Flughafen Münster Osnabrück



Alles zur Organisation "Flughafen Münster Osnabrück"


  • Jahrestagung der türkischen Reisebüros

    So., 10.11.2019

    „Ohne Bedenken in die Türkei“

    Bei der Reisemesse am Samstag und Sonntag am Flughafen Münster-Osnabrück ging es ausschließlich um die Türkei.

    „Die Luftfahrt bringt seit jeher Menschen zusammen. Sie verbindet uns.“ So sagt es Detlef Döbberthin, Pressesprecher des Flughafens Münster-Osnabrück. Anlass ist der Syrien-Konflikt und die damit einhergehende Kritik gegenüber der Türkei und der zuletzt stattfindende Streik am Flughafen-Terminal. Einige Demonstranten hatten sich vehement gegen Flüge in die Türkei ausgesprochen (wir berichteten).

  • Proteste gegen „Angriffskrieg der Türkei in Syrien“

    Fr., 08.11.2019

    Pünktlicher Abflug trotz Blockade

    Rund 20 Aktivisten blockierten am Donnerstag am FMO den Check-in-Schalter von Sun Express für den Flug nach Antalya.

    20 Aktivisten haben am Donnerstag durch eine Blockadeaktion am Check-in-Schalter der türkischen Fluggesellschaft Sun Express am FMO gegen den Angriffskrieg der Türkei in Rojava (Syrien) protestiert. Dabei behinderten sie den Check-in für den Flug nach Antalya. Der konnte jedoch ohne Verzögerung starten.

  • Mittelstandsvereinigung am FMO

    Do., 07.11.2019

    Experten diskutieren über Verkehrs-Modellregion 4.0

    Verkehrsexperten (v.l.): Dr. Ruprecht Brandis (BP), Staatssekretär Dr. Hendrik Schulte, Prof. Dr. Werner Sieg, Peter Abelmann, Prof. Dr. Rainer Schwarz, Dr. Christoph Kösters und Rainer Betz (MIT).

    Nordrhein-Westfalen ist mit 738 000 Menschen in der Logistikbranche der wichtigste Verkehrsknotenpunkt Deutschlands. Und ein Schwergewicht in Europa. Aber wohl auch das Land mit den dicksten Staus. „Wir wollen NRW zur Modellregion 4.0 machen“, sagte Dr. Hendrik Schulze, Staatssekretär im Landesverkehrsministerium. Und das mit digitaler, moderner Verkehrsinfrastruktur.

  • Schwarz warnt vor Steuererhöhung

    Do., 07.11.2019

    Die Folgen des Greta-Hurricans

    Wien-Flieger am FMO – diese mittleren Flüge werden durch die Luftverkehrssteuer verteuert.

    Die aktuelle Umweltdebatte, da kommt Prof. Dr. Rainer Schwarz nicht drum herum, macht der Flughafenbranche Sorgen. „Greta-Hurrican“ heißt das aktuelle Stichwort, sagte er vor dem MIT-Forum, das am Dienstag im FMO stattfand. Allerdings betrachtet Schwarz die geplante Erhöhung der Luftverkehrssteuer mit besonderem Argwohn.

  • Luftverkehr

    Do., 07.11.2019

    Streik bei der Lufthansa trifft auch NRW-Flughäfen

    Eine Flugbegleiterin hat einen Button der Flugbegleitergewerkschaft UFO an ihrer Streikweste.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach dem Beginn eines 48-Stunden-Streiks der Lufthansa-Flugbegleiter sind am Donnerstagmorgen auch einige Flughäfen in Nordrhein-Westfalen betroffen. Am Flughafen Düsseldorf sind laut der Flugauskunft auf der Website bis 9.00 Uhr sechs Abflüge annuliert worden. Im Laufe des Tages komme es zu 29 streikbedingten Ausfällen bei Ankünften und Abfahrten, bestätigte der Flughafen am Morgen. Die Lage am Terminal sei ruhig, die meisten Passagiere würden stattdessen Zug fahren oder an einem anderen Tag fliegen.

  • Luftverkehr

    Mi., 06.11.2019

    Streik bei der Lufthansa trifft auch NRW-Flughäfen

    Eine Passagiermaschine der Lufthansa startet auf dem Flughafen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der zweitägige Streik der Flugbegleiter bei der Lufthansa wird auch viele Passagiere in Nordrhein-Westfalen treffen. Am Flughafen Düsseldorf hatte die Lufthansa bis zum Mittwochnachmittag 19 ihrer 38 am Donnerstag geplanten Verbindungen von und nach München gestrichen. Zudem seien alle 10 Flüge von und nach Frankfurt abgesagt worden, teilte ein Flughafensprecher mit. Am Flughafen Münster-Osnabrück waren bis dahin 12 von 38 Lufthansa-Verbindungen gestrichen. Insgesamt sagte die Lufthansa für Donnerstag und Freitag bundesweit zusammen rund 1300 Flüge ab. Betroffen sind rund 180 000 Passagiere.

  • „Business Breakfast“ am FMO

    Mi., 06.11.2019

    Werben um Aufmerksamkeit

    Gastgeber des Business Breakfast am FMO war die Hypo Vereinsbank (v.l.): Dr. Thomas Robbers, Dirk Huefnagels, Prof. Dr. Rainer Schwarz und Thomas Horstmann begrüßten 100 Gäste.

    Am Flughafen Münster/Osnabrück fand das jüngste Business Breakfast statt. Eingeladen hatte die Hypo Vereinsbank.

  • Nach Großbrand vor drei Wochen

    Mo., 04.11.2019

    Im FMO-Parkhaus warten noch 40 Autos

    Die meisten Autos wurden bereits herausgefahren – doch noch warten 40 Fahrzeuge im FMO-Parkhaus auf ihre Besitzer.

    Drei Wochen nach dem Großbrand im Parkhaus am Flughafen Münster/Osnabrück wird es ruhiger in dem betroffenen Gebäude. Die meisten Autos wurden inzwischen abgeholt, die Brandermittler sind abgereist – aber viele Fragen sind noch offen.

  • Reisebürokooperation hat ihre Jahrestagung

    Mo., 04.11.2019

    Reisemesse am FMO auch für Besucher geöffnet

    Am FMO wird vor allem über Reisen in die Türkei informiert.

    Die Reisebürokooperation COOP TRR wird am kommenden Wochenende, 9. und 10. November, ihre Jahrestagung am Flughafen Münster/Osnabrück abhalten.

  • Lauda fliegt erstmals nach Wien

    Di., 29.10.2019

    „Am häufigsten nachgefragt“

    FMO-Geschäftsführer Prof. Rainer Schwarz (r.), begrüßte die Crew des Erstfluges um Kapitän Eduard Inreiter (l.) gemeinsam mit FMO-Marketingleiter Andrés Heinemann (2.vr.) und Mathias Richter, FMO Aviation Marketing (4.v.r.).

    Pünktlich um 9.10 Uhr startete am Montag der erste Flug von Lauda mit 178 Passagieren vom Flughafen Münster/Osnabrück nach Wien.