Museumsmeile



Alles zur Organisation "Museumsmeile"


  • Die Welt der Bibel und der Antike

    Fr., 13.12.2019

    Bibelmuseum und Archäologiemuseum der Universität Münster öffnen nach Umbau und Sanierung

    Schriftrollen, Pergamente, Textfragmente und vor allem kostbare Bibeln wie diese farbenfrohe Chagall-Bibel (oben rechts) sind im Bibelmuseum zu finden. Spektakulär: Eine 1546 geschriebene Widmung Martin Luthers in einer seiner Bibelübersetzungen (kl. Bild).

    Das Bibelmuseum und das Archäologische Museum der Uni Münster öffnen am Freitag, 13. Dezember, wieder ihre Pforten. Für insgesamt über drei Millionen Euro wurden die Museen erneuert und erweitert. Künftig öffnen sie ihre Türen parallel zum Westfälischen Landesmuseum. Die Museumsmeile zwischen Domplatz und Ägidiimarkt nimmt also Gestalt an. Jetzt fehlt in der Mitte nur noch das Geologisch-Paläontologische Museum.

  • Neues aus der Szene

    Di., 22.10.2019

    Beim «Lonely Planet» ist 2020 Bonn angesagt

    Eine Büste Ludwig van Beethovens im Garten des Beethoven-Geburtshauses in Bonn.

    Der bekannte Reiseführer „Lonely Planet“ hat wieder die zehn besten Reiseziele für 2020 bekannt gegeben- mit aufgelistet ist eine deutsche Stadt.

  • Museen der Universität

    Fr., 18.10.2019

    Uni sucht neue Bauleitung

    Das künftige Geomuseum, rechts im Bild, wird weiter saniert. Die Universität plant die Eröffnung nun für 2021.

    Die Museumsmeile der Universität an der Pferdegasse bleibt vorerst unvollständig. Während Archäologie- und Bibel-Museum im Dezember nach Sanierung öffnen, bleibt im Geomuseum noch viel zu tun.

  • Universität Münster

    Fr., 18.10.2019

    Im Dezember werden gleich zwei Museen eröffnet

    Das Bibelmuseum an der Pferdegasse (Foto) wird am 13. Dezember eröffnet – ebenso wie das Archäologische Museum im Fürstenberghaus.

    In die „Museumsmeile“ an der Pferdegasse kommt Bewegung. Gleich zwei Museen der Universität Münster werden im Dezember eröffnet. Eine Einrichtung wartet allerdings nach wie vor auf einen Eröffnungstermin.

  • Raumfahrtgeschichte

    Sa., 20.07.2019

    US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

    Der Astronaut Buzz Aldrin geht am 20. Juli 1969 auf der Mondoberfläche spazieren.

    Mike Pence besucht die Nasa und die Apollo-Rakete prangt auf einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Washingtons: Die USA gedenken dem Jubiläum der Mondlandung vor 50 Jahren. Wie genau die von der Trump-Regierung angekündigte Renaissance der Raumfahrt bezahlt werden soll, ist aber unklar.

  • Raumfahrt

    Sa., 20.07.2019

    US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

    Washington (dpa) - Fünfzig Jahre nach der ersten Landung des Menschen auf dem Mond gedenken die US-Amerikaner vielerorts dem historischen Ereignis. In Washington waren bereits seit Tagen Fotos und Videobilder der Apollo-Mission auf den Obelisken im Zentrum der Museumsmeile projiziert worden. Das Luft- und Raumfahrtmuseum Smithsonian veranstaltet ein dreitägiges Festival. Raumfahrtfans hatten außerdem zu einer Gedenkminute um 21.17 Uhr deutscher Zeit aufgerufen. Das ist der Moment, zu dem das Landemodul mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin an Bord 1969 auf dem Mond aufsetzte. 

  • Universität Münster

    Mo., 29.04.2019

    Ewige Baustelle Museumsmeile

    Dauerbaustelle seit Jahren: das Geomuseum der Universität.

    Die Museumsmeile an der Pferdegasse gibt es bisher nur auf einer Straßenseite, nämlich der des Landesmuseums. Gegenüber herrscht Baustellen-Optik, am Geomuseum bereits seit zwölf Jahren. Momentan ist keines der drei Uni-Museen geöffnet. Nur an einer Stelle ist Land in Sicht.

  • Friederichs-Museum um eine Galerie reicher

    Mi., 24.04.2019

    „Schmuckkästchen“ mit Überraschungen

    Rosemarie Friederichs, Doris Kaiser und Astrid Wesserling (v.l.) erfeuen sich an dem Ambiente im Haus Oststraße 21 und freuen sich auf viele spannende Künstler-Begegnungen.

    Die Museumsmeile in der Oststraße ist um ein „Schmuckkästchen“ reicher geworden. Im Erdgeschoss des klassizistischen Bürgerhauses mit der Hausnummer 21 (erbaut Ende des 19. Jahrhundert), das Rosemarie Friederichs im Jahre 2017 von dem Rechtsanwalt und Notar Wolfram Enders erwarb, eröffnet sie im Mai ihre neue Galerie – als Ergänzung zum Konzept des Heinrich-Friederichs-Museums.

  • Elf Verletzte

    So., 08.10.2017

    Kein Terrorverdacht: Polizei lässt Fahrer von London frei

    Elf Verletzte: Kein Terrorverdacht: Polizei lässt Fahrer von London frei

    Der Vorfall schürte Terrorangst: Ein Auto erfasst mehrere Fußgänger - an einer Museumsmeile, wo sich viele Touristen aufhalten. Doch die Polizei der britischen Hauptstadt gibt Entwarnung.

  • Moderne Kunst im Depot

    Fr., 06.01.2017

    Brüssel: Kulturkampf um Kunstmuseum spitzt sich zu

    Michael Draguet, Direktor der «Königlichen Museen der schönen Künste» in Belgien.

    Brüssel besitzt seit über fünf Jahren kein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst mehr. Daran scheint sich sobald nichts zu ändern. Gekämpft wird mit allen Mitteln.