Kreispolizeibehörde



Alles zur Organisation "Kreispolizeibehörde"


  • Keine neuen Hinweise auf die Täter

    Fr., 09.04.2021

    Gemeinde zahlt für illegal entsorgte Reifen

    Der Rehagenweg am Dienstagabend:

    Es gibt keine neuen Hinweise, aber die Ermittlungen der Polizei dauern an: Am Dienstagabend hatten bislang unbekannte Täter mehr als 70 alte Reifen auf dem Rehagenweg abgekippt – ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr.

  • Verkehrserziehung

    Mi., 07.04.2021

    „Lassen Eltern nicht im Regen stehen“

    Die Puppenbühne der Polizei kann wegen der Corona-Schutzmaßnahmen zurzeit nicht für die Kinder spielen.

    Den Polizisten tut es in der Seele weh. Aber im Moment dürfen sie die Verkehrserziehung in den Kindergärten coronabedingt nicht durchführen. Immerhin gibt es eine Alternative.

  • Schwerpunktkontrollen der Ordnungsbehörden

    Mo., 05.04.2021

    „Car-Freitag“: 80 Autos zu schnell

    Vorübergehend gesperrt: das Zechengelände.

    Die Tuner-Szene machte am sogenannten Carfreitag offensichtlich einen Bogen um Ahlen. Stattdessen blitzen bei Straßenkontrollen 80 Autofahrer ab, die zu schnell unterwegs waren.

  • Kriminalität

    Sa., 03.04.2021

    Auto fährt gezielt in Gruppe: Mordkommission ermittelt

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens.

    Iserlohn (dpa/lnw) - Ein Autofahrer ist in Iserlohn (Märkischer Kreis) mutmaßlich gezielt in eine Gruppe von Menschen gefahren, die sich an einem Spielplatz aufhielt. Bisherigen Ermittlungen zufolge sei eine Person von dem Auto in die Luft geschleudert worden, mehrere andere Menschen seien zur Seite gesprungen, teilten die Staatsanwaltschaft Hagen, das Polizeipräsidium Hagen und die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Samstag mit. Nach dem mutmaßlichen versuchten Tötungsdelikt am Donnerstagabend werde der unbekannte Autofahrer noch gesucht. Eine Mordkommission ermittelt.

  • Aufklärungsaktion

    Sa., 03.04.2021

    Taschendieben den Job vermasseln

    Aufklärungsaktion: Taschendieben den Job vermasseln

    Die Polizei hat im Rahmen einer Schwerpunktaktion in Ahlen darauf aufmerksam gemacht, wie leicht man Opfer von Taschendieben werden kann. Sehr leicht nämlich.

  • Polizei sperrt Gelände

    Do., 01.04.2021

    Kein „Car-Freitag“ auf der Zeche

    Kein „Car-Freitag“: Das Zechengelände bleibt über die Feiertage gesperrt.

    Ab Gründonnerstag bleibt der Autoverkehr vom Zechengelände ausgesperrt. Polizei und Ordnungsamt verhindern so das fast schon traditionelle Treffen der Autotuner-Szene.

  • Kriminalitätsstatistik

    Di., 23.03.2021

    Einbrecher machen meistens weiten Bogen um Schöppingen

    Zwei Wohnungseinbrüche sind der Polizei im vergangenen Jahr in Schöppingen gemeldet worden.

    Die polizeiliche Kriminalitätsstatistik der Kreispolizeibehörde Borken zeigt für die Gemeinde Schöppingen sehr unterschiedliche Entwicklungen in einigen Bereichen. Insgesamt meldete die Kreispolizei für die Vechtegemeinde im vergangenen Jahr 263 Straftaten. Das sind zwei weniger als ein Jahr zuvor.

  • Lindenstraße

    So., 14.03.2021

    Unfall bei Wendemanöver

    Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend auf der Lindenstraße.

    Drei leicht verletzte Personen forderte ein Unfall auf der Lindenstraße am Freitagabend.

  • Verkehrsunfallentwicklung 2020

    Do., 11.03.2021

    Corona-Lockdown schönt die Statistik

    Der Leitende Polizeidirektor Jörg Voigt, der Direktionsleiter der Direktion Verkehr, Polizeidirektor André Weiß (v.l.), und sein Vertreter Erster Polizeihauptkommissar Jürgen Bauland (r.) überreichten jetzt Landrat und Behördenleiter Dr. Martin Sommer im Steinfurter Kreishaus das sogenannte „Handout“ zur Verkehrsunfallentwicklung 2020.

    Zehn Prozent weniger Verkehrsunfälle - was wie ein erfreulicher Fortschritt klingt, ist zum Teil auch der Corona-Pandemie geschuldet. Eine gegenläufige Statistik unterstreicht diese Annahme. 

  • Polizei legt Statistiken für 2020 vor

    Mi., 10.03.2021

    Weniger Unfälle, aber mehr Drogendelikte

    Polizei legt Statistiken für 2020 vor: Weniger Unfälle, aber mehr Drogendelikte

    In den kürzlich veröffentlichen Statistiken der Kreispolizeibehörde lassen sich einige Trends in Bezug auf die Pandemie ablesen. Die Zahl der Verunglückten ist ebenso rückläufig wie die Straftaten in der Steverstadt.