Marussia



Alles zur Organisation "Marussia"


  • Motorsport

    Mo., 14.03.2016

    Debütant Wehrlein will «Highlights» setzen

    Pascal Wehrlein wird in Australien sein Debüt in der Formel 1 geben.

    16 000 Kilometer fern der Heimat gibt Pascal Wehrlein sein Debüt in der Formel 1. Auf den Schwaben wartet ein Lehrjahr. Mercedes verfolgt seine Entwicklung ganz genau, Wehrlein soll sich hochdienen. Förderer Toto Wolff traut ihm ein Silberpfeil-Cockpit zu.

  • Motorsport

    Do., 17.09.2015

    Die Piloten der Formel 1: Alexander Rossi

    Alexander Rossi vom Team Manor.

    Der Amerikaner Alexander Rossi wird beim Großen Preis von Singapur sein Formel-1-Renndebüt feiern. Der 23-Jährige ersetzt den bisherigen Piloten Roberto Merhi aus Spanien.

  • Motorsport

    Sa., 18.07.2015

    Jules Bianchi: Ein Franzose aus der Ferrari-Talentschmiede

    Jules Bianchi verstarb im Alter von 25 Jahren.

    Er stammte aus einer Motorsport-Familie und träumte von einem Cockpit bei Ferrari. Sein Ziel wollte Jules Bianchi über den Umweg beim Hinterbänkler-Team Marussia erreichen. Mit 25 Jahren wurde er als Folge eines schrecklichen Unfalls aus dem Leben gerissen.

  • Motorsport

    Mi., 20.05.2015

    Wehmut in Monaco: Erinnerungen an Bianchis Coup

    Wird in der Formel-1-Szene vermisst: Jules Bianchi.

    Monte Carlo (dpa) - Überglücklich posierte Jules Bianchi vor einem Jahr in Monaco für das Mannschaftsfoto. Der Franzose holte damals mit Rang neun die ersten Punkte der Saison für das Hinterbänkler-Team Marussia.

  • Motorsport

    Mi., 04.02.2015

    Marussia-Nachfolger will beim Formel-1-Auftakt starten

    Motorsport : Marussia-Nachfolger will beim Formel-1-Auftakt starten

    Jerez de la Frontera (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Manor will am 19. Februar sein Insolvenzverfahren beenden können und beim Auftaktrennen der neuen Saison in Australien starten. Das kündigten die Insolvenzverwalter des Nachfolge-Teams von Marussia in einer Presseerklärung an.

  • Motorsport

    So., 25.05.2014

    Endlich Punkte: Hinterbänkler-Team Marussia jubelt

    Jules Bianchi wurde in Monaco Neunter. Foto: Nicolas Bouvy

    Monte Carlo (dpa) - Der perfekte Ort für eine Premiere. Das Hinterbänkler-Team Marussia hat seine ersten Formel-1-Punkte eingefahren. Für Platz neun beim Großen Preis von Monaco bekamen der Franzose Jules Bianchi und sein Rennstall zwei Zähler.

  • Formel 1

    Di., 29.01.2013

    Glock: Kleine Formel-1-Teams stecken im Teufelskreis

    Berlin (dpa) - Die Kluft zwischen den Top-Teams in der Formel 1 und den kleinen Rennställen wird nach Ansicht von Timo Glock immer größer.

  • Formel 1

    Do., 11.10.2012

    Glock: Platz im Top-Team «würde ich gerne nutzen»

    Yeongam (dpa) - Formel-1-Pilot Timo Glock hat sein unterlegenes Team Marussia auf Platz zehn der Konstrukteurswertung geführt. Sein 12. Platz in Singapur und Rang 16 in Japan könnten dem kleinen Rennstall am Saisonende zehn Millionen Euro zusätzlich bringen.

  • Auto

    Mi., 07.03.2012

    Finnen montieren russischen Supersportwagen B2

    Auto : Finnen montieren russischen Supersportwagen B2

    Genf (dpa/tmn) - Die russische Manufaktur Marussia Motors will mit ihrem Supersportwagen B2 großen Marken wie Ferrari oder Lamborghini in Europa Kunden abspenstig machen. Der finnische Autobauer Valmet soll dabei helfen.

  • Formel 1

    Di., 24.01.2012

    Glock-Team Marussia testet neues Auto erst im März

    Formel 1 : Glock-Team Marussia testet neues Auto erst im März

    Berlin (dpa) - Formel-1-Pilot Timo Glock vom Marussia-Team kann sein neues Auto für die Saison 2012 erst im März testen.