzeit wird eine Unterstellhalle gebaut. Auch auf allen anderen Grundstücken in Kümper IV herrscht derzeit Hochbetrieb.

    Auf der Suche nach neuen Gewerbegrundstücken muss sich die Gemeinde begeben: In Kümper IV wurden nun die letzten Grundstücke veräußert. Insgesamt hat es nur rund vier Jahre gedauert, bis das 65 000 Quadratmeter große Areal komplett vermarktet wurde.

  • Architekten-Entscheidung fällt im Spätsommer

    Fr., 10.07.2015

    Viele wollen das Stadthaus sanieren

    Die Büros im Stadthaus 1 – hier der Blick auf den Innenhof – sollen von Grund auf saniert werden. Die Arbeiten beginnen Anfang 2017.

    Die zahlreichen Büros und Flure im Stadthaus 1 sollen ab Anfang 2017 umfangreich saniert werden. Die Entscheidung darüber, welcher Architekt das 30 Millionen Euro schwere Bauvorhaben begleitet, fällt im Spätsommer. Die Resonanz auf die europaweite Ausschreibung war groß.

  • Tag der Ausbildung

    Di., 23.06.2015

    Jugendliche testen ihr Geschick

    „Nimm deine Zukunft in die Hand“ – das war das Motto beim ersten Tag der Ausbildung im Handwerk bei der Firma Elanko-Unternehmensverbund am vergangenen Samstag im Industriegebiet Heek-West.