MBN



Alles zur Organisation "MBN"


  • Hotel „Burggraf“

    Mi., 04.12.2019

    Es wird intensiv verhandelt

    Blick vom Burgberg auf das Hotel: Nach wie vor wird intensiv mit potenziellen Betreibern eines neuen „Burggraf“ verhandelt.

    Bürgermeister Stefan Streit ist optimistisch – und das hat seinen Grund. Am Dienstag hat er mit Jens Böhm zusammengesessen, Vorstandssprecher der Firma MBN Bau. Thema war natürlich der Neubau des Hotels „Burggraf“.

  • Ausschuss berät über Änderungen bei Burggraf-Plänen

    Mi., 18.09.2019

    Investor speckt Pläne ab

    Ohne Tiefgarage und ohne Kulturgang: Der Bauausschuss hat sich am Dienstag mit Änderungswünschen des Investors befasst, der den Burggrafen abreißen und an der Stelle ein Hotel errichten will.

    Rückschritt bei den Planungen für den neuen Burggrafen: In der Sitzung des Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses stellte Projektentwickler Georg Sprenger am Dienstag drei Änderungswünsche vor. So will der Investor erstens auf die Tiefgarage und zweitens auf den Bau des sogenannten Kulturgangs verzichten. Eine weitere Änderung betrifft das Appartementhaus, das neben dem Hotel entstehen soll.

  • Förderverein des Kulturhauses löst sich auf

    Mi., 08.05.2019

    „Die Hütte war immer voll“

    Im Kulturhaus gab es zahlreiche, gut besuchte Veranstaltungen. Zu den Höhepunkten gehörte die Lesung von Hannelore Elsner, die kürzlich verstorben ist. Das Gebäude wird jetzt saniert und künftig vom neuen Hotel „Burggraf“ mitgenutzt.

    Das Kulturhaus hat viel Prominenz gesehen – von Wigald Boning über Bernhard Hoëcker bis hin zu Hannelore Elsner. Sie alle sind in dem alten Gemäuer aufgetreten. Stets war der Förderverein des Kulturhauses Gastgeber. Doch damit ist nun Schluss: Der Verein hat sich aufgelöst.

  • „Kulturhaus Projekt GmbH“ gegründet

    Do., 06.12.2018

    3,6 Millionen werden investiert

    Das Kulturhaus wurde 1960 als Kreisheimathaus erbaut. Es ist in die Denkmalliste der Stadt eingetragen und soll nun saniert werden.

    Wird ein altes Haus von Grund auf saniert, dann geht das ins Geld. Handelt es sich um ein Gebäude in der Größenordnung des Kulturhauses, dann geht es in die Millionen. Die neu gegründete „Kulturhaus Tecklenburg Projekt GmbH“ wird 3,6 Millionen Euro investieren, um die Immobilie zu sanieren und in einen modernen Veranstaltungsort zu verwandeln. Öffentliche Veranstaltungen soll es dort künftig ebenso geben wie eine Nutzung durch den Betreiber des Hotels „Burggraf“.

  • Eröffnung 2020 geplant

    Mi., 31.01.2018

    Willkommen im „Burggraf“

    So sah der „Burggraf“ 1964 aus. In dem Jahr wurde er eröffnet und nach 37 Betriebsjahren schließlich 2001 geschlossen.

    Der Zeitplan für den Neubau des Hotels „Burggraf“ steht: Die Eröffnung wird für das dritte oder vierte Quartal 2020 anvisiert. Jens Böhm, Vorstandssprecher des Bauträgers MBN Bau aus Georgsmarienhütte, erläuterte am Dienstagabend im Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss die nächsten Schritte.

  • Hotel „Burggraf“

    Do., 25.01.2018

    Startschuss für den Neubau

    Mit diesem Entwurf hatte 2015 das Architektenbüro Blocher & Blocher aus Stuttgart den Architektenwettbewerb gewonnen. Der Neubau des Hotels soll sich daran orientieren.

    Der 30. Januar ist ein wichtiger Tag für die Stadt. Denn dann soll der Stadtrat die Aufstellung des Bebauungsplans „Hotel Burggraf“ beschließen und damit den Startschuss geben für die Umsetzung dieses Großprojektes. Zuvor befasst sich der Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss mit dem Thema.

  • Ehemaliges Hotel „Burggraf“

    Mi., 20.12.2017

    „Deutlich über 30 Millionen Euro“

    Auch ohne Klinke: Die Tür zum Hotel „Burggraf“ hat sich am Dienstag für die Projektentwickler Dr. Markus Böger und Georg Sprenger sowie Bürgermeister Stefan Streit (von links) öffnen lassen.

    Im November ist das ehemalige Hotel „Burggraf“ vom Bauunternehmen MBN gekauft worden. Seit 15 Jahren steht das Haus leer. Jetzt haben sich zwei Projektentwickler dort umgesehen.

  • MBN erwirbt Immobilien

    Mo., 13.11.2017

    „Burggraf“: Verträge unterzeichnet

    Am 22. Dezember 1962 erschien dieses Bild in der Zeitung. Zwei Jahre später wurde das neue Hotel am Burgberg eröffnet, das nun bereits seit vielen Jahren im Dornröschenschlag liegt.

    Das Hotel „Burggraf“ und das benachbarte Einfamilienhaus sind verkauft. Das Bauunternehmen MBN aus Georgsmarienhütte hat die Immobilien erworben. Die Verträge sind unterschrieben und beurkundet. Das bestätigte das Unternehmen gestern Anfrage dieser Zeitung. Mit weiteren Auskünften hielt sich der Firmenvertreter zurück.

  • Lengerich

    Di., 06.04.2010

    Vor der Vollendung

  • Nachrichten Münster

    So., 21.12.2008

    Podcast-Studio besucht Bands vor Ort