MOZ



Alles zur Organisation "MOZ"


  • Tour-de-France-Teilnehmer

    Sa., 16.11.2019

    Bahnrad-Weltmeister Kluge am Herzen operiert

    Roger Kluge musste am Herzen operiert werden.

    Berlin (dpa) - Bahnrad-Weltmeister Roger Kluge hat eine Herz-OP nach eigenen Angaben gut überstanden und bereits wieder Wettkämpfe bestritten.

  • Energie

    Do., 14.02.2019

    Baerbock: Hilfe für Kohleausstieg muss in Region bleiben

    Die Abgeordnete Annalena Baerbock (Grüne) spricht in der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag.

    Frankfurt (Oder) (dpa/bb) - Die geplanten Milliardenhilfen für den Strukturwandel zum Kohleausstieg müssen nach Ansicht der Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock der Region zugute kommen. «Die Landesregierungen dürfen damit auf keinen Fall Haushaltslöcher stopfen oder den Kohle-Konzernen den Stillstand vergolden», sagte die Brandenburger Bundestagsabgeordnete der «Märkischen Oderzeitung» aus Frankfurt (Oder) (Donnerstag). «Das Geld muss zweckgebunden eingesetzt werden für die Weiterbildung der Beschäftigten, zur Unterstützung der Zulieferer, für regionale Innovationsprojekte, für die Ansiedlung von Forschungsinstitutionen und für den Ausbau der Bahnstrecken in der ostdeutschen Lausitz.»

  • Klima

    Mi., 28.11.2018

    Polen plant Bau von Kernkraftwerken

    Warschau (dpa) - Wenige Tage vor Beginn der UN-Klimakonferenz hat das Gastgeberland Polen Pläne zum Bau von Kernkraftwerken vorgestellt. Warschau wolle seinen zusätzlichen Energiebedarf ab 2033 unter anderem mit Atomstrom decken, berichtet die Märkische Oderzeitung. Als mögliche Standorte des Landes für das erste Kernkraftwerk würden in Energiestrategie-Plänen des Landes die Orte Zarnowiec und Kopalino nordwestlich von Danzig genannt, hieß es. Bisher gibt es in Polen keine Atomkraftwerke; auch zu den nun vorgestellten Plänen steht eine endgültige Entscheidung der Warschauer Regierung noch aus.

  • Alternative zu Hartz IV

    Sa., 24.03.2018

    IG-Metall-Chef hält nichts von solidarischem Grundeinkommen

    Mitglieder der Bürgerinitiative «Omnibus» werben im Mai 2015 vor dem Reichstag für eine Volksabstimmung zum bedingungslosen Grundeinkommen.

    Er will lieber möglichst viele Menschen in Arbeit bringen statt Hartz IV durch ein deutlich höheres solidarisches Grundeinkommenzu ersetzen: IG-Metall-Chef Jörg Hofmann hält nicht viel von der aktuellen Debatte in der SPD.

  • Wahlversprechen aus TV-Duell

    Di., 05.09.2017

    Streit um Rente mit 70: Ökonomen kritisieren Merkel

    Rentnerpaar in Berlin. Kanzlerin Merkel verspricht das Renteneintrittsalter bei 67 Jahren zu belassen.

    Die Forderung nach längerem Arbeiten löst regelmäßig Wellen der Empörung aus. Die Kanzlerin bekommt jetzt aber auch Gegenwind wegen ihrer Absage an eine Rente mit 70.

  • Pferdesport

    Mi., 13.04.2016

    Dressur-Reiterin Salzgeber verklagt Gestüt Neustadt

    Ulla Salzgeber fühlt sich nach dem Kauf eines erkrankten Dressurpferdes übervorteilt.

    Frankfurt/Oder (dpa) - Die zweifache Dressur-Olympiasiegerin Ulla Salzgeber hat das Haupt- und Landgestüt in Neustadt (Dosse) beim Landgericht Kempten verklagt, berichtet die «Märkische Oderzeitung». Bei dem Streit geht es um den Kauf des achtjährigen Wallachs «DSP Quintus von Quaterback-Hertug».

  • Kunst

    Sa., 09.04.2016

    Rekordbeteiligung beim Brandenburgischen Kunstpreis

    Die Künstlerin Erika Stürmer-Alex erhielt im vergangenen Jahr den Ehrenpreis für ihr Lebenswerk.

    Frankfurt (Oder) (dpa) - Beim diesjährigen Brandenburgischen Kunstpreis der «Märkischen Oderzeitung» gibt es eine Rekordbeteiligung. Rund 300 digitale Bewerbungen in den Bereichen Bildende Kunst, Grafik und Skulptur wurden eingereicht, wie das Blatt mitteilte.

  • Olympia

    Fr., 05.12.2014

    Stettin bekundet Interesse an Olympia 2024 mit Berlin

    Blick auf Stettin mit Schloß und Hafen. Foto: Ulrike von Leszczynski

    Stettin (dpa) - Die polnische Hafenstadt Stettin kann sich eine Beteiligung an einer möglichen Olympia-Bewerbung Berlins für 2024 gut vorstellen.

  • Parteien

    Sa., 05.07.2014

    Union will sich mit AfD auseinandersetzen

    Berlin (dpa) - Die Union sagt der bei der Europawahl erfolgreichen Alternative für Deutschland (AfD) politisch den Kampf an.

  • Sportpolitik

    Mo., 07.04.2014

    Münch: Ungleichbehandlung in Doping-Aufarbeitung     

    Martina Münch beklagt ein Ungleichgewicht bei der Doping-Aufarbeitung zwischen Ost und West. Foto: Ralf Hirschberger

    Potsdam (dpa) - Brandenburgs Sportministerin Martina Münch hat eine Ungleichbehandlung zwischen Ost und West in der Aufarbeitung des Dopings beklagt.