FDP



Alles zur Organisation "FDP"


  • Steigendes Durchschnittsalter

    Mo., 22.04.2019

    Parteiarbeit modernisieren: Trend zur Überalterung brechen

    Das Durchschnittsalter der CDU-Mitglieder liegt seit 2015 kontinuierlich bei mehr als 60 Jahren.

    Junge Leute sind unpolitisch? Stimmt nicht. Seit Wochen gehen jeden Freitag in Deutschland Tausende Schüler für mehr Klimaschutz auf die Straße. Nur in Parteien zieht es immer weniger Junge. Das spüren vor allem CDU und SPD. Wie lässt sich die Trendwende schaffen?

  • «Fridays for Future»-Bewegung

    Mo., 22.04.2019

    Klimaschutz: Lindner zieht Parallelen zur Flüchtlingsdebatte

    «Ich wage die Vorhersage, dass die Diskussion über den Klimaschutz in drei Jahren ganz anders geführt wird, falls 400.000 Leute aus der Automobilindustrie entlassen werden müssen», sagt Christian Lindner.

    Berlin (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner hat davor gewarnt, bei der «Fridays for Future»-Bewegung die gleichen Fehler wie bei der Flüchtlingsdebatte zu machen.

  • Geldregen mit Nebenwirkungen?

    Mo., 22.04.2019

    Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

    Vor fast fünf Wochen startete die Auktion von 5G-Frequenzen.

    Die Auktion von 5G-Mobilfunkblöcken will kein Ende nehmen: Seit Mitte März liefern sich vier Telekommunikationsfirmen ein Wettbieten bei der Bundesnetzagentur. Schon jetzt ist klar: In die Staatskassen kommen Milliarden. Ein Grund zur Freude?

  • Telekommunikation

    Mo., 22.04.2019

    Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

    Mainz (dpa) - Die unerwartet hohen Staatseinnahmen aus der Versteigerung von 5G-Mobilfunkfrequenzen stoßen auf scharfe Kritik. In seltener Einigkeit monierten Vertreter der FDP, der Grünen und der Gewerkschaft Verdi, dass den Mobilfunkfirmen dadurch weniger Geld zur Verfügung stehe. Das könnte ein Bremsklotz sein beim anstehenden Netzausbau. 5G sei komplettes Neuland, der Ausbau werde aufwendig und teuer - umso unverständlicher sei es, dass die Unternehmen dann noch viel zahlen müssen, sagte Verdi-Fachmann Christoph Heil. «Jeder Euro ist wichtig, der in der Branche bleibt.»

  • Wenig Bereitschaft

    So., 21.04.2019

    Kaum Interesse der Länder an eigenen Missbrauchsbeauftragten

    Johannes-Wilhelm Rörig, der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, steht neben Franziska Giffey (SPD), Familienministerin.

    Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung hat die Länder aufgefordert, eigene Stellen nach seinem Vorbild einzurichten. Die Reaktionen dürften ihn nicht zufrieden stellen.

  • Umfrage

    So., 21.04.2019

    Union fällt auf Jahrestief - AfD stärkste Kraft im Osten

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

    Berlin (dpa) - Die Union ist im «Sonntagstrend» für «Bild am Sonntag» auf den tiefsten Wert in diesem Jahr gefallen. In der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid büßten CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche zwei Punkte auf 28 Prozent ein.

  • Wahlen

    So., 21.04.2019

    Union fällt auf Jahrestief - AfD stärkste Kraft im Osten

    Berlin (dpa) - Die Union ist im «Sonntagstrend» für «Bild am Sonntag» auf den tiefsten Wert in diesem Jahr gefallen. In der Emnid-Umfrage büßten CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche zwei Punkte auf 28 Prozent ein. Die Grünen dagegen legten zwei Punkte zu und sind mit 19 Prozent nun allein zweitstärkste Kraft. SPD und AfD gewinnen jeweils einen Punkt, sie kommen auf 18 und 13 Prozent. Die Linke verharrte bei 9 Prozent, die FDP verlor einen Punkt und steht bei 8 Prozent. Im Osten zeichnet sich im «Sonntagstrend» ein anderes Bild: dort ist die AfD mit 23 Prozent stärkste Kraft. Dahinter folgen die CDU und die Linke.

  • Billiger als Büroboten

    Sa., 20.04.2019

    Digitalministerin verteidigt Rohrpost im Kanzleramt

    Preiswerter als zusätzliche Büroboten: die Rohrpost.

    Die gute alte Rohrpost tut im Bundeskanzleramt noch ihren Dienst. Ganz im Gegensatz zur FDP meint Digitalstaatsministerin Bär: Funktioniert doch prima und kostet nicht viel.

  • Gesellschaft

    Sa., 20.04.2019

    NRW prüft eigenen Beauftragten gegen Kindesmissbrauch

    Gesellschaft: NRW prüft eigenen Beauftragten gegen Kindesmissbrauch

    Kaum eine Woche ohne neue Meldungen über sexuelle Gewalt an Kindern. NRW stellt alle Kinderschutzstrukturen auf den Prüfstand. Braucht das Land einen speziellen Beauftragten, um Minderjährige effektiver vor Missbrauch zu bewahren?

  • Fast 30 Jahre nach der Wende

    Fr., 19.04.2019

    Linke will neuen Untersuchungsausschuss zur Treuhand

    Dietmar Bartsch: «Das Treuhand-Trauma ist nicht überwunden».

    Die Treuhand - Symbol für einen «brutalen Kapitalismus» nach der Wende? Die Linke will das umstrittene Wirken der früheren Superbehörde neu aufrollen. Der Vorstoß kommt wenige Monate vor wichtigen Landtagswahlen im Osten. Aus der Union kommt Kritik.