KSK



Alles zur Organisation "KSK"


  • Spendenplattform der Kreissparkasse Steinfurt

    Mo., 15.04.2019

    Auch Projekte aus Westerkappeln, Lotte und Mettingen finden Unterstützung

    Sie freuen sich über viele Spenden für viele tolle Projekte (von links): Barbara Wenker (Spenden und Sponsoring), Heinz-Bernd Buss, Rainer Langkamp, Carl-Christian Kamp und Nathalie Dudenhausen (Spendenplattform).

    Der Winter ist vorbei, der Frühling ist da. Damit hat auch die Kreissparkasse (KSK) Steinfurt das „Winter Special“ auf ihrer Online-Spendenplattform „Ein-fach.Gut.Machen.“ beendet. Auch Projekte aus Westerkappeln, Lotte und Mettingen fanden Unterstützung.

  • Gartenprojekt „Biologische Vielfalt“ nimmt Gestalt an

    Fr., 05.04.2019

    Ein Zirkuswagen für das „Regenbogenland“

    Einen Scheck über 5000 Euro übergaben Carl-Christian Kamp (Mitte) und Raphael Köllmann im Namen der Kreissparkasse Steinfurt an Gesamtschulleiter Manfred Stalz (links), die Wespe.Vorsitzende Petra Kleen und Anja Peters vom Kindergarten Am Kapellenweg (rechts). „Unsere Kinder brennen schon darauf, dass es richtig los geht“, sagt die Kita-Leiterin.

    Auf dem Eckgrundstück Burgweg/Am Kapellenweg steht seit Donnerstag ein himmelblauer Zirkuswagen. Die Manege, wenn man so will, kommt erst später. Der alte Wohnanhänger ist der erste deutlich sichtbare Meilenstein für das Gartenprojekt „Biologische Vielfalt“.

  • Verteidigung

    Mi., 27.03.2019

    Geheimnisverrat: Freispruch für MAD-Oberstleutnant

    Das Landgericht und Amtsgericht in Köln (Nordrhein-Westfalen).

    Ein MAD-Oberstleutnant war «Fallführer» bei geheimdienstlichen Nachforschungen im Umfeld des rechtsextremen Offiziers Franco A. Der MAD-Mann wurde beschuldigt, eine Razzia verraten zu haben.

  • Verteidigung

    Mi., 20.03.2019

    Prozess gegen MAD-Offizier: Angeklagter bestreitet Verrat

    Der Oberstleutnant des MAD ist beschuldigt, Informationen weitergegeben zu haben.

    Köln (dpa/lnw) - Ein wegen Verletzung dienstlicher Geheimnisse angeklagter Oberstleutnant des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) hat am Mittwoch zum Prozessauftakt alle Vorwürfe bestritten. Er wird beschuldigt, im Jahr 2017 Informationen über geplante Durchsuchungen des Bundeskriminalamtes bei der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) weitergegeben zu haben. Der Angeklagte sagte dazu am Mittwoch in dem Verfahren vor dem Amtsgericht Köln, er habe «zu keinem Zeitpunkt» über Durchsuchungsmaßnahmen informiert und von diesen auch keine Kenntnis gehabt. Der MAD hat seine Zentrale in Köln.

  • Verteidigung

    Mi., 20.03.2019

    MAD-Offizier muss sich wegen Geheimnisverrats verantworten

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Köln (dpa) - Ein wegen Verletzung von Dienstgeheimnissen angeklagter Offizier des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) muss sich von heute an vor dem Amtsgericht in Köln verantworten. Der Oberstleutnant ist beschuldigt, in einem vom Generalbundesanwalt geführten Ermittlungsverfahren Informationen über geplante Durchsuchungen bei Soldaten der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) weitergegeben zu haben. Der Angeklagte hatte den Vorwurf in einer Vernehmung bestritten. In dem Verfahren seien zunächst drei Termine anberaumt, teilte das Amtsgericht mit.

  • Kegeln: Regionsliga Westfalen

    Mi., 20.02.2019

    BSV Ostbevern ist schon Meister

    Michael Hornig glänzte mit dem BSV in Lengerich.

    Was für ein Spieltag für den BSV Ostbevern: Die erste Mannschaft ist schon Meister, aber noch nicht aufgestiegen. Die Zweite hat den Klassenerhalt gesichert und die Dritte rückt hoch.

  • Ausblick der Volksbanken und der Kreissparkasse für 2019

    So., 27.01.2019

    Bauzinsen billig – Sparen schwierig

    Bei Guthabenzinsen gibt es für Sparer weiter nicht viel zu rechnen. Es gibt keine.

    Krisenstimmung oder anhaltender Boom ? Zinstief oder allmähliche Normalisierung ? Und weiterhin niedrige Zinsen für Häuslebauer oder teurere Darlehen ? Wer wissen will, was die Finanzwelt in diesem Jahr so bringt, braucht eine Glaskugel. Oder er fragt die, die tagtäglich mit Geld zu tun haben. Was wir zu vier verschiedenen Themen getan haben.

  • Verteidigung

    Mo., 21.01.2019

    Elitesoldat akzeptiert Strafbefehl nach Hitlergruß

    Böblingen (dpa) - Nachdem er mehrfach den Hitlergruß gezeigt haben soll, hat ein Soldat der Bundeswehr-Eliteeinheit KSK einen Strafbefehl akzeptiert. Dies komme einer Verurteilung gleich, sagte ein Sprecher der Stuttgarter Staatsanwaltschaft. Dem Mann wurde das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zur Last gelegt, der Strafbefehl umfasse 40 Tagessätze. Einem Bericht von «Spiegel»-Online zufolge soll es sich um 4000 Euro handeln. Der Soldat des geheim operierenden Kommandos Spezialkräfte hatte erst Einspruch eingelegt.

  • Fußball: KSK-Cup in der Soccerworld Steinfurt

    Mo., 14.01.2019

    David Rieke ballert den SV Mesum II zum 4:2-Sieg

    60 Mannschaften aus den Kreisligen B bis D spielten von Freitag bis Sonntag in der Soccerworld Steinfurt auf drei Plätzen in insgesamt 252 Spielen ihren Sieger aus. Dabei schlug der SV Mesum II die Reserve vom SV Drensteinfurt im Finale verdient mit 4:1.

  • Kegeln: Westfalenliga 1

    Mo., 07.01.2019

    Sieg gegen SU Annen II: BSV Ostbevern hat beste Chancen auf die Relegation

    Michael Hornig kegelte hervorragende 820 Holz.

    Nach dem klaren Sieg gegen die Sportunion Annen II hat der BSV Ostbevern, Spitzenreiter in der Westfalenliga 1, drei Punkte Vorsprung. Oberligist BSV Ostbevern II kehrte mit leeren Händen aus Gütersloh heim. Der BSV Ostbevern III musste sich mit einem 2:1-Sieg zufriedengeben.